.
Aus dem Schulleben
Löwe
D






Dreieck

Februar


Beim Therapeutischen Reiten in Kooperation mit der Schulpsychologischen Beratungsstelle und den Alexianern werden die Kinder schrittweise an die Aufgaben und den Umgang mit dem Pferd herangeführt. Sie putzen zuerst gemeinsam das Reitpferd und helfen dabei, die Ausrüstungsgegenstände zu organisieren: die Trense, die Longe, den Gurt, die Hilfszügel und den Teppich. Während das Pferd sich aufwärmt, laufen die Kinder sich ebenfalls in der Reithalle warm und erproben mögliche Übungen, zunächst auf dem Boden, um sie danach auf dem Pferderücken auszuführen.  Sehr beliebt bei den meisten Kindern ist die Übung "Schlafen" und der "Prinzensitz". Es werden außerdem Partnerübungen und oft auch schnelle Runden im Trab oder Galopp, je nach Wunsch des Kindes geübt. Nach dem Reiten wird das Pferd für den Stall fertig gemacht, wobei auch dabei die Hilfe der Kinder nötig ist. Und natürlich bekommt das Pferd im Anschluss mitgebrachte Leckerchen als Belohnung.























Am Sonntag, dem 11.02.2018, feierten wir mit einer großen Fußgruppe beim Amelsbürener Karnevalsumzug. Nach dem Motto "Wir bauen auf die Zukunft!" waren mehr als 90 Personen als Bauarbeiter, Schilder und Pylonen verkleidet und zogen mit Schubkarren und Bollerwagen durch das Dorf.












Karneval wurde am 08.02.2018 bei uns wieder groß gefeiert. Lady Carneval besuchte uns wieder und die Kinder brachten ihr zwei Ständchen und Klasse 2 und 3 einen eingeübten Tanz dar. Anschließend wurden in den Klassen die wieder einmal vielen, tollen Kostüme bestaunt, gefrühstückt und gespielt, bis plötzlich .... die Prüselliese alles auf den Kopf stellte. Mit einer ultralangen Polonaise zogen die Kinder hinter ihr durch alle Klassenräume und versammelten sich dann in der Eingangshalle zum gemeinsamen Tanz. Nach dem Frühstück in den Klassen, wurde auf dem Schulhof weitergespielt und Party gefeiert. Bei strahlendem Sonnenschein war es mal wieder ein wunderschöner Tag.















Januar


Auch im letzten Jahr schafften wieder viele Kinder ihr Sportabzeichen. Diese wurden Ende Januar verteilt und bejubelt.






Mitte Januar begann die Bastelphase für die Fußgruppe für den Karnevalsumzug in Amelsbüren. Gemeinsam mit Eltern und Kindern wurden Schilder gebastelt, das Banner bemalt und Kostüme besprochen und geplant. Gleichzeitig wurden bereits gesammelte Bonbons und andere  Wurfmaterialien mitgebracht und in Kartons gestapelt.










Dezember



Am 20. Dezember 2017 war unser Schulchor zu Gast im Seniorenwohnheim „Wohnstift am Südpark“. Mit dieser Einrichtung verbindet uns als Grundschule bereits eine mehrjährige musikalische Kooperation. In diesem Jahr stand ein Krippenspiel auf dem Programm, in dem die Dritt- und Viertklässler die Herbergssuche von Maria und Josef bis hin zur Geburt von Jesus nachspielten. Die Lieder, die die Geschichte immer wieder auflockerten - mal in Kleingruppen als Hirten oder Engel, manchmal als ganzer Chor gesungen - sprachen die Bewohner in besonderer Weise an. „Ich war vor Tränen gerührt“, so eine Bewohnerin im Anschluss an die Aufführung und einige Zuschauer hoben die „guten Stimmen der Kinder“ hervor. Ein insgesamt rundum erfolgreiches Projekt, von dem sicherlich sowohl die Kinder als auch die Seniorinnen und Senioren profitiert haben. Als Belohnung für die engagierte Vorbereitungszeit seit den Herbstferien gab es für die Kinder einen gewaltigen Applaus und für jedes Kind eine Tüte mit Weihnachtsleckereien.
















Am 15.12.2017 trafen sich die Kinder Klasse 4 um 18.00 Uhr zu einem Leseabend in der Schule. Zuerst wurde sich mit Hotdogs gestärkt, die ein paar helfende Mütter für die Klasse vorbereiteten. Anschließend ging es ausgerüstet mit Luftmatratzen, Decken, Kissen und Taschenlampen in den Klassenraum, der zu einem gemütlichen Lager umgeräumt wurde. Den Leseabend begannen die Kinder mit einer Buchkritik. Jeder Schüler hatte zu einem von ihm gelesenen Buch vorab eine Kritik geschrieben, die er nun den andere Mitschülern vorstellen sollte. Dadurch angeregt, wurden sich Bücher untereinander ausgeliehen. Danach folgte eine lange leise Lesezeit, in der die Schüler ihre eigenen mitgebrachten Bücher lasen. Zwischendurch stärkten sich alle mit kleinen Knabbereien. Frau Wenger las den Kindern außerdem noch etwas aus den Büchern "Hinter verzauberten Fenstern" und "Die Insel der 1000 Gefahren vor". Um 22.00 Uhr endete der Abend und die Kinder wurden von ihren Eltern abgeholt.





















In  den letzten Monaten haben wieder viele Kinder an den verschiedenen AG's teilgenommen. Ein besonderes Highlight war die Karate AG, die von Sven Buick, dem Budopädagogen, Lerntherapeuten und Karatelehrer  (siehe auch: https://www.budozentrum-muenster.de/) , geleitet wurde. Die Kinder hatten viel Spaß daran und wir freuen uns, dass Herr Buick auch im nächsten Jahr wieder eine Karate AG anbieten wird.
Auch die Holz AG bei Caroline Mieth wurde wieder sehr gerne von den Kindern gewählt. In der eigenen Holzwerkstatt bei Frau Mieth entstanden fantasievolle Spielgeräte, schöne Skulpturen und nützliche Möbel.  






























Am 13.12.2017 besuchte die Klasse 3 die benachbarte Feuerwehr, um über das Thema Brandschutz informiert zu werden. Dabei besprachen wir verschiedene Brandursachen (besonders in der Weihnachtszeit) und deren Vermeidung. Außerdem übten die Kinder zu ausgewählten Szenarien auf Bildern einen ausführlichen Notruf per Telefon abzusetzen. Das war schon sehr aufregend, aber die anschließende Besichtigung der Fahrzeughalle mit Alarm und Blaulicht war für viele am spannendsten. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch.






















Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns wieder am Tag der gelben Käppis, am 12. Dezember 2017. Hier ist unser diesjährier Beitrag:








Der erste Schnee im Jahr ist immer ein Highlight. Auch aus wenigen Schneemengen, können tolle Schneemänner entstehen.












Am 6. Dezember besuchte uns wieder der Nikolaus. Er besuchte alle Klassen, las Geschichten vor, sang mit den Kindern Nikolaus- und Adventslieder und teilte kleine Geschenke in Form von Schokonikoläusen und Mandarinen aus. Mit großer Wahrscheinlichkeit ist er der beliebteste alljährliche Gast der Kinder.














November


Kurz vor dem ersten Advent ist unsere Eingangshalle von Eltern, Betreuern und Lehrern wieder adventlich geschmückt worden.  Die Krippe wurde repariert und ein prächtiger Baum aufgestellt und geschmückt. Vielen Dank an alle fleißigen Helfer!










Am Donnerstag, dem 23.11.2017 wurde in allen Klassen gebastelt und zum Teil gebacken, um die Klassen und Flure für die Adentszeit zu schmücken. Auch erste Geschenke wurden gebastelt. Die Kinder waren mit Eifer dabei und wurden in Klasse 1 und 2 von fleißigen Eltern unterstützt.



















Oktober




Am Mittwoch, dem 18.10.2017, besuchte die Klasse 4 die Jugendverkehrsschule. Ausgerüstet mit Fahrradhelmen ging es nach der Ankunft direkt auf die Räder. Wie schon im Jahr zuvor, machte es den Kindern großen Spaß, ihr Können bezüglich der Verkehrsregeln und der Beherrschung des Fahrrades im geschützten Raum auszuprobieren und zu zeigen. Dafür verzichteten sie auch gerne auf eine Pause, damit sie die Zeit gut ausnutzen konnten.














In der Zeit von den Sommerferien bis zu den Herbstferien haben die Drittklässler im Rahmen des Sportunterrichts an einem Judoprojekt des Stadtsportbundes Münster in Zusammenarbeit mit dem Sportamt und den Sportvereinen aus Münster teilgenommen. Finanziell wurde das Projekt durch die Stiftung der Sparkasse Münsterland Ost gefördert.
Während des Sportunterrichts machten die Kinder innerhalb von fünf Doppelstunden erste Erfahrungen mit Judotechniken und Judowerten, die ihnen von einem ausgebildeten Judotrainer, Martin Gräfe, vermittelt wurden. In den einzelnen Einheiten lernten die Kinder fair mit ihren Partnern umzugehen, sie zu besiegen ohne zu verletzen. Ziel dieser Einheit ist es, dem kindlichen Drang nach körperlichem Kräftemessen nachzugeben und gleichzeitig dem Wettkampf Regeln mit zugeben. Den Kindern hat dieses Projekt viel Spaß gemacht.






September


Am 14.09.2017 öffneten wir unsere Schule für alle interessierten Kindergartenkinder und ihre Eltern für eine Schnupperstunde. Viele Kinder kamen und konnten basteln, bauen und spielen. Die Eltern kamen bei einer Tasse Kaffee ins Gespräch mit Eltern und Lehrern.
Anschließend wurde auf dem Schulhof mit Schulkindern, Nachbarn, Freunden und zukünftigen Schulkindern Lambertus gefeiert. Obwohl das Wetter nicht wirklich mitspielte, kamen viele Familien zum traditionellen Laternenfest. Die Pyramide wurde bereits am Nachmittag von fleißigen Helfern mit vielen bunten, gespendeten Blumen geschmückt. Trotz zwischenzeitlichem Nieselregen zeigten sich Kinder und Erwachsene sehr textsicher und die traditionellen Münsteraner Lambertuslieder wurden lautstark mitgesungen. Höhepunkt war natürlich wie jedes Jahr das Lied vom Kirmesbuer, den Jürgen Radefeld wie auch in den letzten Jahren spielte. Herzlichen Dank! Zum Abschluss bekamen die Kinder einen Apfel und eine Brezel.






August


Wie in jedem Jahr heißen wir die neuen Schulkinder einen Tag nach Schulbeginn herzlich willkommen. Nach einem Gottesdienst in der Kirche in Amelsbüren standen die Kinder der Klassen 2 bis 4 zunächst Spalier für alle Gäste. Dann zeigten die einzelnen Klassen ein buntes Programm aus Tänzen, Sketchen einem Theaterstück und einem gemeinsam Lied. Anschließend bekam jedes neue Schulkind einen gebstelten Löwen von seinem Paten aus der Klasse 4. Dann hatten die Eltern die Möglichkeit, das erste Klassenfoto vor dem Bauwagen zu schießen, bevor es für die Erstklässler in den Klassenraum zur ersten Stunde ging und die Eltern sich bei Kaffee, Kuchen und Brötchen auf dem Schulhof stärken konnten. Anschließend ging es nach Hause, wo in den Familien weiter gefeiert wurde.



































Strichmädchen