Beiträge aus dem vergangenen Schuljahr

Beiträge aus dem vergangenen Schuljahr

Juni 2018

Unser Sommerfest am 23.06.2018 verlief durchweg sonnig obwohl die Wetterprognosen den Regen vorhergesagt hatten. Die Kinder hatten viel Spaß auf der Hüpfburg, dem Spielplatz und dem Fußballplatz und bastelten Blumentopf-Einstecker und lustige Tiere und Kopfschmuck aus Luftballons. Gekrönt wurde der Tag durch leckeres Eis und Kuchen. Außerdem gab es eine Tanzvorführung der zweiten Klasse und einen Chorauftritt. Mit vielen interessanten und netten Gesprächen verging die Zeit wie im Flug.

 

 

 

Am 20.06.2018 kam Matthias Bartscher aus Hamm zur Loevelinglohschule. Es ist Pädagoge, Erziehungsberater und Kabarettist und stellte anlässlich eines Elternvortrages die spannende Frage, „Sind unsere Kinder Tyrannen oder wir Eltern Untertanen?“ Der Vortrag beschäftigte sich mit Erziehungsstilen und Elternverhalten, dabei nahm er Bezug auf die Veröffentlichungen von Michael Winterhoff (z.B. „Warum unsere Kinder Tyrannen werden: Oder: Die Abschaffung der Kindheit“ von 2008 ; „Tyrannen müssen nicht sein: Warum Erziehung allein nicht reicht – Auswege“ von 2009) und erläuterte im Kontext der geschichtlichen Entwicklung der Kindheit und der unterschiedlicher Kulturen warum viele Eltern heutzutage unsicher sind und zuweilen auch überfordert. Kurzweilig mit kleinen Videoclips und Comics gab er den Eltern viele Anregungen für eine liebevolle Erziehung und Beziehung zu den Kindern, die auf einer klaren und gleichzeitig modernen Autorität basiert. Im Anschluss daran kam es zu einem regen Austausch. Möglich gemacht, hat diesen Vortrag der Förderverein der Grundschule.

 

 

 

Gemeinsam mit allen Kindern fuhren wir am 20.06.2018 ins Theater und schauten das Stück „Rico, Oskar und die Tieferschatten“. Nach dem Roman von Andreas Steinhövel wurde es sehr kindgerecht und mit einigen spannenden und vielen lustigen Szenen umgesetzt. Die Kinder genossen die Theateratmosphäre und fieberten mit Rico und Oskar mit. Es war für alle ein tolles Erlebnis. Diese Aktion wurde vom Förderverein unterstützt, der die Buskosten für alle übernommen hat.

Bild aus: https://www.theater-muenster.com/sparte/junges-theater.html

 

 

Am 13.06.2018 luden wir die neuen „Erstis“ zu einem gemeinsamen Vormittag an unserer Schule mit vielen Spielen und großem Picknickbüfett ein. Die zukünftigen Schulkinder lernten ihre Paten kennen und hatten viel Spaß an den vielfältigen Spielen. Eltern aus allen vier Klassen halfen bei den Spielen.

 

 

 

Die dritte Klasse verbrachte drei Tage auf der Gehöft-Oase in Ostbevern. Dort gab es viel zu tun: Beim Füttern der vielen Tiere und bei den täglichen Hofarbeiten halfen die Kinder gerne mit, viele Spielgeräte und eine Spielscheune sorgten für Begeisterung. Bei einer Wanderung mit dem Pony Karl-Heinz ging es abenteuerlich durch die Wälder der Loburg. Anschließend gab es ein leckeres Picknick mit Gitarre und Gesang. Abends wurde nach dem Duschen im Aufenthaltsraum gemeinsam gebastelt und gespielt. Oben auf der Hille gab es Gelegenheit zu entspannen. Mit Gitarrenbegleitung wurde dann nach dem gemeinsamen Singen noch einige Minuten vorgelesen, bevor den Kindern zufrieden die Augen zufielen und sie sich auf ihr Bett freuten.

 

 

Am Dienstag, dem 05.06.2018, kam die Forder-Förder-Projekt – Arbeit der vierten Klasse mit einer Power Point Präsentation ihrer in den letzten Monaten angefertigten Arbeiten zu einem selbstgewählten Thema zum Abschluss. Jede Schülerin, jeder Schüler hielt einen kleinen Vortrag vor den eingeladenen Eltern und Gästen in der Marienschule, die uns freundlicherweise ihren Musikraum zur Verfügung stellte. Aufgeregt, aber souverän meisterten alle Kinder diese Herausforderung und konnten jeder einen großen Applaus von den Zuhörern einheimsen.

 

 

 

Am 05.06.2018 fuhr die Klasse 2 in die Stadtbücherei zu einer Lesung. Frau Chang stellte ihr Buch „Der geheimnisvolle Koffer von Herrn Benjamin“ vor. Zuerst erklärte sie den Kindern, wie ihr Ideen für neue Bücher kamen, wie ihre Bilder und Texte in ihren Büchern entstanden, sie zeigte ein paar Seiten aus ihrem Skizzenbuch und las dann das Buch vor. Im Anschluss daran konnten die Kinder einen eigenen Koffer basteln und gestalten und zum Schluss blieb sogar noch ein bisschen Zeit, um in der Bücherei nach eigenen Büchern zu stöbern. Dieser Ausflug hat allen Kindern viel Spaß gemacht. Vielen Dank an das Team der Stadtbücherei und an Frau Chang, die den Kindern diese schöne Zeit schenkten.

 

 

 

 

Mai 2018

Am 30.05.2018 war Herr Franken zu Besuch und hat mit den Kindern der ersten Klasse das Thema „Regenwürmer“ und mit der zweiten Klasse das Thema „Schnecken“ behandelt. Nach einer kurzen Einführung im Klassenraum ging es mit Schüppen und Lupengläsern ausgestattet in die Natur, um sich den Tieren auch in der Praxis anzunähern. Die Kinder des zweiten Schuljahres waren bei ihrer Suche recht erfolgreich und konnten sich unterschiedliche Schneckenarten aus der Nähe anschauen. Das erste Schuljahr war weniger erfolgreich. Zwei Würmer waren die Ausbeute. Aber auch das war lebensnahes Lernen, denn nach einer langen Trockenperiode hatten sich die Regenwürmer tief in den harten Boden reingearbeitet, so dass es nahezu unmöglich war, mit den zur Verfügung stehenden Geräten in ihren Raum einzudringen. Feuchtigkeit als überlebenswichtiger Faktor für Regenwürmer – dieses Wissen dürfte wohl jeder Erstklässler als Erkenntnis mitgenommen haben. Erfolgreiche oder auch weniger erfolgreiche Suche – Spaß gemacht hat es allen!

 

 

Besuch der Synagoge

Am 02.05.18 besuchte die Klasse 4 der Loevelinglohschule die Synagoge in der Innenstadt. Eine Dame empfing die Klasse 4. In der Halle wurden ihnen Kippas ausgeteilt und Zeilen von einem hebräischen Gebet vorgetragen. Sie durften auch einen jüdischen Grabstein betrachten. Dann gingen die Schüler in den Gottesdienstraum. Dort wurden die Torarollen vorgestellt und die Kinder durften unbrauchbare Rollen anfassen. Außerdem durften alle in ein Widderhorn blasen. Danach führte die Frau sie zur Frauenempore hinauf. Von dort konnte man alles gut überblicken. Der Klasse wurde noch das Fitnessstudio und der Gemeinschaftsraum vorgestellt. Am Ende durfte jedes Kind noch einmal Fragen stellen.

 

 

 

 

April 2018

Besuch bei der Feuerwache II

Am Dienstag, dem 24.04.18, besuchte die 4. Klasse der Grundschule Loevelingloh die Feuerwache II in Münster. Sie wurde um 9.11 Uhr mit dem Bus zur Wache gebracht. Dort empfingen sie Markus und noch zwei weitere Feuerwehrleute. Nach dem Empfang wurden die Kinder in den Übungsturm geführt, der 35 m hoch war. Die Männer zeigten ihnen, was sie dort übten. Die Kinder sahen die Kletterwand, wo die Feuerwehrleute das Klettern und Abseilen üben. Die Aussicht auf dem Turm war fantastisch. Dien Kinder sahen den Kanal, das WHG und viele Häuser. Danach zeigte dein Feuerwehrmann ihnen die Fahrzeuge und die Ausrüstung. Die 4. Klasse war beeindruckt von den Fahrzeugen und stellte viele Fragen. Zum Schluss durften die Kinder in einem Aufenthaltsraum frühstücken. Das Highlight des Tages war der Einsatz, zu dem die Feuerwehrleute noch mussten. Dabei sahen sie endlich, wie die Männer die Stangen runter rutschten. Der Ausflug hat den Kindern viel Spaß gemacht.

 

 

Die 3. Klasse von Frau Hassels wird von dem Labrador-Pudel-Mischling Emi unterstützt, die nach abgeschlossenem Grundausbildungs-Zertifikat mit Frau Hassels nun bei Lydia Agsten (Koordinatorin der Schulhund-Pädagogen-Teams für NRW) eine spezielle Ausbildung zum Schulhund absolviert.
Die zurzeit zweijährige kontaktfreudige Hündin apportiert besonders gerne. Diese Eigenschaft bringt sie stets eifrig in ihren Besuchszeiten ein und hebt gerne für die Kinder heruntergefallene Gegenstände auf oder wirft beim Aufräumen auf Kommando angezeigte Gegenstände in den Mülleimer. Einmal hatte sie sogar (versehentlich?) Frau Hassels Schuh in den Papiermülleimer geworfen!
Meistens ist der Hund für die Kinder ein Ruhepol, der zum Streicheln einlädt. Am Ende jedes Besuchtages wählt Emi einen Sockendummy von einem der Kinder aus, bringt ihn und entscheidet so, welches Kind zum Abschluss der Stunde die (in der Unterrichtszeit gesammelten) Leckerchen verfüttern darf und eine extra Streichelzeit bekommt. So kommt jedes Kind aus der Klasse im Laufe der Zeit in diesen speziellen Genuss.
Emi ist auch ein guter Zuhörer. In bestimmten Lesezeiten liest ihr ein Kind etwas vor, und Emi „stellt“ dann durch das Apportieren eines Arbeitsblattes Inhaltsfragen zum gelesenen Text, die das Lese-Kind dann bearbeitet. Emi arbeitet auch gerne im Grammatikunterricht mit, indem sie durch das Apportieren von verschieden farbigen Materialien eine Farbe vorgibt, zu der die Kinder dann die passende Wortart bilden und aufschreiben können.
Und wenn Emi Tricks macht, dann schaut ganz bestimmt jedes Kind zu und möchte begeistert mitmachen. Emi bereichert die Lernatmosphäre so sehr, dass sich alle Kinder besonders auf die Tage freuen, an denen sie in die Schule kommt.

 

 

 

Am Dienstag, dem 17.04.2018 bekamen wir Besuch von Reiner Anding vom Theater Sandkorn und seinen originellen Puppen. Er spielte für die Klassen 2, 3 und 4 das Märchen von SnowWhite in englischer Sprache. Die Kinder hatten zum Verständnis englische Wörter gelernt und konnte das Stück gut verstehen. Immer wieder gabe es kreative und lustige Akzente, wodurch es den meisten nicht schwer fiel, 45 Minuten lang zuzuhören. Besonders gut hat den Kindern der Jäger, der als Messer oder die böse Stiefmutter, die als Teekanne im Spiel waren, gefallen. Im Anschluss konnten die Kinder Fragen auf englisch und deutsch stellen und dabei waren sie besonders neugierig darauf, wie Herr Anding verschiedene Töne erzeugt hat. Es war eine sehr interessante Englischstunde, die finanziell vom Förderkreis unterstützt wurde. Herzlichen Dank dafür!

 

 

 

Auf dem Waldlehrpfad des NABU

Am Montag, dem 16.04.18, fuhr die Klasse 4 zur NABU-Station in Münster. Dort erhielt sie eine Führung auf dem Waldlehrpfad. Ihnen wurden viele Infos zum Klimawandel und zur Bedeutung des Waldes und der Ozonschicht für die Menschen gegeben. Zwischendurch wurde den Kinder immer wieder spielerisch dieses Thema anschaulich verdeutlich, so dass der Spaßfaktor nicht zu kurz kam und es ein kurzweiliger Vormittag wurde. Es hat allen viel Freude gemacht, im Wald einen Schulvormittag zu verbringen.

 

 

 

Im Rahmen des Zeitungsprojektes „Klasse! Zeitung“ besuchten die Kinder der Klasse 4 am Freitag, dem 13.04.2018 von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr das Druckhaus Aschendorff in Münster. Nach einer Folge „Willi will`s wissen“ zum Thema Enstehung eines Zeitungsartikels erhielten die Kinder eine Führung durch den Verlag. Sie erfuhren viel über die Arbeit eines Redakteurs und eines Druckhauses und staunten nicht schlecht, als sie das Papierlager mit den riesigen Rollen und die Halle, in der die fertiggedruckten Zeitungen an Greifzangen transportiert wurden, sahen.
Es war ein sehr informativer Nachmittag, der die Reihe über die Zeitung in der Schule schön abgerundet hat.

 

 

In der Loevelinglohschule gibt es immer wieder sehr fleißige Eltern. Aber die Bauwagen-Aktion war schon etwas ganz besonderes. Insgesamt waren 15 Familien beteiligt den alten Wagen wieder herzurichten. Janett Secker, als Organisatorin, schaffte es immer wieder helfenden Hände zu finden, die Wände schliffen, grundierten und lackierten, alte Leisten abmontierten und neue anbrachten, Schrauben spendeten, das Dach strichen, Gardinen und Kissen nähten, Teppiche verlegten, Fenster putzten, Schlösser anbrachten, ….. und so den Bauwagen an fünf Samstagen wieder auf Vordermann brachten. Eine tolle Aktion! Vielen herzlichen Dank! Und die Kinder freuen sich auf die Bauwagen-Saison…

 

 

 

Mit der ganzen Schule ging es am 10.04.2018 aufs Eis in Bergkamen. Da diese Eishalle der ehemaligen Eishalle in Münster ähnelt und die Betreiber das Team aus Münster sind, fühlten wir uns sofort heimisch. Nach dem die Schlittschuhe an den Füßen und gut verschnürt waren, konnte die Kinder auch nichts mehr halten und gemeinsam mit den helfenden Eltern und den Lehrern verbrachten wir einen schönen Vormittag auf dem Eis. Glücklich und erschöpft fuhren wir am Mittag zurück nach Münster, wobei dann auch das ein oder andere Auge zufiel.

 

 

 

 

März 2018

Auch wir haben uns mit einem Osterei an der Aktion in den Arkaden in Münster beteiligt. Mit viel Engagement haben alle Kinder daran mitgewirkt.

 

 

 

 

Die Projekttage unter dem Thema „Vielfalt leben“ vom 20.03. bis 22.03.2018 waren sehr kurzweilig und arbeitsreich. In den einzelnen Klassen beschäftigten sich die Kinder mit diesem Thema auf der Grundlage von Büchern. Es wurde gelesen und vorgelesen, gebastelt, geschrieben, diskutiert, nachgespielt und vorgespielt, gestaltet …. und vieles davon am 22.03.2018 auch den Eltern präsentiert. Zeitgleich hat die Chor-Theater-AG ein Stück über Ausgrenzung, Mauern und Freundschaft eingeübt, welches ebenfalls am Donnerstag gezeigt wurde.
Die erste Klasse arbeitete an Hand des Buches „Das kleine ich bin ich“ von Mira Lobe und malte und schrieb zu Gemeinsamkeiten und Unterschiede des einzelnen Kindes. Jeder ist einzigartig und in jedem steckt ein „ich bin ich“ – war das Motto dieser Klasse.
In der zweiten Klasse wurde zu „Cornelius“ von Leo Lionni gespielt, geschrieben und ein Buch mittels Collagen und Frottagen gestaltet. Die Arbeitsgrundlage war „Jeder kann etwas und jeder kann neues dazu lernen“.
Das Buch „Tanzen können auch die Steine“ von Hilde Heyduck-Huth war die Grundlage für die Arbeit in Klasse drei. Die Einzigartigkeit am Beispiel von Steinen wurde auf die Einzigartigkeit der Kinder übertragen. Mit Hilfe von Steinen wurden Schulhofszenen nachgestellt und gespielt.
Rassismus – was ist das? war die Einstiegsfrage in der Klasse 4 und mit dem Buch von Ulf Stark und Anna Höglund „Die Orangen hinter der Mauer“ beschäftigten sich die Kinder vielfältig und intensiv mit dem Thema Ausgrenzung und Heimatverlust.

 

 

 

 

Loevelinglohschüler wollen genau wissen: Woher kommt eigentlich die Milch?

Mit Neugierde und Wissensdurst besuchten die Drittklässler am 15.03.2018 den Bioland-Hof der Familie Deventer in Rinkerode. Die Kinder hatten sich seit Wochen in der Schule mit den Themen „Kühe“, „Milch“, und „Milchwirtschaft“ beschäftigt. Auf dem Bioland-Hof überprüften die Drittklässler ihr erworbenes Wissen vor Ort, zum Beispiel: Ist die Schulterhöhe einer Milchkuh genauso hoch wie Luis? Wie viel Milch gibt eine Kuh vom Biohof im Vergleich zu einer Hochleistungskuh? Wie fühlt sich eine Kuhzunge an? Frau Deventer beantwortete ausführlich die Fragen der kleinen Forscher und zeigte den Kindern ihren Melkstall, wo alle einmal einen Schluck Rohmilch probieren durften. In der Schule hatten die Kinder bereits unterschiedliche Milchsorten kennen gelernt, verschiedene Rezepte mit Milchprodukten ausprobiert und Joghurt und Butter selber hergestellt. In einem eigenen kleinen Buch wurden alle Informationen zum Thema Milchkühe gesammelt, und jedes Kind hielt vor der Klasse einen kurzen Vortrag über seine Erkenntnisse.

Während der Forscherzeit stießen die Kinder auf erstaunliche Tatsachen, die für alle Interessierten ab dem 19.03.2018 in der Mecklenbecker Buchhandlung „Lesezeit“ ausgestellt werden. In der Hiltruper Buchhandlung wird die Ausstellung ab dem 14.05. 2018 zu sehen sein.

 

 

 

In der Klasse 2 wurden zum Thema Jahreszeiten von den Kindern bunte Quadramas gebastelt.

 

 

 

 

Am 02.03.2018 wurde die langjährige Vorsitzende des Förderkreises der Grundschule Loevelingloh, Birgit Protte, mit einem „Herzlichen Dankeschön“ vom neuen Vorstand verabschiedet.

 

 

 

Februar 2018

Bei der Sportabzeichenehrung der Schulen von der Sparkasse Münsterland und dem Stadtsportbund konnten wir uns am 27.02.2018 über den 2. Platz und 200,- € freuen. Mit knapp 84 % lagen wir hinter der Pleisterschule mit 90 %. Dieses Geld wird in Sport- und Spielgeräte umgesetzt.

 

 

 

Am 22. Februar brachten die Minimusiker (Lars und Till) wieder Stimmung und Musik in die Schule. Einen ganzen Vormittag lang wurden viele Lieder für unsere eigene Schul-CD aufgenommen. Dazu hatten sich die Klassen in den Wochen zuvor je drei Lieder ausgesucht und kräftig geübt. Außerdem wurden drei Lieder gemeinsam von allen Kindern gesungen. Mit Gitarre, Klavier und Percussion wurden die Lieder begleitet. Es war ein toller Tag und zum krönenden Abschluss gab es die goldene CD.

 

 

 

 

Beim Therapeutischen Reiten in Kooperation mit der Schulpsychologischen Beratungsstelle und den Alexianern werden die Kinder schrittweise an die Aufgaben und den Umgang mit dem Pferd herangeführt. Sie putzen zuerst gemeinsam das Reitpferd und helfen dabei, die Ausrüstungsgegenstände zu organisieren: die Trense, die Longe, den Gurt, die Hilfszügel und den Teppich. Während das Pferd sich aufwärmt, laufen die Kinder sich ebenfalls in der Reithalle warm und erproben mögliche Übungen, zunächst auf dem Boden, um sie danach auf dem Pferderücken auszuführen. Sehr beliebt bei den meisten Kindern ist die Übung „Schlafen“ und der „Prinzensitz“. Es werden außerdem Partnerübungen und oft auch schnelle Runden im Trab oder Galopp, je nach Wunsch des Kindes geübt. Nach dem Reiten wird das Pferd für den Stall fertig gemacht, wobei auch dabei die Hilfe der Kinder nötig ist. Und natürlich bekommt das Pferd im Anschluss mitgebrachte Leckerchen als Belohnung.

 

      

 

 

 

 

Am Sonntag, dem 11.02.2018, feierten wir mit einer großen Fußgruppe beim Amelsbürener Karnevalsumzug. Nach dem Motto „Wir bauen auf die Zukunft!“ waren mehr als 90 Personen als Bauarbeiter, Schilder und Pylonen verkleidet und zogen mit Schubkarren und Bollerwagen durch das Dorf.

 

 

 

 

Karneval wurde am 08.02.2018 bei uns wieder groß gefeiert. Lady Carneval besuchte uns wieder und die Kinder brachten ihr zwei Ständchen und Klasse 2 und 3 einen eingeübten Tanz dar. Anschließend wurden in den Klassen die wieder einmal vielen, tollen Kostüme bestaunt, gefrühstückt und gespielt, bis plötzlich …. die Prüselliese alles auf den Kopf stellte. Mit einer ultralangen Polonaise zogen die Kinder hinter ihr durch alle Klassenräume und versammelten sich dann in der Eingangshalle zum gemeinsamen Tanz. Nach dem Frühstück in den Klassen, wurde auf dem Schulhof weitergespielt und Party gefeiert. Bei strahlendem Sonnenschein war es mal wieder ein wunderschöner Tag.

 

 

 

Januar 2018

Auch im letzten Jahr schafften wieder viele Kinder ihr Sportabzeichen. Diese wurden Ende Januar verteilt und bejubelt.

 

 

Mitte Januar begann die Bastelphase für die Fußgruppe für den Karnevalsumzug in Amelsbüren. Gemeinsam mit Eltern und Kindern wurden Schilder gebastelt, das Banner bemalt und Kostüme besprochen und geplant. Gleichzeitig wurden bereits gesammelte Bonbons und andere Wurfmaterialien mitgebracht und in Kartons gestapelt.

 

 

Dezember

Am 20. Dezember 2017 war unser Schulchor zu Gast im Seniorenwohnheim „Wohnstift am Südpark“. Mit dieser Einrichtung verbindet uns als Grundschule bereits eine mehrjährige musikalische Kooperation. In diesem Jahr stand ein Krippenspiel auf dem Programm, in dem die Dritt- und Viertklässler die Herbergssuche von Maria und Josef bis hin zur Geburt von Jesus nachspielten. Die Lieder, die die Geschichte immer wieder auflockerten – mal in Kleingruppen als Hirten oder Engel, manchmal als ganzer Chor gesungen – sprachen die Bewohner in besonderer Weise an. „Ich war vor Tränen gerührt“, so eine Bewohnerin im Anschluss an die Aufführung und einige Zuschauer hoben die „guten Stimmen der Kinder“ hervor. Ein insgesamt rundum erfolgreiches Projekt, von dem sicherlich sowohl die Kinder als auch die Seniorinnen und Senioren profitiert haben. Als Belohnung für die engagierte Vorbereitungszeit seit den Herbstferien gab es für die Kinder einen gewaltigen Applaus und für jedes Kind eine Tüte mit Weihnachtsleckereien.

 

 

 

 

Am 15.12.2017 trafen sich die Kinder Klasse 4 um 18.00 Uhr zu einem Leseabend in der Schule. Zuerst wurde sich mit Hotdogs gestärkt, die ein paar helfende Mütter für die Klasse vorbereiteten. Anschließend ging es ausgerüstet mit Luftmatratzen, Decken, Kissen und Taschenlampen in den Klassenraum, der zu einem gemütlichen Lager umgeräumt wurde. Den Leseabend begannen die Kinder mit einer Buchkritik. Jeder Schüler hatte zu einem von ihm gelesenen Buch vorab eine Kritik geschrieben, die er nun den andere Mitschülern vorstellen sollte. Dadurch angeregt, wurden sich Bücher untereinander ausgeliehen. Danach folgte eine lange leise Lesezeit, in der die Schüler ihre eigenen mitgebrachten Bücher lasen. Zwischendurch stärkten sich alle mit kleinen Knabbereien. Frau Wenger las den Kindern außerdem noch etwas aus den Büchern „Hinter verzauberten Fenstern“ und „Die Insel der 1000 Gefahren vor“. Um 22.00 Uhr endete der Abend und die Kinder wurden von ihren Eltern abgeholt.

 

 

 

In den letzten Monaten haben wieder viele Kinder an den verschiedenen AG’s teilgenommen. Ein besonderes Highlight war die Karate AG, die von Sven Buick, dem Budopädagogen, Lerntherapeuten und Karatelehrer (siehe auch: https://www.budozentrum-muenster.de/) , geleitet wurde. Die Kinder hatten viel Spaß daran und wir freuen uns, dass Herr Buick auch im nächsten Jahr wieder eine Karate AG anbieten wird.

 

 

Auch die Holz AG bei Caroline Mieth wurde wieder sehr gerne von den Kindern gewählt. In der eigenen Holzwerkstatt bei Frau Mieth entstanden fantasievolle Spielgeräte, schöne Skulpturen und nützliche Möbel.

 

 

Am 13.12.2017 besuchte die Klasse 3 die benachbarte Feuerwehr, um über das Thema Brandschutz informiert zu werden. Dabei besprachen wir verschiedene Brandursachen (besonders in der Weihnachtszeit) und deren Vermeidung. Außerdem übten die Kinder zu ausgewählten Szenarien auf Bildern einen ausführlichen Notruf per Telefon abzusetzen. Das war schon sehr aufregend, aber die anschließende Besichtigung der Fahrzeughalle mit Alarm und Blaulicht war für viele am spannendsten. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch.

 

 

Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns wieder am Tag der gelben Käppis, am 12. Dezember 2017. Hier ist unser diesjähriger Beitrag:

 

 

 

Der erste Schnee im Jahr ist immer ein Highlight. Auch aus wenigen Schneemengen, können tolle Schneemänner entstehen.

 

 

Am 6. Dezember besuchte uns wieder der Nikolaus. Er besuchte alle Klassen, las Geschichten vor, sang mit den Kindern Nikolaus- und Adventslieder und teilte kleine Geschenke in Form von Schokonikoläusen und Mandarinen aus. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist er der beliebteste alljährliche Gast der Kinder.

 

November

Kurz vor dem ersten Advent ist unsere Eingangshalle von Eltern, Betreuern und Lehrern wieder adventlich geschmückt worden. Die Krippe wurde repariert und ein prächtiger Baum aufgestellt und geschmückt. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!

 

 

 

Am Donnerstag, dem 23.11.2017 wurde in allen Klassen gebastelt und zum Teil gebacken, um die Klassen und Flure für die Adventszeit zu schmücken. Auch erste Geschenke wurden gebastelt. Die Kinder waren mit Eifer dabei und wurden in Klasse 1 und 2 von fleißigen Eltern unterstützt.

 

 

Oktober

Am Mittwoch, dem 18.10.2017, besuchte die Klasse 4 die Jugendverkehrsschule. Ausgerüstet mit Fahrradhelmen ging es nach der Ankunft direkt auf die Räder. Wie schon im Jahr zuvor, machte es den Kindern großen Spaß, ihr Können bezüglich der Verkehrsregeln und der Beherrschung des Fahrrades im geschützten Raum auszuprobieren und zu zeigen. Dafür verzichteten sie auch gerne auf eine Pause, damit sie die Zeit gut ausnutzen konnten.

 

 

 

 

In der Zeit von den Sommerferien bis zu den Herbstferien haben die Drittklässler im Rahmen des Sportunterrichts an einem Judoprojekt des Stadtsportbundes Münster in Zusammenarbeit mit dem Sportamt und den Sportvereinen aus Münster teilgenommen. Finanziell wurde das Projekt durch die Stiftung der Sparkasse Münsterland Ost gefördert.
Während des Sportunterrichts machten die Kinder innerhalb von fünf Doppelstunden erste Erfahrungen mit Judotechniken und Judowerten, die ihnen von einem ausgebildeten Judotrainer, Martin Gräfe, vermittelt wurden. In den einzelnen Einheiten lernten die Kinder fair mit ihren Partnern umzugehen, sie zu besiegen ohne zu verletzen. Ziel dieser Einheit ist es, dem kindlichen Drang nach körperlichem Kräftemessen nachzugeben und gleichzeitig dem Wettkampf Regeln mit zugeben. Den Kindern hat dieses Projekt viel Spaß gemacht.

 

 

September

Am 14.09.2017 öffneten wir unsere Schule für alle interessierten Kindergartenkinder und ihre Eltern für eine Schnupperstunde. Viele Kinder kamen und konnten basteln, bauen und spielen. Die Eltern kamen bei einer Tasse Kaffee ins Gespräch mit Eltern und Lehrern.
Anschließend wurde auf dem Schulhof mit Schulkindern, Nachbarn, Freunden und zukünftigen Schulkindern Lambertus gefeiert. Obwohl das Wetter nicht wirklich mitspielte, kamen viele Familien zum traditionellen Laternenfest. Die Pyramide wurde bereits am Nachmittag von fleißigen Helfern mit vielen bunten, gespendeten Blumen geschmückt. Trotz zwischenzeitlichem Nieselregen zeigten sich Kinder und Erwachsene sehr textsicher und die traditionellen Münsteraner Lambertuslieder wurden lautstark mitgesungen. Höhepunkt war natürlich wie jedes Jahr das Lied vom Kirmesbuer, den Jürgen Radefeld wie auch in den letzten Jahren spielte. Herzlichen Dank! Zum Abschluss bekamen die Kinder einen Apfel und eine Brezel.

August

Wie in jedem Jahr heißen wir die neuen Schulkinder einen Tag nach Schulbeginn herzlich willkommen. Nach einem Gottesdienst in der Kirche in Amelsbüren standen die Kinder der Klassen 2 bis 4 zunächst Spalier für alle Gäste. Dann zeigten die einzelnen Klassen ein buntes Programm aus Tänzen, Sketchen einem Theaterstück und einem gemeinsam Lied. Anschließend bekam jedes neue Schulkind einen gebstelten Löwen von seinem Paten aus der Klasse 4. Dann hatten die Eltern die Möglichkeit, das erste Klassenfoto vor dem Bauwagen zu schießen, bevor es für die Erstklässler in den Klassenraum zur ersten Stunde ging und die Eltern sich bei Kaffee, Kuchen und Brötchen auf dem Schulhof stärken konnten. Anschließend ging es nach Hause, wo in den Familien weiter gefeiert wurde.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen