Archiv
Löwe
Dreieck

Archiv Schuljahr 2015/16



Juli 2016


Kurz vor den Ferien am 05.07.2016 bauten Mitarbeiter von der Verkehrswacht für die dritte und vierte Klasse einen Fahrradparcours auf dem Schulhof auf. Hier ging es um Gleichgewichtsübungen mit und ohne Fahrrad, Bremsen, Slalomfahren und Kreisefahren. Viele der Kinder hatten ihr eigenes Fahrrad dabei und konnten so ihre Sicherheit auf dem Rad verbessern. 




















Am 01. Juli kämpften alle Kinder  beim Sportfest um den diesjährigen Löwenpokal auf dem Sportplatz in Amelsbüren. In acht Mannschaften sprangen, rannten und warfen alle so schnell und weit sie konnten. Das mchte viel Spaß und nebenbei gab es Zeit zum Frühstücken und Chillen. Nach der Abschlussstaffel bekam dann jedes Kind eine Urkunde. Dank der hervorragenden Hilfe vieler Eltern und der wie immer guten Organisation von Conny Dahm war es ein schöner sportlicher Tag.

 






















Juni 2016



Jeden Mittwoch findet für eine kleine Guppe bei den Alexianern das Therapeutische Reiten statt. Die Kinder haben im letzten Schuljahr einen guten Kontakt zu ihrem Pferd aufgebaut und  zeigen mutig nun am Ende des Schuljahres Kunststücke.













Und natürlich gehört auch das Putzen des Pferdes zum Reiten dazu.




Schmetterlingsprojekt in der Klasse 2
 
Im Mai und Juni behandelte die Klasse 2 im Sachunterricht das Thema „Schmetterlinge“. Fünf Raupen fraßen sich über mehrere Wochen dick und rund. Spannend war dann die Zeit, als die Raupen sich verpuppt hatten und alle darauf warteten, dass die Schmetterlinge schlüpfen. Unbemerkt befreite sich eines Morgens in der Deutschstunde ein Schmetterling aus seinem Kokon und wurde staunend begrüßt. Vier von den fünf Raupen konnten wir dann, nachdem wir sie ein paar Tage verpflegt und beobachtet hatten, in die Freiheit entlassen.
Als Abschluss des Themas sind wir noch nach Hamm ins Schmetterlingshaus gefahren, um dort viele tropische Schmetterlinge zu bewundern.

 

Am 15.06.16 besuchte uns Herr Franken, um der Klasse 2 das Thema „Schnecken“ näher zu bringen. Zuerst wurde uns im Klassenraum anhand von Bildern ein bisschen was über die Schnecke (Art, Aussehen, Nahrung etc.) erklärt. Anschließend ging es zu Fuß auf Schneckensuche.
Dank der guten Augen der Kinder hatten wir schnell einige Schnecken im hohen Gras entdeckt. Dazu gehörten die Bänderschnecke, die Bernsteinschnecke und die Weinbergschnecke. Eine Schnecke wurde sogar mit einem Ei gesichtet. Die Kinder konnten die gefundenen Schnecken kurz in ihrem Lupenglas genauer anschauen, bevor sie dann wieder in die Natur gesetzt wurden.

 

In der Klasse 4 arbeitete er mit den Kindern zum Thema Solarenergie. Mit Hilfe einiger Experimente verdeutlichte er die Kraft der Sonne als Energielieferant und erklärte den Kindern, wie die Sonnenkollektoren funktionieren. Anschließend half er den Kindern, einen eigene Solarzelle zu bauen. Diese besteht aus einem schwarzen Schuhkarton, der innen mit Alufolie ausgelegt ist. Im Deckel haben die Kinder ein großes Rechteck ausgeschnitten und mit Frischhaltefolie bedeckt. Jetzt kann man Lebensmittel in den Karton legen, diesen in die Sonne stellen und diese erwärmt die Lebensmittel recht schnell. Als Beispiele nannte Herr Franken den Kindern Wasser, kleine Würstchen oder wenn man gerne Obst mit Schokolade isst, kann man auch Schokolade in den Karton legen. Diese wird dann schnell flüssig und die Kinder können das Obst eintauchen. Leider blieb für diese Experimente keine Zeit mehr. Dies probierten die Schülerinnen und Schüler dann zu Hause. 
























Die Klasse 4 beendete ihre Forder-Förder-Projekte am 12.06.2016 im Pfarrheim Amelsbüren mit den Expertenvorträgen. Vor mehr als 100 Zuhörern hielten die Kinder mit Hilfe einer Powerpoint-Präsentation einen Vortrag zu ihrem  Expertenthema. Obwohl alle sehr aufgeregt waren, klappte alles gut und die Kinder nahmen im Anschluss an ihre Vorträge die Urkunden entgegen. Für die Zuhörer war es ein sehr kurzweiliger Nachmittag mit vielen interessanten Vorträgen und zwischendurch gab es, von den Eltern organisiert, Kaffee und Kuchen.















Am 01.06.2016 veranstalteten wir unser jährlichen Picknick- und Spieletag. Hierzu waren wieder alle zukünftigen "Erstis" eingeladen. Sie lernten ihre Paten aus der jetzigen dritten Klasse kennen und gemeinsam in Vierer-Gruppen wurden viele Aufgaben gelöst, Parcours überwunden, Spiele gemacht und natürlich auch gefrühstückt. Dieses Event ist ein jährliches Highlight für alle Kinder der Loevelinglohschule.



















Mai 2016



Die Klasse 3 war vom 23.05. bis 25.05.2016 auf Klassenfahrt in der Gehöftoase in Ostbevern. Die Kinder haben ausführlich davon berichtet. Diese Berichte finden Sie auf der Seite Berichte von Kindern.








Die Ag's, die
zur Zeit laufen, sind sehr beliebt. Neben dem Töpfern können die Kinder Stricken lernen, bauen Musikinstrumente, backen gemeinsam, basteln oder erkunden die Kräuterwelt.
































Am 04.05.2016 besuchten wir mit einigen Kindern aus der vierten Klasse die Kita Maria Aparecida. Die Schulkinder hatten Bücher dabei und lasen den Kita-Kindern daraus etwas vor. Da das Wetter schön warm und sonnig war, konnte draußen gelesen werden. Anschließend spielten alle noch gemeinsam.










April 2016


Da der Welttag des Buches, der 23.04.2016 dieses Jahr auf einen Samstag fällt, fuhren wir mit der Klasse 4 und unseren Buchgutscheinen schon am Donnerstag, dem 21.04.2016 zur Buchhandlung "Lesezeit". Hier wurden wir sehr herzlich von Frau Vogel empfangen und nach einer zum Teil doch etwas kniffligen Rallye, konnten alle ein Buch "Ich schenk dir eine Geschichte 2016" mit nach Hause nehmen. Dabei fingen die ersten Kinder direkt im Bus an zu lesen. Natürlich gab es auch noch Zeit zum Stöbern und Lesen in der Buchhandlung.





















In der Klasse 1 wurde im Sachunterricht das Thema Schwimmen und Sinken durchgenommen. Dabei wurden Materialien auf ihre Schwimmfähigkeit untersucht. Am Ende der Unterrichtsreihe bauten die Kinder dann aus mitgebrachten Materialien eigene Flöße und ließen sie im Wasser schwimmen.
















 





Wieder viel Spaß haben die Kinder an den verschiedenen AG's. Hier ein paar Eindrücke vom Backen und Stricken.





 











Wahrscheinlich jetzt doch leider das allerletzte Mal waren wir am 08.04.2016 mit der ganzen Schule im Eispalast in Münster. Mit guter Unterstützung der Eltern wurden alle Eislaufstiefel geschnürt, Helme aufgesetzt und Handschuhe angezogen. Dieses Mal war die Eishalle schön leer und auch die Anfänger konnten problemlos ihre Runden an der Bande drehen. Alle Beteiligte hatten viel Spaß auf dem Eis.















Am 06.04.2016 bekamen wir Besuch von  Herrn Franken. Gemeinsam mit Klasse 1 ging es auf "Regenwurmjagd". Diese wurden vorsichtig aus der Erde geholt, genau beobachtet, gemessen und dann wieder vorsichtig in die Erde zurückgelegt. Anschließend haben die Kinder kleine Texte dazu geschrieben. Vielen Dank Herr Franken für diesen schönen Vormittag!



















März 2016



In der Woche vom 15.03. bis 18.03.2016 beteiligten wir uns an den Münsteraner Wochen gegen Rassismus mit unserer Projektwoche "Anders sein - Willkommen sein - Gemeinschaft sein". In jeder Klasse wurde zu diesem Thema sehr unterschiedlich gearbeitet. In der 1. Klasse lasen die Kinder das Bilderbuch "Irgendwie Anders" und gestalteten unterschiedliche Löffel mit denen bei der Präsentation ein Löffeltanz aufgeführt wurde. Die Klasse 2 arbeitete zu dem Kinderbuch "Bestimmt wird alles gut", welches von einer wahren Geschichte einer Flüchtlingsfamilie handelt. Hierzu erstellten die Kinder ein Wandbild und Flüchtlingsboote mit Hoffnungswünschen. Iin der Klasse 3 stand das Kinderbuch "Der Rabe der anders war" im Mittelpunkt. Diese Geschichte setzten die Kinder als Theaterstück um und erarbeiteten Regeln für eine gute und dauerhafte Streitkultur. Die 4. Klasse beschäftigte sich mit dem Thema Mobbing und übte ein Theaterstück dazu ein. Am Freitagmittag wurden dann zum Abschluss der Woche die Ergebnisse allen Schülern und den Eltern gezeigt, bevor es in die Osterferien ging. 



















Das Zeitungsprojekt der Westfälischen Nachrichten wird in unserer Schule schon viele Jahre in der Klasse 4 durchgeführt. Und wie in den letzten Jahren fanden auch dieses Jahr viele Kinder einen guten Zugang zur Zeitung. Natürlich stand in erster Linie Yango - die Kinderseite im Vordergrund, aber es gab einige Kinder, die sich auch für Artikel aus Aller WeltPolitik, Sport oder Wirtschaft interessierten und anderen davon berichten konnten.








Mitte März besuchten wir außerdem noch das Druckhaus der Westfälischen Nachrichten. Hier erfuhren die Kinder zunächst in einem unterhaltsamen Film von Willi wills wissen, wie ein Aritkel in die Zeitung gelangt. Anschließend konnten sie in der Druckerei das Druckverfahren life nachvollziehen, wie die Druckplatten entstehen, wie diese in die Maschinen eingelegt werden, die Zeitungen gedruckt und zusammengelegt werden.  Es war ein sehr spannender und interessanter Vormittag.
















Auch in diesem Jahr findet in der 4. Klasse wieder das Forder-Förder-Projekt mit Hilfe vieler engagierter Eltern statt. Die Kinder schreiben seit Januar zu einem Thema ihrer Wahl eine eigene Arbeit nach wissenschaftlichen Kriterien. Dabei werden sie in Kleingruppen von Eltern und Lehrern unterstützt. Jedes Kind sucht Infomationen aus dem Internet, aus Bücher, Zeitschriften oder mit Hilfe von Experteninterviews und schreibt die eigene Arbeit dann am Computer oder Laptop. Mitte April muss der schriftliche Teil - mit einer Einleitung einem Hauptteil, dem Schluss und weiteren zusätzlichen Teilen, wie z.B. einem Dankwort, einen Anhang etc. fertig sein. Anschließend geht es weiter mit dem Erstellen einer PowerPoint-Präsentation und dem Einüben des Vortrages.

















Die Klasse 4 hat im Sachuntericht stabile Murmelbahnen aus Papier gebaut. Bis die Murmeln rollen konnten, hat es viel Papier, Zeit für das Ausprobieren von Führungen und stabilen Stützen und Nerven gekostet. Aber dann war es bei den meisten Gruppen ein toller Erfolg.

















Auch im Jahr 2015 haben die Kinder fleißig für ihr Sportabzeichen trainiert und waren wieder sehr erfolgreich. Mit über 93 % haben wir ganz knapp hinter der Pleisterschule den Platz zwei belegt. Wieder hat die Sparkasse Münsterland die Preise gestiftet und wir bekamen 200,- € und eine Urkunde. Mit diesem Geld können wir das Pausenspielzeug weiter ergänzen.
Die Einzelurkunden wurden in der Schule unter großem Beifall an die Kinder ausgeteilt. Und auch in diesem Jahr gab es wieder einige Erstklässler, die ein Sportabzeichen erhielten. Herzlichen Glückwunsch!












Februar 2016


Seit diesem Monat bieten wir am frühen Nachmittag verschiedene AG's an. Die Kinder können Töpfern, gemeinsame Spiele machen oder zusammen in einer Band Musik machen. Das Interesse der Kinder wächst, so dass in naher Zukunft weitere AG's angeboten werden. Hier ist ein kleiner Einblick in die AG: Töpfern und gestalten mit Gips:














Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns wieder mit einer Fußgruppe am Karnevalsumzug in Amelsbüren. Am Sonntag, dem 07.02.2016 zogen wir unter dem Motto:

"Grundschule Loevelingloh - galaktisch gut! Die schlaue Seite der Macht"

mit vielen Kindern und Eltern durch Amelsbüren. Glitzernd mit Alu-Rettungsdecken behängt konnten wir etliche Kilogramm Bonbons, Luftballons und viele weitere Spenden an die Jecken verteilen. Bei der anschließenden Preisverleihung gab es für uns dieses Jahr einen Sonderpreis für besondere Originalität und Kreativität. Wieder mal war es eine spaßige und kurzweilige Veranstaltung.













Die Karnevalsfeier in Loevelingloh beginnt morgens traditionell mit Lady Carneval, so auch in diesem Jahr am Donnerstag, dem 04.02.2016. Die ganze Schule begrüßte die Lady mit schmissigen Karnevalsliedern und großem Hellau. Dafür gab es für alle Bonbons und Autogrammkarten. Anschließend feierten die Kinder in den Klassen und in der Eingangshalle. Es gab wieder viele bunte, originelle und kreative Kostüme, es wurde ausgelassen getanzt, viel gegessen und gespielt ... bis zum Aufräumen.
























Januar 2016


Die vierte Klasse feierte am 29.01.2016 eine Leseparty in der Schule. Kinder und Lehrer trafen sich zunächst zum Abendessen. Nachdem sich alle gestärkt hatten, machten es sich die Kinder im umgeräumten Klassenzimmer mit Schlafsäcken, Kissen und einigen Kuscheltieren gemütlich. Ein Teil der Geschichte wurde bei Taschenlampenschein vorgelesen und anschließend konnten Kinder, wenn sie wollten auch selber lesen, anderen vorlesen oder sich vorlesen lassen. Dabei genossen die Kinder und Erwachsenen die gemütliche und entspannte Atmosphäre und die zum Teil knisternde Spannung, die über dem Raum lag. Alle waren sich einig, dass es eine nachhaltige Erfahrung gewesen war. Um kurz nach 22.00 Uhr lag die Schule dann wieder im Dunkeln...













Dezember 2015


Gemeinsam mit allen Kindern aus der Schule besuchten wir am Montag, dem 21.12.2015 das Theaterstück Pünktchen und Anton im Großen Haus. Die Geschichte von Erich Kästner fand bei den jüngeren und älteren großes Interesse. Das lag zum einen daran, dass die Personen mit viel Schwung spielten und mitreißende Lieder sangen, zum anderen aber auch daran, dass aktuelle Themen aufgegriffen wurden, z.B. der Zeitmangel der Eltern oder das Gemüse auf dem Speiseplan. Nach dem Stück wurde darüber diskutiert, welche der Requisiten, die zum Teil täuschend echt aussahen, auch wirklich echt waren. Uneinig war man sich über den Zahn, den Pünktchen sich gezogen hatte, und über Piefke den kleinen Rauhhaardackel. Einig waren sich aber fast alle, dass das Zuschauen viel Spaß gemacht hat.











Am Freitag, dem 18.12.2015 fand an unserer Schule wieder ein Vorlesetag statt. Dazu hatten wir für die erste und zweite Klasse Großeltern zum Vorlesen eingeladen. Die Senioren hatten viel Spaß daran, den jüngeren Kindern etwas vorzulesen, und die Junioren genossen diese Aktion sichtlich.
Aus der dritten und vierten Klasse fuhren drei Gruppen in drei verschiedene Seniorenheime und lasen dort den Bewohnern Adventsgeschichten vor. Das Vorlesen wurde natürlich zuvor gut geübt, damit die Kinder ihre Geschichten langsam und laut genug vortragen konnten. Dabei hatten die Bewohner des Wohnstifts am Südpark, des Marienheims im Hiltrup und des Meckmannhofes viel Freude. Auch den Kindern machte das Vorlesen Spaß und anschließend tauschten sie sich mit den Senioren über Weihnachtsbräuche aus.













Auch in diesem Jahr dieses Mal am 07.12. besuchte der Nikolaus wieder die einzelnen Klassen der Loevelinglohschule. Die Kinder hatten Lieder für den Nikolaus vorbereitet, die gemeinsam gesungen wurden. Dann verteilte der Nikolaus kleine Geschenke für die Kinder. In der ersten Klasse brachte er ein Lese-Mal-Heft, in dem auch gleich gestöbert werden konnte.













Nikolauspäckchen für Flüchtlingskinder 

In den vergangenen Wochen packten die Kinder der Grundschule Loevelingloh mit ihren Eltern kleine Nikolauspäckchen für die Flüchtlingskinder aus der Unterkunft am Nordkirchenweg. Initiiert wurde diese Aktion von der Elternschaft der Loevelinglohschule. So konnten dann am vergangenen Sonntag, dem Nikolaustag, zahlreiche Päckchen von den Schulkindern übergeben werden. Das Schenken und das Beschenktwerden bereitete allen Beteiligten sichtliche Freude.


















November 2015



Am Samstag, dem 28.11.2015 fand der Adventsflohmarkt bei uns in der Schule statt. Die Kinder verkauften wieder viel Spielzeug und Kleidung, am Kuchenbüfett gab es leckere Kuchen und auch die Waffeln fanden großen Anklang. In den Klassen wurden in den Wochen vorher ganz fleißig Weihnachtskarten, Tannenzapfenengel, Engelbilder, Windlichter und Tannenbäume aus Papier und Ton gebastelt. Diese wurden für im Basar verkauft. Der Erlös und die gespendeten Tornister, Schulsachen und Spielzeuge werden über den Verein:
"Ein Herz für Senegal" nach Afrika gespendet. Auch der Chor hatte wieder seinen Auftritt und groß und klein genossen einen schönen Nachmittag. 











Auch in diesem Jahr haben wir am 3. November wieder beim Tag der gelben Käppis mitgemacht. Hier ist unser Foto:








Oktober 2015


Am 19.10.2015 fuhren die Klasse 3 und 4 nacheinander zur Jugend- verkehrsschule. In der Klasse 3 fuhren die Kinder zum ersten Mal über diese Straßen. Hier standen das Rechtsabbiegen, das Beachten der Verkehrsschilder und das richtige Befahren der Einbahnstraße im Vordergrund. Die 4. Klasse, die nun zum zweiten Mal auf dem Gelände war, übte insbesondere das Einordnen und Linksabbiegen. Nach einige Schwierigkeiten lief es bei den meisten Kindern dann aber ganz gut. Ein besonderes Highlight waren natürlich die großen Kettcars, mit denen die Kinder, wenn Sie gut mit dem Fahrrad zurechtkamen und sich an die Regeln hielten auch fahren durften.














September 2015



Am 25.09.2015 war die Klasse 4 bei der Firma Könning, Garten- und Landschaftsbau, zum Aktionstag eingeladen. Die Kinder konnten in Kleingruppen auf einer Übungsfläche pflastern und Stauden in die Beete einpflanzen. Außerdem durften sie in einem Parcour den Aufsitzmäher ausprobieren und mit dem Minibagger Erde ausheben. Es war ein ereignisreicher Vormittag, der den Kindern viel Spaß bereitet hat. Da es auch eine körperlich anstrengende Arbeit war, wurde zuvor ausgiebig gefrühstückt. Wir sagen herzlichen Dank für diesen tollen Einblick in die Arbeit eines Landschaftsgärtners. Die Mitarbeiter von Könning waren sehr herzlich und geduldig und fanden auf jede Frage eine Antwort. Wir haben uns sehr wohl gefühlt.
























Das Lambertusfest am 17.09.2015 war so verregnet, dass wir spontan in die Eingangshalle ziehen mussten. Hier war es sehr eng, aber dafür trocken. Mit guter Akkustik und der musikalischer Unterstützung von Herrn Deters und Frau Calderon wurden die Lambertuslieder gemeinsam gesungen. Der Buer wählte Frau, Kind, Magd u.s.w. aus bevor es wieder für jeden eine Brezel gab. Die Pyramide, die wieder wunderschön geschmückt war, kam leider nicht zum Einsatz.    










BABILU und die Buchstabenbande
 

Die Klasse 1 fuhr mit Unterstützung von zwei Müttern am 16.09.2015 in die Stadt, um sich in der Stadtbücherei das lustige Theaterstück von Christoph Bäumer anzusehen. Alle hatten viel Spaß und fieberten mit, als die geklauten Buchstaben von Babilu befreit wurden. Zwei Kinder aus der Klasse halfen sogar auf der Bühne mit.

 








August 2015


Zur Einschulungsfeier am 13.08.2015 durften wir 24 neue Schulkinder an unserer Schule begrüßen. Gemeinsam mit Eltern, Großeltern, Paten und jüngeren Geschwistern zogen alle I-Männchen durch das Spalier der älteren Grundschulkinder auf den Schulhof ein. Die Kinder der zweiten, dritten und vierten Klassen hatten zur Feier des Tages Lieder und ein Gedicht vorbereitet und von ihren Klassenpaten aus der Vierten Klasse bekamen die "Neuen" eine symbolische Hand geschenkt. Danach wurde das obligatorische Klassenfoto vor dem Bauwagen gemacht, bevor die Schulanfänger ihre erste Schulstunde bei ihrer Klassenlehrerin Frau Hassels hatten. Und bei strahlendem Sonnenschein wurden die Gäste mit Brötchen, Kuchen, Kaffee und Wasser von den Eltern der Zweitklässler bewirtet.


 








Archiv Schuljahr 2014/15



Juni 2015


Zum Abschluss des Schuljahres haben wir uns mit der ganzen Schule auf eine Trommelreise begeben. Von Montag bis Donnerstag trommelten alle Kinder mit Leo Omorodion, dem Trommelkünstler aus Nigeria von Trommelzauber. Zunächst machten alle Kinder Trommelgymnastik um wach und fit zu werden und dann wurde geklatscht, getrommelt, gesungen und getanzt. Die einzelnen Klassen wurden zu Elefanten, Giraffen, Gazellen und Affen. Neben dem ganzen Spaß wurde auch eifrig Rhythmus, Gesang, Koordination und Motorik geübt und die Kinder lernten afrikanische Lieder. Auch die Eltern kamen beim Elternabend in den Trommelgenuss. Am Donnerstag führten die Kinder ihre Reise nach Tamborena auf den Schulhof vor vielen Eltern, Geschwistern und weiteren Gästen auf.
Das Projekt wurde unterstützt von der Stadt Münster über das Kulturgeld und der PSD Bank. Herzlichen Dank dafür - dieses Projekt wird allen unvergesslich bleiben!




 















  




Vom 01.06. bis 03.06 2015 fuhr die Klasse 3 zur Gehöftoase in Ostbevern auf Klassenfahrt. Hier konnten die Kinder viele verschiedene Tiere füttern, auf dem Pferd reiten, Kaninchen streicheln, in der Strohscheune toben, mit dem Fußball spielen, filzen, auf dem Trampolin springen und vieles mehr. Am Dienstag machten wir einen Ausflug zum Holzschuhmacher, der uns mit viel Geduld zeigte, wie Holzschuhe früher und heute hergestellt werden. Da auch das Wetter mitspielte, war es eine schöne Zeit auf der Gehöftoase. Einen herzlichen Dank an die Herbergseltern, die uns rundum versorgten.















Mai 2015


Am 29.05.2015 fuhr die dritte Klasse zur Jugendverkehrsschule. Zuvor wurden im Unterricht Verkehrsregeln und Verkehrsschilder genau besprochen, dann ging es auf das Rad. Im geschützten Raum der Jugendverkehrsschule durften noch Fehler gemacht werden. Bis auf kleinere Auffahrunfälle ist nicht wirklich etwas passiert. Neben den Fahrrädern konnten die Kinder auch die großen Kettcars ausprobieren. Das hat natürlich allen viel Spaß gemacht und die Verkehrsregeln wurden intensiv wiederholt.














Beim diesjährigen Mathematikwettbewerb haben die Viertklässler eine tolle Rechenleistung gezeigt. Gleich vier Schülerinnen und Schüler sind in die dritte Runde gekommen. Nach Auswertung aller Lösungen in Dortmund, gehört sogar eine Schülerin zu den Landessiegern. Herzlichen Glückwunsch!!!





   





Am Montag, dem 18.05.2015, besuchte uns Reiner Anding vom Theater Sandkorn. Mit seinen originellen Puppen und in englischer Sprache spielte er für die Dritt- und Viertklässler das Theaterstück "SnowWhite". Alle Kinder hatten zuvor die für das Stück wichtigen englischen Wörter kennengelernt und hörten gebannt zu. Besondere Highlights waren die verschiedenen Puppen, mit denen Herr Anding das Stück spielte. So erschien zum Beispiel eine alte Kaffeekanne als böse Stiefmutter, ein Pinsel als Prinz und der Jäger war ein blankgeschliffenes Messer. Mit unterschiedlichen Musikinstrumenten wurden zum einen spannende Akzente gesetzt, zum anderen spielten diese auch als Requisiten eine Rolle. Nach dem Stück konnten die Kinder noch Fragen stellen, wobei viele auf englisch gestellt und beantwortet wurden. Es war für die Schüler eine spannende Erfahrung, die englische Sprache auch außerhalb des Unterrichts anzuwenden. Vielen Dank an den Förderkreis, mit dessen Hilfe dieses Projekt ermöglicht wurde.















Am 13.05.2015 fand der diesjährige Picknick- und Spieletag mal wieder bei strahlendem Sonnenschein statt.  Alle Grundschüler und die Kinder, die nach den Sommerferien unsere Schule besuchen werden, spielten gemeinsam an vielen Stationen. Dabei war Teamwork absolut wichtig. Gemeinsam in kleinen Gruppen wurden viele Aufgaben gelöst und natürlich auch gepicknickt. Dabei erlebten die "Neuen" zum ersten Mal das Schulleben und die Drittklässler lernten ihre Patenkinder kennen. Ein großes Dankeschön geht auch an die vielen fleißigen Helfer! 


















 

Am 8.5.2015 fuhr das vierte Schuljahr zum Welttag des Buches nach Mecklenbeck in die Buchhandlung „Lesezeit“. Dort empfingen Frau Vogel und ihre Mitarbeiterinnen die Gruppe herzlich mit einer Rallye. Außerdem erhielten alle Kinder ein Buchgeschenk,  in dem viele sofort auf der Rückfahrt schon schmökerten.

 

 



März 2015


Vom 25.03. bis 27.03.2015 fanden Projekttage zum Thema: "Kinder einer Welt" statt. In allen vier Klassen beschäftigten sich die Kinder mit den unterschiedlichen Lebensgewohnheiten, Essen und Trinken, Klima, Sprache, Liedern, Tänzen, Spielen und vielem mehr von anderen Kindern aus der ganzen Welt. Die Klasse vier besuchte in diesen Tagen auch die Moschee in Hiltrup. Am Freitag stellten die Kinder ihre Arbeiten den anderen Kindern und einigen Eltern vor. Dabei konnten in der Klasse 1 Leporellos bewundert werden. In den Klassen 2 und 3 waren Plakate zu bestimmten Ländern ausgestellt und die Kinder erzählten weitere Einzelheiten. Der Klassenraum der 4. Klasse war umgebaut zu einem Kinosaal, hier konnte man Viertklässler in kurzen Filmabschnitten sehen, die von dem Land erzählten, aus dem sie, ihre Eltern oder Verwandten stammen bzw. noch leben. Dieses Projekt war sehr spannend und interessant und wird in den nächsten Jahren bestimmt wiederholt werden.   





































Das Projekt "Lesende Schule" fand am Freitag, dem 20.03.2015, viel Zustimmung.  Eine Stunde lang wurde in der ganzen Schule gelesen. Dafür brachte sich jeder (Kinder, Lehrerinnen und BetreuerInnen) ein Buch und nach Bedarf auch ein Kissen und eine Decke mit. Um kurz nach 12.00 Uhr verteilten sich die Schüler und Erwachsene im ganzen Schulgebäude und lasen. Dabei war es überall mucksmäuschenstill. Als dann die Klingel ertönte, wurden einige unsanft aus ihrer spannenden Lektüre gerissen. 


























Auch beim Therapeutischen Reiten lässt sich der nahende Frühling entdecken: Beim Ausritt auf Lewis und Rico genießen die Kinder die wärmenden Sonnenstrahlen.







Am 05.03.2015 fand die Preisverleihung für die Sportabzeichen in Kinderhaus statt. Mit 106 % waren wir dieses Jahr bei den Grundschulen bis 150 Schülern unschlagbar. Dafür gab es 300,- €, einen Ball, eine Urkunde und ganz wichtig den Pokal. (Mehr als 100 % der Sportabzeichen sind dann möglich, wenn viele Viertklässler vor den Sommerferien das Sportabzeichen gemacht haben und wenige Erstklässler nach den Sommerferien in die Schule gekommen sind. Für die Prozentzahlberechnung zählt die Anzahl der Schulkinder im Dezember.)











Februar 2015


Der Karnevalsumzug in Amelsbüren am 15. Februar war für alle Loevelingloh-Jecken ein tolles Erlebnis. Bei strahlendem Sonnenschein liefen mehr als 70 Zwerge durch Amelsbüren. Dieses Jahr konnte dank eines besonderen Einsatzes einiger Eltern sehr viel Wurfmaterial gesammelt und geschmissen werden. Besonders die Kinder hatten viel Spaß dabei.























Am Donnerstag, dem 12.02.2015, feierte die ganz Schule Karneval. Mit tollen fantasievollen Kostümen, fetziger Musik und natürlich auch mit Lady Carneval, die uns jedes Jahr besucht, ging schon ganz früh die Post ab. Nicht auf unserer Rechnung hatten wir den münsteraner Karnevalsprinzen Paul I., der zum ersten Mal Station in der Loevelinglohschule machte. Beeindruckt von diesem Besuch wurden die Lieder noch lauter geschmettert als sonst. Bei den Kindern war die Freude groß, weil dieses Jahr doppelt so viel geschmissen wurde. Anschließend wurde zunächst in den Klassen gefeiert und gefrühstückst bevor es auf dem Schulhof wieder eine gemeinschaftliche Party gab. Mit viel Sonne, Musik und Spaß und natürlich unserem Zwergenmarsch genossen wir alle zusammen einen schönen Altweibertag.

























Am 05.02.15 besuchte die vierte Klasse die große Feuerwache 1. Trotz eines Großeinsatzes auf der Autobahn 43, bei dem fast alle Feuerwehrleute im Einsatz waren, bekamen wir eine sehr interessante Führung durch die Räume und Hallen. Es wurden verschiedene Trainingsmöglichkeiten gezeigt wie beispielsweise eine automatische Endlosleiter, ein Tauchbecken und ein Geschicklichkeitsparcours. Außerdem durften alle das Innere eines Rettungswagens anschauen und Fragen zu den Geräten stellen. Und dann war da noch der Feuerwehrmann, der plötzlich ganz schnell die Stange heruntergerutscht kam, weil ein Einsatz durchgesagt wurde… Es war ein ganz toller Vormittag!!!
























Klasse 4 hüpft auf Englisch Seilchen

 

Early in the morning

at half past eight

I hear the milkman

knocking at the gate.

Up jumps Lukas

to open the door.

How many bottles

are on the floor?

 

One, two, three, four…

 










Januar 2015


Ende Januar trafen sich fleißige Helfer um die Kostüme für die Fußgruppe des diesjährigen Karnevalsumzug in Amelsbüren zu schneidern. Unter dem Motto:
 Klein aber oho - Zwergenschule Loevelingloh
laufen am 15.02.2015 viele kleine und große Zwerge mit.









Ein besonderes Highlight ist in jedem Jahr der Schnee. Dann entstehen immer wieder die schönsten und größten Schneekugeln und Schneemänner.....




















An zwei Tagen im Januar besuchte uns wie in jedem Jahr Frau Elster, um den Schülern die Bedeutung des regelmäßigen Zähneputzens wieder in Erinnerung zu rufen. Kindgerecht und interessant wurden die Kinder mit der richtigen Zahnpflege, des gesunden wie des ungesunden Essens und der Wichtigkeit des regelmäßigen Putzens der Zähne konfrontiert. Verschiedene Stationen boten eine vielfältige Auseinandersetzung mit dem Thema und machten den Kindern sichtlich Spaß.



























Im Januar wurde der Erlös vom Adventsbasar in Höhe von 462,50 € an den Verein "Hilfe für Senegal e.V." überreicht. Mit diesem Geld wird der Aufbau und die Einrichtung einer Schule unterstützt. Neben dem Geld konnten auch wieder viele Sachspenden von den Kindern mitgegeben werden.









Dezember 2014


Im Dezember mussten wir uns von unserem Busfahrer Berni verabschieden. Die Kinder schenkten ihm viele Kleinigkeiten und Selbstgebasteltes und er bekam viele gute Wünsche und einen Bus voller Bonbons mit auf den Weg. Lieber Berni, wir werden sich vermissen! Du hast uns lange Jahre gut durch Eis und Schnee, Regen und Sonne fast überall hin gefahren. Vielen Dank! :-))












Da der 06.12., der Nikolaustag, diesmal auf einen Samstag fiel, bekamen die Kinder Besuch vom "einzig wahren" Nikolaus der Loevelinglohschule am Montag, dem 08.12.2014. In jede Klasse kam der Nikolaus mit seinem prachtvollen Gewand, dem großen Sack und dem goldenen Stab  und brachte Gedichte und Geschichten mit. Außerdem gab es einen Stutenkerl für jedes Kind und für die Kinder, die den Stab hielten auch einen Schokonikolaus. Die Kinder hatten wie auch in den letzten Jahren Lieder und Gedichte vorbereitet, die sie dem Nikolaus vortrugen.





















November 2014


Der Adventsflohmarkt, am Samstag, dem 29.11.2014, war dieses Jahr wieder gut besucht. Viele Kinder haben Spielzeug und Kleidung verkauft. Der Verein "Hilfe für Senegal e.V." war auch mit einem Stand vertreten und auf dem Basar konnte man für "kleines Geld" selbst gebastelte Seifen, Figuren, Karten, Marmelade und Holzsterne von den Kindern erwerben. Diese Einnahmen und weitere Spenden, - auch Sachspenden -, werden im Januar dem Verein "Hilfe für Senegal e.V." übergeben. Insgesamt sind es in diesem Jahr 462,50 €. Daneben war der Förderverein und viele Eltern wieder sehr aktiv, es wurden leckere Kuchen gespendet, Kaffee, Tee und Saft ausgeschenkt, Waffeln gebacken und die letzten T-Shirts und Sweatjacken konnten erworben werden. Einen Höhepunkt gab es außerdem um 16.00 Uhr, als die Chor-Theater-AG ein kleines Musikal aufführte. 





















Unsere Schule hat am Freitag, dem 21.11.2014 am Bundesvorlesetag teilgenommen. Anders als im letzten Jahr, durften die Kinder dieses Mal  die Lektüre selbst bestimmen. Dafür wurden zuvor in jeder Klasse vier Bücher ausgewählt. Diese wurden von Eltern und Lehrern in kleinen Gruppen in den Klassenräumen, dem Mehrzweckraum und sogar in den Büroräumen vorgelesen. Zwischendurch gab es eine kleine Pause zum Spielen und Toben. Außerdem konnten sich alle an einem Obst- und Gemüsebüfett stärken. Einheitliche Meinung war, gerne wiederholen!!! Vielen Dank auch an alle fleißigen Vorleser und Vorleserinnen.























Am Mittwoch, dem 05.11.2014 besuchte Herr Franken die 3. Klasse. Auf dem Programm stand Papierschöpfen. Zunächst wurde ein Blatt Zeitung in Streifen und Schnipsel zerrissen, dann mixten die Kinder die Schnipsel mit Wasser  zu einem grauen Brei. Dieser Brei anschlißend mit einem Sieb abgeschöpft, auf eine Pappe gekippt und mit Serviettenmuster verziert. Die Kinder hatten viel Freude am Mixen und verzieren und es entstanden sehr schöne Bilder. Ein herzliches Dankeschön geht wieder an Herrn Franken!
















Oktober 2014


Am Dienstag, den 28.10.14 besuchte die Klasse 1 den Löschzug der freiwilligen Feuerwehr Amelsbüren. Die Kinder erhielten von Herrn Wilbrenning und Herrn Wiedau eine Einführung zum Thema „Aufgaben der Feuerwehr“, die anschließend mit einem kleinen kindgerechten Film unterstützt wurde.
Zum Schluss durften sich die Erstklässler in der großen Halle die Feuerwehrfahrzeuge genauer ansehen und viele Fragen stellen. Sie waren beeindruckt davon, was alles in einem Feuerwehrauto vorhanden ist.














Zum Abschluss der Unterrichtsreihe „Strom“ bekam die Klasse 4 Anfang Oktober Besuch von Venturi da Windi und Captain Solar von den Stadtwerken Münster. Dabei wurden besonders fossile Brennstoffe und erneuerbare Energien mit Hilfe von Experimenten erklärt. Die Stimmung war super, Venturi da Windi brachte die Kinder nicht nur zum Lachen, sondern konzentrierte ihre Aufmerksamkeit durch eine mitreißende Gestik und Mimik. Captain Solar schaffte es, die teilweise komplizierten Zusammenhänge und Ergebnisse kindgerecht zusammenzufassen. Alle Kinder bekamen noch Lesefutter und eine Butterbrotsdose geschenkt. Die Klassensprecher erhielten stellvertretend für alle Kinder der vierten Klasse eine Urkunde. Wir sind nun Energieexperten!
















September 2014




Die Klasse 1 besuchte am Freitag, den 26.09.14, das Theaterstück „Babilu und die Buchstabenbande“ für Schulanfänger in der Stadtbücherei.
Das Theater Don Kid`schote zeigte den Kindern ein toll gespieltes Ein-Mann-Stück zum Thema Buchstaben und Wörter und stellte mit wenig Requisiten sehr fantasievoll und beeindruckend die Welt von Babilu, dem Wortefinder, und der Buchstaben dar. Die Kinder waren begeistert von der Geschichte und erlebten so einen tollen Vormittag.






Anfang September erreichte die 3. Klasse ein Brief der Schulrätin Frau Lennartz, sie haben mit ihren selbstgemalten Denk- und Danktzetteln beim Malwettbewerb "Münster sieht gelb" einen Preis gewonnen. Ganz gespannt warteten deshalb die Kinder auf den  24.09.2014, an diesem Tag sollte der Preis übergeben werden. Dieser Preis, den Frau Lennartz gemeinsam mit Herrn Nottmeier von Antenne Münster dann überreichte, brachte alle zum Jubeln:  Ein Besuch mit der ganzen Klasse in der Soccer Halle Rummenigge.













Kinder, die im nächsten Schuljahr zur Schule kommen, waren am Freitag, dem 19.09.2014, zum Schnuppern zu uns eingeladen. Ab 17.00 Uhr konnten sich die Eltern bei einer Tasse Kaffee über die Schule informieren und die Kinder hatten Gelgenheit, zum Spielen, Malen und Basteln. Anschließend waren alle zum Lambertusfest eingeladen. Die Pyramide war wieder einmal mit viel Hilfe von Eltern und Lehrern toll geschmückt und die Mitspieler wurden von Frau Gasseling-Langert, Herrn Deters, Frau Calderon und einer Gruppe aus dem Schulchor kräftig unterstützt. Dieses Jahr hat Herr Radefeld zum ersten Mal als Buer mitgewirkt, herzlichen Dank dafür.






















Am Montag, dem 19.09.2014, konnte das Fledermaushotel an der Giebelwand angebracht werden. Die sechs Holzkästen, die im Juni von der damaligen Klasse 3  gebaut wurden, hat nun ein Vater aus der Klasse mit tatkräftiger Unterstützung der Feuerwehr von Loevelingloh befestigt. Morgens staunten die Kinder  über die neuen "Schlafstätten" an ihrer Schule.



     







 




Am Dienstag, dem 09.09.2014, besuchte uns, die Zebraklasse, Herr Franken von der DUA (Deutscher Umwelt-Aktion). Die DUA bietet in Kooperation mit der Sparkasse Münsterland Ost verschiedene Themen zum Umweltschutz für Grundschüler an.  Für die Klasse 1 stand das Thema „Regenwurm“ auf dem Stundenplan. Ausgerüstet mit kleinen Schaufeln und Lupengläsern ging es nach einer Einführung durch Herrn Franken raus ins Gelände, um dort vorsichtig Regenwürmer aus ihrem Erdreich herauszuholen und im Lupenglas genauer zu betrachten. Vorschriftsmäßig wurden sie am Ende der Stunde wieder sorgfältig in der Erde verbuddelt.
Die Kinder haben gelernt, warum der Regenwurm feuchte Erde liebt, welche Feinde er hat und warum er nützlich für die Erde ist.
Es waren zwei Unterrichtsstunden, die den Kindern viel Spaß gemacht haben.

 











Mittwoch, der 02.09.2014 war an der Loevelinglohschule ein ganz besonderer Tag. Wir bekamen Besuch von Antoine und Gabriel aus dem Senegal, die in diesem Monat in Münster sind. Beide sind auf Einaldung des Vereins "Ein Herz für Senegal" in Münster und möchten das Leben hier kennenlernen. Antoine ist Lehrer und wartet auf eine Anstellung und Gabriel ist in der Ausbildung zum Lehrer. Beide sprechen hervorragend Deutsch und Gabriel arbeitet im Senegal auch als Dolmetscher. An diesem Tag gingen sie in alle Klassen, stellten sich vor, sangen, trommelten und tanzten mit den Kindern. Sie mussten viele Fragen beantworten und hatten selber auch viele Fragen an die Kinder. Sie erzählten den Kindern von ihrem Leben und besonders interessiert waren die Schülerinnen und Schüler, wie es in den Schulen im Senegal aussieht. Gabriel trommelte die Namen der Kinder und durch ihre lustige und temperamentvolle Art brachten sie alle zum Lachen, so dass die Stunden wie im Flug vergingen. Gemeinsam mit den Kindern spielten sie dann in der Pause Fußball. Beim diesjährigen Adventsflohmarkt werden wir wieder viele Spenden für die Schulkinder im Senegal sammeln.


















August 2014


Am 28.08.2014 waren die 3. und 4. Klasse bei den Waldjugenspielen dabei. Bei stahlendem Sonnenschein gab es 21 Aufgaben, die in Kleingruppen gelöst werden mussten. Die Kinder mussten Fragen beantworten, Spuren lesen, Blätter bestimmen, Holzscheiben absägen, versteckte Gegenstände suchen und vieles mehr. Nach mehr als 2,5 Stunden gab es für alle zur Stärkung Getränke und Würstchen. Es war ein rundum gelungener Vormittag an dem die Kinder auch viel Neues über den Wald und seine Bewohner erfuhren.




















Am 21.08.14 wurden an unserer Schule 23 Kinder eingeschult. Als Einstimmung für diesen besonderen Tag trafen sich alle Erstklässler mit ihren Familien und Gästen um 9.30 Uhr in der St. Sebastiankirche in Amelsbüren. Anschließend wurden die neuen „Erstis“ von den „alten Löwen“ mit einem Spalier begrüßt. Aufgeregt und mit Tornister und Schultüte ausgestattet, verfolgten sie das bunte Programm, was die Klassen 2-4 für sie vorbereitet hatten. Gelernt wurde natürlich auch in einer ersten Unterrichtsstunde, während die Eltern und Gäste sich bei Kaffee und Kuchen kennen lernen und austauschen konnten. Ab Freitag beginnt dann für die Klasse 1 der Unterrichtsalltag, während heute der Tag gebührend gefeiert wurde.






Archiv Schuljahr 2013/14



Juni 2014



Fledermauskästen für die Loevelinglohschule

Am Samstag, dem 28.06.2014 wurde in der Loevelinglohschule wieder einmal kräftig für den Umweltschutz gewerkelt. Die 3. Klasse feierte mit den Eltern ihr Sommerfest und baute dabei unter fachkundiger Anleitung mehrere Fledermauskästen, die an der Schulfassade angebracht werden und Fledermäusen ein schützendes Quartier bieten sollen. Die Kinder schraubten und leimten die von Herrn Brüggemann bereits vorbereiteten Holzstücke zusammen. Gespendet wurde das Holz von der Firma Gellenbeck. Vielen Dank! Zum Schluss wurden die fertigen Kästen von den Kindern mit Leinöl bestrichen. Außerdem gab es zahlreiche Leckereien am Büffet und Raum für viele nette Gespräche.










Die dritte Klasse fuhr am 16.06.2014 für 3 Tage nach Ostbevern auf die Gehöft Oase. Neben vielen tollen Spielmöglichkeiten wurden besonders gern die verschiedenen Tiere versorgt und gestreichelt. So wurde zum Beispiel ein Schaf angeleint, mit dem die Kinder spazieren gehen konnten. Sehr beliebt waren auch die Strohschaukel auf der Tenne und das Ponyreiten. Abends wurde entweder Fußball geschaut oder zugesehen, wie der Schafscherer den Schafen eine neue Frisur verpasste. Am Dienstag besuchte die Klasse nach einem Picknick im Park der Loburg den Holzschuhmacher. Dort wurde an den Maschinen gezeigt, wie früher und heute Holzschuhe hergestellt werden. Am 18.06.2014 kamen alle nach einer entspannten und wunderschönen Klassenfahrt wieder zurück zur Loevelinglohschule.







Unser diesjähriges Picknick- und Spielefest am 04.06.2014 fand wieder einmal bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen statt. Die zukünftigen Erstklässler waren eingeladen, gemeinsam mit allen Schulkindern viele lustige und spannende Spiele auf dem Schulhof zu spielen. Auch dieses Jahr wurden wir wieder tatkräftig von Lehramtsanwärtern, die die Spiele im Vorfeld aussuchten und an dem Tag begleiteten, unterstützt. Die Stimmung war gut, die Gruppen waren sehr motiviert und von den vielen Spielen begeistert. Auch das  Frühstück hat groß und klein geschmeckt. Die "Neuen" konnten schon ein bischen Schulluft schnuppern und hatten sichtlichen Spaß daran. Und die Drittklässler lernten bereits ihr Patenkinder kennen. Nun freuen sich alle auf die Zeit nach den Sommerferien, wo es dann gemeinsam weitergeht. 


















Stadtmeisterschaft Leichtathletik

Am 03.06.2014 nahmen 12 Kinder der Klassen 3 und 4 am Leichtathletiksportfest der Grundschulen der Stadt Münster teil. Gut vorbereitet brachte uns Berni zur Sentruper Höhe, wo der Wettkampf in diesem Jahr durch die Stadt Münster und Frau Bartschat organisiert und ausgerichtet wurde. Der Morgen wurde für uns Loevelingloher ein voller Erfolg: nach 5 Diszplinen -  Sprint, Hindernislauf, Weitsprung, Wurf und Ausdauerlauf - konnten wir den Wettkampf mit 5 Punkten Vorsprung für uns entscheiden. Nach 20 Jahren wurde die Grundschule Loevelingloh erneut Stadtmeister in der Leichtathletik. Der Jubel der Kinder war sehr groß!! Zu guter Letzt bekamen die Kinder die Urkunden von Weitsprungstar Lena Malkus höchstpersönlich überreicht!!!
Auf jeden Fall werden wir im kommenden Jahr wieder an den Start gehen und versuchen unseren Titel zu verteidigen! Also an alle sportbegeisterten Loevelingloher: trainiert schon mal kräftig!!!












Mai 2014


Forder-Förder-Projekt der Klasse 4

Am Sonntag, dem 18.05.2014, wurden von den Kindern der Klasse 4 zum Abschluss ihres Forder-Förder-Projektes viele interessante Vorträge mit einer Power-Point-Präsentation im Paulushof gehalten. Vor den eingeladenen Eltern, Geschwistern, Großeltern und Freunden präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre kleinen Vorträge souverän und manche Aufgeregtheit wurde gekonnt überspielt. Aufmerksam hörten die Gäste den unterschiedlichen Themen zu, die Wochen vorher in einer Expertenarbeit erarbeitet worden waren. Belohnt wurden die jungen Experten jeweils mit großem Applaus. In einer Kaffeepause stärkten sich alle Kinder und Gäste bei Getränken und Kuchen.

Es war ein gelungener „Vortragsnachmittag“, der allen viel Spaß gemacht hat.




















Am 15.5.14 feierte die Klasse 3 eine Leseparty. Jedes Kind brachte ein Buch, kleine Snacks und Kuscheltier oder Kuscheldecke mit, um es sich in den ersten beiden Stunden irgendwo im Schulgebäude gemütlich zu machen und entweder anderen Kindern vorzulesen oder still für sich zu lesen. Anschließend gestalteten die Kinder Poster für den Flur, auf denen sie ihr Lieblingsbuch vorstellten. So können sich auch Kinder aus allen anderen Klassen Lesetipps holen und in die Lieblingsbücher von anderen Kindern „reinschnuppern“.













Die Klasse 3 besuchte am Donnerstag dem 08.05.14 die Jugendverkehrsschule. Auf den Fahrrädern ging es nach einer kurzen Geländebegehung ab auf die Straße. Dabei wurden gezielt Situationen geübt, die im Alltag nicht ganz leicht für die Kinder sind, zum Beispiel das Schauen nach links, bevor man in einen Kreisverkehr einfährt und das Handzeichen geben nach rechts, wenn man diesen wieder verlassen möchte.

Am Schwierigsten befanden die Kinder das Linksabbiegen an Kreuzungen mit Ampel. Aus Sicherheitsgründen sollen die Kinder zunächst die Kreuzung bei Grün geradeaus auf dem Radweg überqueren. Um dann aber dem nachfolgenden Radverkehr nicht im Weg zu stehen, muss man absteigen und auf dem Fußgängerweg warten, bis die Ampel dann nach links Grün zeigt. Das war ziemlich schwierig, aber bald schafften es alle Kinder recht sicher. Auch das richtige Befahren einer Einbahnstraße, das Anhalten am Stoppschild (Fuß auf den Boden, schauen und bis 3 zählen, bevor man weiter fährt) und die Rechts-Vor-Links-Regel  wurden mehrfach geübt und besprochen. Zum Schluss meinte ein Kind: „Schade, dass schon Schluss ist. Ich wäre gerne noch zwei weitere Stunden gefahren!“






In der Schule wurden die verschiedenen Situationen von den Kindern bewertet.





SparkassenCup am 07.05.2014
Die fußballbegeisterten Jungen der Klassen 4 und 3 haben in diesem Jahr am Sparkassen Cup 2014 teilgenommen.
Schon vorab hatte sich Olli Jung bereiterklärt mit den ausgewählten Jungen (Klasse 4: Simon, Jan, Albanor, Benni, Linus, Ludwig, Nico, Jakob, Benjamin; Klasse 3: Bennet, Armin) auf dem Sportplatz zu trainieren. Gut vorbereitet und motiviert – nachdem die Loevelingloh T-Shirts noch mit Nummern versehen worden waren - starteten wir von der Schule mit Fahrgemeinschaften zur Glasurit-Arena Hiltrup. Dort wurde in zwei Gruppen a´ 4 Mannschaften um den Gruppensieger gekämpft. Die Gruppensieger beider Gruppe spielten dann im Vorrundenfinalspiel  den ersten Platz aus, der dann weiterkam.
Unsere Jungs spielten zunächst 1:1, im zweiten Spiel verloren sie mit 0:2, im dritten Spiel schaffte Albanor in den letzten Sekunden noch den Anschlusstreffer zum 1:2.
Leider kamen wir nicht weiter – aber wir hatten einen schönen erlebnisreichen Vormittag!
Herzlichen Dank an die Eltern – insbesondere Olli Jung – die unsere Jungs toll unterstützt haben!!

 














April 2014



Am 27.04.2014 war der Schulchor inzwischen bereits zum dritten Mal in Folge zu Gast beim Gewerbefest Amelsbüren, das alle zwei Jahre auf dem Gelände der Alexianerwerkstätten stattfindet. Trotz des schlechten Wetters lockte der Gesang der Kinder zahlreiche Besucher aus den Hallen hinaus ins Freie zur Bühne, auf der die Kinder einen buntgemischten Frühlingspotpourri zum Besten gaben. Der Einsatz der Kinder wurde belohnt mit großem Applaus und einem vom Veranstalter spendierten Eis.













Mit einem Frühlingssingen gemeinsam mit dem Chor und allen Kindern wurden am Freitag, dem 11.04.2014 alle Kinder in die Ferien entlassen. Dabei sang der Chor unter der Leitung von Dorothee Gasseling-Langert mit kräftiger Stimmer bekannte Lieder mit viel Schwung.










Gemeinsam mit allen Kindern vielen helfenden Eltern und dem Kollegium fuhren wir am 10.04.2014 in die Eishalle. Unser alljährliches Eislaufen machte wieder allen Kindern und Erwachsenen Spaß. Es gab sogar Besuch von einer ehemaligen Mutter, die sehr gerne Schlittschuh fährt und uns mit viel Spaß auch geholfen hat. Die meiste Hilfe brauchten wieder die Kinder beim Schnüren der Schlittschuhe, dagegen wurde die Erwachsenenhilfe auf dem Eis nicht so stark benötigt, wie schon Mal zuvor. Die Schülerinnen und Schüler kamen zum großen Teil alleine gut klar und wurden von Runde zu Runde sicherer. Zudem gab es auch viele helfende Hände von großen Kindern. Es war ein schöner Vormittag und vielleicht können wir im nächsten Jahr wieder fahren....




















Die diesjährigen Verkehrstage fanden vom 07.04. bis zum 09.04.2014 an unserer Schule statt. Der erste Tag begann mit einem großen Highlight. Herr Kock von den Stadtwerken Münster kam mit seinem Bus zu Besuch und parkte auf dem Schulhof. Für die Kinder war das ein spannendes Ereignis. Klasse für Klasse bekam von Herrn Kock ein intensives Bustraining zum Verhalten im Bus, zum Ein- und Aussteigen und zu besonderen Gefahrenquellen. Am Dienstag wurde ein Roller- und Fahrradparcours auf dem Schulhof aufgebaut. In diesem konnten die Kinder ihr fahrerisches Können üben und testen. Es gab ein Wackelbrett, Kreise und Achten, ein Säckchen musste aufgenommen und wieder abgelegt werden, und vieles mehr.  Die Kinder hatten viel Spaß dabei und wurden von Durchgang zu Durchgang sicherer. Der 3. Tag brachte für die Dritt- und Viertklässler noch eine schöne Aufgabe. Sie durften gemeinsam mit einem Polizeibeamten das Tempo von Autofahrern mit einem mobilen Geschwindigkeitsmessgerät bestimmen. Für die Autofahrer gab es zuvor gestaltete Denk- und Dankzettel, je nachdem, ob sie sich an die vorgegebene Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten hatten oder nicht. Es wurden aber fast nur Dankzettel verteilt und über diese freuten sich die Autofahrer sehr.
Neben diesen besonderen Aktionen wurde auch im weiteren Unterrricht viel zum Thema Verkehr gemacht. Die Verkehrsschilder wurden ausführlich besprochen, es gab ein Quiz zum Verhalten im Bus, das von den Stadtwerken gestellt worden war, es gab Sachtexte und  Gedichte, es wurde ein Rollbrettführerschein im Sportunterricht erlangt und vieles mehr.
Es waren drei sehr abwechslungsreiche Tage kurz vor den Ferien.





























Landesweiter Mathematikwettbewerb 2014
Auch in diesem Schuljahr hat die Loevelinglohschule wieder am  landesweiten Mathematikwettbewerb teilgenommen. An der 1. Runde haben sich alle Viertklässler und vier Drittklässler beteiligt. Alle kämpften sich eifrig durch die kniffeligen Aufgaben und so konnten immerhin zwei Drittklässler und 12 Viertklässler an der 2. Runde teilnehmen. Die Aufgaben waren nun noch anspruchsvoller und die Schüler und Schülerinnen mussten sich sichtlich anstrengen. Letztendlich erreichten noch fünf Kinder der 4. Klasse die 3. Runde. Am 05.04.2014 war es dann soweit. Morgens um 10.00 Uhr fand der landesweite Mathematikwettbewerb für die besten Rechner aus Münster an der Pötterhoekschule statt. Die ca. 70 Schüler und Schülerinnen wurden in fünf Gruppen aufgeteilt. Auch Amelie, Mieke, Simon und Jakob hatten sich für dieses besondere Ereignis Zeit genommen und kämpften sich bis zum Ende durch die komplizierten Aufgaben der 3. Runde. Zur Erinnerung wurde jedem Teilnehmer der 3. Runde eine Urkunde ausgehändigt. Die besten Arbeiten wurden anschließend nach Dortmund weitergeleitet, um dort abschließend ausgewertet zu werden. Ab Mitte Mai können wir an den Schulen eine Nachricht erwarten und hoffen, dass vielleicht sogar ein Landesmeister oder eine Landesmeisterin von unserer Schule stammt. Bis dahin heißt es Daumen drücken…




Am 02.04.2014 wurden die schulinternen Vorlesekönige bzw. -königinnen der 3. und 4. Klasse gekürt. Zuvor gab es in den Klassen breits eine Vorausscheidung, so dass am Tag des eigentlichen Wettbewerbes nur noch drei Schülerinnen bzw. Schüler je Klasse vor der gesamten Schule vorlasen. Dafür trafen sich alle in Klassenraum der Vier. Die Schüler waren mucksmäuschen still und hörten gebannt zu. Eine Jury aus 3 Kindern, 3 Lehrerinnen und Frau Vogel von der Buchhandlung Lesezeit aus Mecklenbeck bewerteten nach zuvor  vereinbarten Kriterien die Lesekünste. Da alle sechs sehr gute Leser sind, war die Entscheidung nach zwei Vorlesedurchgängen sehr kanpp. Zum Schluss konnte sich in der dritten Klasse Laura und in der vierten Klasse Benni durchsetzen. Die Gewinner bekamen eine Urkunde und ein Buch, das ihnen von Frau Vogel überreicht wurde. Allen Kindern wünschen wir weiterhin viel Spaß beim Lesen.



 lesende Drittklässler 




aufmerksames Publikum




kritische Jury




die Viertklässler








März 2014



Am 20.03.2014 haben die Dritt- und Viertklässler beim Känguru-Wettbewerb mitgemacht. Hier war neben Knobelfertigkeiten auch Ausdauer und besonders genaues Lesen gefragt. Anschließend rauchten bei vielen Kindern die Köpfe und den meisten hat es Spaß gemacht. Jetzt warten alle gespannt auf die Auswertung und die Preise. Wahrscheinlich werden wir kurz nach den Osterferien ein Paket bekommen. Wer sich weiter dazu informieren oder selber ein bisschen knobeln möchte, findet weiteres unter:
http://www.mathe-kaenguru.de




Am 17.03.2014 besuchte uns Frau Elster mit vielen interessanten Materialien rund um das Thema „Zahnpflege“. An Stationen konnten alle Kinder ihr Wissen überprüfen und ausbauen. Dabei erklärte Frau Elster an einer Station einer Kleingruppe das vernünftige Zähneputzen nach dem KAI-Prinzip (erst Kauflächen, dann Außen, zuletzt Innen), an anderen Stationen hörten die Kinder eine Geschichte zur Entstehung von Karies, untersuchten den Aufbau eines Zahnes oder schätzten den Zuckeranteil in bestimmten Lebensmitteln. Frau Elster gab allen folgenden Tipp: Egal mit welcher Zahnpastamarke 2-3 mal täglich geputzt wird, wichtig sind einmal die Altersangaben auf der Zahnpasta und das wöchentliche Putzen mit Fluorid-Gelee.

















Die Klasse 4 nimmt derzeit am Forder-Förder-Projekt teil.
Unter der Leitung von Frau Dahm und der Unterstützung einiger Eltern und der Klassenlehrerin der Klasse arbeiten die Kinder zu einem selbst gewählten Thema und fertigen dazu eine kleine schriftliche Arbeit an. Vorangegangen ist diesem Projekt ein Tastaturtraining, denn die Schüler sollen ihre Arbeit am Laptop möglichst selbständig schreiben. Aufkommende Schwierigkeiten und Fragen werden mit Hilfe der Eltern und Lehrer geklärt. Die Kinder lernen so etwas über den Aufbau eines eigenen „Buches“, über Quellenangabe und Quellenfindung.







Bei diesem herrlichen sommerhaften Frühlingswetter im März bepflanzte die Klasse 2 mit der Hilfe von Frau Orschel das Beet am Bauwagen.  Zunächst musste die Erde, die zuvor von helfenden Vätern ausgetauscht worden ist, gelockert und geharkt werden. Dann lösten die Kinder die Narzissen und Hornveilchen vorsichtig aus demTopf, buddelten ein Loch und setzten die Pflanzen ein. Zum Abschluss mussten alle Pflanzen gut gegossen werden. 

















Die Klasse 4 hat in den letzten vier Wochen am Zeitungsprojekt der Westfälischen Nachrichten teilgenommen. Jeden Morgen lag für jedes Kind eine Tageszeitung vor der Schultür. Ziel des Projektes war es, die Schüler mit einer Tageszeitung, deren Aufbau und Bedeutung vertraut zu machen. Im Unterricht wurde dazu ein Zeitungstagebuch geführt, in dem die Kinder den jeweils für sie interessantesten Artikel und das eindrucksvollste Foto einkleben sollten. Es sollte außerdem dokumentiert werden, was die Kinder an dem Tag Neues aus der Zeitung erfahren haben, was gelernt wurde und welche Kategorien von Artikeln es gibt. Meistens begann der Schulvormittag in diesen vier Wochen mit einem Zeitungsfrühstück, bei dem die Kinder ausreichend Zeit hatten, in der Zeitung zu stöbern und in Ruhe einzelne Berichte zu lesen. Nebenbei wurde natürlich auch viel Theorie über das Zeitungswesen gelernt.

















Die Klasse 3 beschäftigt sich mit dem Thema Indianer. Dabei gestaltet jedes Kind sein eigenes Indianerbuch, die Lektüre „Fliegender Stern“ von Ursula Wölfel gelesen und es wird viel geforscht. Auch handwerkliches  Gestalten kommt dabei nicht zu kurz: Ein Indianerdorf aus Naturmaterialien auf Gipsplatten entsteht, persönliche Totems und Perlen werden getöpfert, um sie an Lederschnüren als Kette zu tragen, Federschmuck wird gestaltet und Tonflöten nach Okarina-Vorbild werden getöpfert.


















Am 06. März fand im Wuddi die städtische Siegerehrung im Sportabzeichen- wettbewerb statt. Trotz unwahrscheinlichen 101 % haben wir nicht den ersten Platz belegt, sondern mussten uns mit dem zweiten Platz ganz knapp hinter der Pleisterschule mit 106 % begnügen. Unsere Prämie von 200,- € werden wir bestimmt gut in Spiel- und Sportmaterialien anlegen und dann im nächsten Jahr wieder den ersten Platz anstreben. (Mehr als 100 % der Sportabzeichen sind dann möglich, wenn viele Viertklässler vor den Sommerferien das Sportabzeichen gemacht haben und wenige Erstklässler nach den Sommerferien in die Schule gekommen sind. Für die Prozentzahlberechnung zählt immer die Anzahl der Schulkinder im Dezember.) 



Februar 2014


In diesem Jahr wurde Karneval wieder ganz groß in der Loevelinglohschule gefeiert. Am Donnerstagmorgen besuchte uns die Lady Carneval mit einem großen Hofstaat, selbst der Hofnarr gab uns die Ehre. Die Lady bekam von allen Loevelinglohern großen Beifall und die Stimmen wurden beim vielfachen "Hellau" gut eingestimmt. Anschließend wurde in den Klassen weitergefeiert und gefrühstückt. Später ging es auf dem Schulhof mit der ganzen Schule weiter. Die Kinder tanzten, führten eigene Tänze vor und schunkelten mit der Polonaise über den Schulhof, bis die 1. Münsterische Kindergarde ihre Tänze in der Aula vorführte. Auch für diese tolle Darbietung gab es viel Applaus, besonders auch für Nora, die bei diesen Tänzen mitmachte.








 












Am Sonntag ging es dann mit einer großen bunten Fußgruppe unter dem Motto "Loevelingloh macht Zirkus" beim Amelsbürener Karnevalsumzug weiter. Viele Eltern und Kinder liefen mit, machten kleine Kunststücke vor und schmissen Süßigkeiten, Stifte und Lesezeichen. Die Palette der farbenfrohen Kostüme war sehr vielfältig, zwischen Clowns und Zirkuswagen liefen Akrobaten, sehr unterschiedliche Tiere und Zauberer mit. Da die Sonne uns vom Himmel entgegenlachte war der Spaß und die Stimmung riesengroß.

 













Am 13.2.14 besuchte die Klasse 4 in Begleitung eines Feuerwehrmannes des Freiwilligen Löschzugs Loevelingloh die Feuerwache I in Münster. Dort angekommen wurde den Kindern nach einem Frühstück die Anlage mit Taucherübungsbecken, Übungsrettungsparcour im Keller und der Halle mit den Fahrzeugen gezeigt und erklärt. 
Die Kinder zeigten sich interessiert und stellten den beiden Feuerwehrmännern viele Fragen. Am Interessantesten war natürlich die Besichtigung der Fahrzeuge. Die Schüler durften sogar in einen Rettungswagen einsteigen. Dort wurde bei einigen Kindern der Pulsschlag gemessen und es wurden verschiedene Instrumente auf dem Wagen erklärt. Es war ein gelungener Ausflug, der den Kindern die Bedeutung der Feuerwehr für uns alle noch einmal eindruckvoll vor Augen geführt hat.

 













Seit Februar 2014 übt sich die Klasse 3 im Zehnfinger-Tastenschreiben. Bestimmt wird es das Arbeiten am Computer in Zukunft sehr erleichtern. Die Kinder finden das Training super und sind begeistert bei der Sache.


























Januar 2014


Ende Januar hat die Schulgemeinschaft gleich zwei "Loevelingloher" verabschiedet. Am Mittwoch, dem 29.01.2014, war Pastor Haane zum letzten Mal zum Gottesdienst in unserer Schule. Er begleitete die Dritt- und Viertklässler seit 13 Jahren und war nicht nur stimmlich eine feste Größe unserer Schule. Wir werden ihn vermissen.
Am Freitag, dem 31.01.2014, mussten wir dann auch von Frau Konopka Abschied nehmen. Sie hat fast 26 Jahre in unserer Schule für Sauberkeit und Ordnung gesorgt. Auch sie werden wir vemissen, ebenso wie ihren fleißigen Helfer Willi Konopka. Die Kinder sangen zum Abschied Lieder und beide bekamen ein Kuchenherz geschenkt.















Dezember 2013




Die Klassen 1 und 2 haben am 18.12.2013 das Puppentheater Charivari besucht und das Theaterstück "Die Mütze" gesehen. Gebannt verfolgten die Kinder, wie Kaspar dem Weihnachtsmann dabei half, seine verlorene Mütze wiederzu- finden. Der Weihnachtsmann konnte mit Hilfe seine Mütze fliegen, schneller als die Concorde. Dabei hatten die Kinder viel Spaß, flogen doch auch andere Kleidungsstücke in das Publikum wie z.B. eine Socke oder eine Unterhose. Und als es spannend wurde, riefen sie um die Wette nach Kaspar. Es war eine sehr vergnügliche Stunde.












Am 10. und 17. 12. 2013 fand in der Eingangshalle wieder das traditionelle Adventssingen mit allen Kindern statt. Bei diesem gemütlichen Treffen singen wir gemeinsam Advents- und Weihnachtslieder, hören eine Geschichte und die Kinder haben auch die Möglichkeit ein Stück auf ihrem Instrument vorzuspielen.








Die Musiker von „Peter und der Wolf“ zu Besuch

Am Mittwoch, dem 11.12.2013, besuchten uns die Musiker des Theaterstückes „Peter und der Wolf“ des Kleinen Hauses aus Münster.

Mit viel Geduld und sehr kindgerecht stellten uns vier Musiker ihre Instrumente und deren Bedeutung in der modernen Fassung des Stückes von Prokofjew vor. Die Klarinette spielte Manon Thiering, das Horn Yu-Nan Hsie, Caroline Mieth die Oboe und Patrick Becker das Fagott. Mehrere Hörproben vermittelten den Kindern einen Eindruck, welches Tier bzw. welche Person von welchem Instrument besonders gut dargestellt werden kann. Die Kinder erfuhren außerdem etwas über die Beschaffenheit der Instrumente und durften sie sogar auch einmal vorsichtig in die Hand nehmen. Dieser Besuch war eine schöne Vorbereitung für den Theaterbesuch am folgenden Tag im Stadttheater, der ganz anders war als erwartet, uns allen aber sehr gut gefallen hat.
















Wie auch in den letzten Jahren erhielten wir am 06.12.2013 wieder Besuch vom Nikolaus. In toll geschmücktem Gewand mit Bischofsmütze und Stab besuchte er jede Klasse. Er fand für alle Kinder passende Worte, fragte auch Mathe- und Deutschkenntnisse ab und zum Schluss erhielt jedes Kind noch eine Mandarine und einen Schokonikolaus. Die Kinder bedankten sich mit Liedern, Gedichten und Instrumentalvorträgen. 


















November 2013


Am Samstag, dem 30.11.2013 fand in der Schule der alljährliche Adventsflohmarkt statt. Kinder aus allen Klassen verkauften Spielsachen und Kleidung. Die Eltern hatten ein tolles Kuchenbüffet organisiert und in der Cafeteria konnte Kaffee, Tee und Saft dazugetrunken werden. Ein besonderes Highlight in diesem Jahr war der Stand von Senegal e.V., der Kunst und Kunsthandwerk verkaufte und mit diesem Erlös Projekte in Senegal unterstützt. Auch die Kinder unserer Schule haben wieder fleißig gebastelt und gebacken und auch aus diesem Verkauf geht der Erlös nach Senegal. Diese Summe betrug in diesem Jahr 372,- € . Wir freuen uns sehr, dass wir mit diesem Geld den Verein Senegal e.V. unterstützen können. Neben dieser Geldspende haben Kinder und Eltern auch viele Sachspenden gemacht, die hoffentlich bei den Familie in Senegal gut ankommen.
Auch in diesem Jahr brachte der Chor, unter der Leitung von Frau Gasseling-Langert, ein Adventsständchen mit zum Teil alten bekannten Liedern zum Mitsingen und zum Teil neuen Liedern.

 


















Am 19. November besuchten wir mit der 2. Klasse die Walausstellung im Naturkundemuseum. Die Kinder hatten im Sachunterricht und durch einen Besuch von Herrn Franken schon einiges zu den großen Meeressäugern gelernt, erfuhren aber durch die sehr kurzweilige und interessante Führung wieder viel Neues. So gingen die drei Stunden im Museum wie im Flug um und es waren sich Kinder und Betreuer gleichermaßen einig, dass dies ein sehr spannender und schöner Vormittag war.















Am 7.11.13 besuchte Herr Franken wieder die Loevelinglohschule und zeigte der dritten Klasse, wie man selber Papier herstellen kann. Aus Zeitungspapier stellten die Kinder einen Papierbrei her, der mit einem Sieb geschöpft, in Form gebracht und mit ausgeschnittenen Serviettenmotiven verziert wurde. So entstanden schön strukturierte Blätter, die den von den Kindern geschriebenen Weihnachtsgedichten eine besondere Gestaltung gaben.











Am Freitag, dem 15.11.2013 haben wir mit verschiedenen Aktionen am bundesweiten Vorlesetag teilgenommen. Lesestarke Kinder aus der dritten und vierten Klasse besuchten drei verschiedene Seniorenheime und lasen dort kleine Geschichten und Gedichte interessierten Senioren vor. Eine Gruppe fuhr in den Meckmannshof, eine Gruppe ins Marienheim nach Hiltrup und eine Gruppe in das Wohnstift am Südpark. Da die Gruppen nicht zu groß sein durften und viele Kinder lesen wollten, haben wir uns diese drei Altersheime ausgesucht. Die Zuhörer fanden diese Aktion prima und hörten gerne zu. Gleichzeitig haben wir interessierte Großeltern in die Schule eingeladen. Diese lasen dort aus mitgebrachten Büchern den  "daheimgebliebenen" Kindern vor. Auch hier war das Interesse groß und einige Kinder verzichteten sogar auf die Flitzepause, um länger zuhören zu können.











  




Am 11. November haben die Kinder der Klasse 1 Apfelkompott gekocht. Dank zahlreicher Unterstützung durch Eltern konnten die Kinder dieses Vorhaben in kleinen Gruppen angehen. Nach dem Waschen, Schälen und Schneiden der Äpfel wurden diese in großen Töpfen zu Apfelkompott verarbeitet und anschließend von den Kindern verzehrt. Die Aktion, die allen Kindern großen Spaß gemacht hat, bildete den Abschluss einer vorausgegangenen Unterrichtseinheit zum Thema Apfel.
 












Oktober 2013



Am 11. Oktober hat die Klasse 1 die Stadtbücherei besucht und sich dort das Theaterstück Babilu und die Buchstabenbande vom Theater Don Kid`schote angesehen. Die Kinder, die das Theaterstück mit Leib und Seele verfolgten, wurden Zeugen eines Buchstabendiebstahls: Der Dieb Orakelvox klaute dem Wörterfinder Babilu fast das gesamte Alphabet und hinderte ihn dadurch daran, weitere Wörter für die Welt zu erfinden. Mit lautstarker Unterstützung der Kinder sowie dem kranken k, dem kleinen v und dem mutigen x gelang es Babilu, das gesamte Alphabet wiederzufinden und damit weitere Wörter zu erfinden. Das Theaterstück war inhaltlich wie zugeschnitten auf Schul- und Leseanfänger. Immer wieder bezog der Darsteller die Kinder in das Benennen von Buchstaben und Lautieren von Wörtern ein. Entsprechend motiviert und begeistert waren die Kinder bei der Sache. Zum Abschluss gab es für jedes Kind ein Buchstabenplakat sowie einen Buchstabenbandenpass, den die Kinder bei folgenden Besuchen in der Stadtbücherei weiter füllen können.












September 2013


Am Samstag, dem 14.09.2013 lud die Schulpflegschaft alle interessierten Vorschulkinder und ihre Eltern zu einem Schnuppertag in die Schule ein. Die Kinder konnten Schokoküsse fliegen lassen - wer geschickt war, fing sie auch wieder auf -, verschiedene kleinere Spiele in der Schule mitmachen, einen Button selber gestalten und an einem Malwettbewerb teilnehmen. Hier war der Andrang sehr groß und es entstanden originelle Fantasietiere. Die Eltern konnten sich bei Kaffee und Kuchen in aller Ruhe mit Eltern und Lehrern austauschen.
Den Abschluss dieses Tages bildete
mit allen Schulkindern zusammen das Lambertussingen an der schön geschmückten Pyramide. Eltern und Kinder sangen die traditionellen Lambertuslieder. Dabei machten wie immer die Lieder von der "Dummen Liese", "Laurentia" und das Lied vom Kirmesbauern den Kindern am meisten Spaß. Den Kirmesbauer spielte in diesem Jahr zum ersten Mal Herr Winter, der Vater einer Drittklässlerin.




Beim Malwettbewerb entstanden sehr fantasievolle Tiere.




Lambertus auf demSchulhof.




Wie auch in den letzten Jahren wurden die Sänger musikalisch unterstützt.




Der Buer mit seiner Kirmesfamilie.



Bei strahlendem Sonnenschein fand am Donnerstag, dem 05.09.2013 die Einschulungsfeier für die "Neuen" statt. Zunächst wurden die I-Männchen und ihre Familien von Pastor Hane und der Klassenlehrerin Frau Gasseling-Langert in der St. Sebastian Kirche begrüßt und gemeinsam feierten sie den Gottesdienst. Anschließend standen die Kinder und Lehrerinnen der Loevelinglohschule auf dem Schulhof Spalier und nahmen Kinder, Eltern und Großeltern in Empfang. Ein buntes Programm aus Liedern, einem Theaterstück und dem Märchen "Der Wolf und die 7 Geißlein" folgte, bevor die Kinder zu ihrer 1. Schulstunde aufbrachen und die Eltern von den Zweitklässlereltern mit Kaffee, Kuchen und Brötchen bewirtet wurden. Die Sonne strahlte mit den Kindern um die Wette, als diese mit der ersten Hausaufgabe im Tornister aus der Klasse kamen.    




Alle Kinder standen Spalier für die "Neuen".



Klasse 3 erzählte das Märchen von den Sieben Geißlein.

 


Klasse 2 begleitete das Lied Lollipop.




Klasse 4 führte ein Theaterstück auf.




Das 1. Klassenfoto vor dem Bauwagen.



Archiv Schuljahr 2012/13





Juli 2013



Afrikatag in St. Anna
Am Sonntag, dem 14.07.13, nahmen Kinder der dritten und vierten Klasse am Afrikatag der St. Anna – Gemeinde in Mecklenbeck teil.
Vorher wurde wochenlang eifrig geübt, um ein Märchen aus Ghana vorführen zu können. Kostüme wurden angefertigt und ausprobiert, Texte geübt und die musikalische Begleitung einstudiert.
Um 12.30 trafen sich dann am Sonntag alle Theater-AG-Kinder mit Frau Gasseling-Langert und Frau Wenger an der Kirche, um gegen 13 Uhr das Theaterstück endlich aufführen zu können. Die Aufregung war ganz schön groß. Aber alles hat toll geklappt und die zuschauenden Eltern und Besucher spendeten großen Applaus.





Das diesjährige Sportfest fand bei herrlichstem Sonnenschein am 5. Juli auf dem Sportplatz in Amelsbüren statt. 10 Teams kämpften um die begehrte Trophäe, den Löwenpokal. Jedes Team startete mit 10 Sportlern, die sich aus einer bunten Mischung aus allen vier Klassen zusammensetzten. Sie kämpften bei der Hindernisstaffel über Bananenkisten, beim Weitsprung, beim Zonenweitwurf und beim abschließenden Klammerlauf. Dabei ging es um Sekunden, Zonen und erreichten Klammern. Einige Tage zuvor hatten sich die Teams schon eigene Namen gegeben, so kämpften z. B. "Die Schnellen Löwen",  "Die Sportlichen 10", "Die Turbo-Löwen" und "Die Coolen 10" gegeneinander. Zum Abschluss gab es noch eine Laufstaffel und dann kam die ersehnte Siegerehrung. Diesmal gab es aufgrund gleicher Punktzahlen vier siebte Plätze, erster wurde ganz knapp die Mannschaft "Die Sportlichen Sprinter". Wie auch in den letzten Jahren konnte unser Sportfest nur mit einer guten Elternbeteiligung stattfinden. Herzlichen Dank an alle helfenden Eltern!  

















Juni 2013




Am 30. Juni luden die Viertklässler im Rahmen des Forder-Förder-Projektes im Regelunterricht zur Expertentagung ein. Seit Oktober 2012 arbeiteten die Schülerinnen und Schüler an einem selbstgewählten Thema, forschten in Büchern, Zeitschriften und im Internet nach Informationen hierzu und schrieben dann - in Anlehnung an eine wissenschaftliche Arbeit - eine zum Teil umfangreiche Expertenarbeit. Nach den Osterferien wurde ein kleiner Teil aus dieser Arbeit genommen, die Kinder erstellten eine Powerpoint Präsentation, übten sich im Vortragen und das Ergebnis konnte dann in Mecklenbeck auf der Expertentagung gehört werden. Dieses Projekt, das im zweiten Jahr stattfand, war auf die intensive Arbeit der Eltern angewiesen. Die Eltern halfen einmal in der Woche beim Suchen und Auswerten von Informationen, beim Schreiben der Arbeit, beim Erstellen der Präsentation und beim Einüben der Vorträge. Ohne ihre Hilfe, würde dieses Projekt so nicht stattfinden können. Herzlichen Dank auch an dieser Stelle! Für die Kinder war es ein aufregendes Erlebnis vor über 100 Personen am Mikrofon und mit Hilfe des Beamers einen Vortrag zu halten. Und die anfängliche Aufregung verwandelte sich anschließend in Stolz und Selbstbewusstsein. Zum Abschluss der Veranstaltungen bekam jeder Experte noch eine Urkunde. Wie im letzten Jahr, war es auch diesmal wieder für Redner und Zuhörer ein interessanter und spannender Nachmittag.














Am 19. Juni fand das traditionelle  Picknick- und Spielefest an unserer Schule statt. Alle Schulkinder und die zukünftigen Erstklässler spielten gemeinsam an verschiedenen Spielstationen. In diesem Jahr hatten wir wieder tatkräftige Hilfe von Lehramtsanwärtern aus dem Studienseminar Grundschule. Diese bauten viele kreative und motivierende Stationen auf. In kleinen Gruppen hatten die Kinder wieder viele Gelegenheiten ihr Können und ihr Geschick auszuprobieren. Und auch das gesunde Frühstück durfte nicht fehlen, das von vielen helfenden Eltern aufgebaut und betreut wurde. Das Wetter spielte mit, sogar die Sonne ließ sich sehen, so dass es, wie schon so häufig  ein rundumgelungenes Fest für alle war.

















Herr Franken besuchte im Juni die Klasse 1 zum Thema "Der Boden lebt". Die Kinder gingen mit (leider) Regenjacke und Becherlupe in den Schulgarten und suchten nach Insekten, Käfern, Spinnen und Schnecken. Mit großer Neugier und scharfen Augen gingen die kleinen Forscher los. Alle gefundenen Tiere wurden vorsichtig in die Becherlupen gesetzt, begutachtet, bestimmt und wieder freigelassen. Dabei fanden die Kinder 18 verschiedene Arten.















Am 12. Juni nahm unsere Schule mit einer Mannschaft am Leichtathletiksportfest der münsterischen Grundschulen in Hiltrup teil. Es gab 5 Disziplinen in denen jeweils 5 Jungen und 5 Mädchen gegen andere Schulen antraten. Zuerst ging es in einer Staffel einmal rund um den Sportplatz um die Schnelligkeit. Die zweite Disziplin war eine Kombination aus Schnelligkeit und Hindernislaufen. Dann mussten die Schülerinnen und Schüler mit einem Flatterball in Zonen werfen, anschließend möglichst weit springen und zum Abschluss 6 Minuten ausdauernd laufen. Das Wetter hat super mitgespielt, nicht zu warm, nicht zu kalt und trocken blieb es auch noch. So war die Stimmung und der Einsatz einzigartig. Mit einer Mannschaft aus Dritt- und Viertklässlern konnten wir dann den 5. Platz am Ende des Vormittages feiern.
















Am 6. und 7. Juni besuchte uns Frau Elster vom Gesundheitsamt wieder mit vielen Infomationen, Übungen und Spielen zum Thema Zahngesundheit. Von der ersten bis zur vierten Klasse übten die Kinder am Modell und an eigenen Zähnen das richtige Zähneputzen. Daneben gab es in den verschiedenen Klasse noch unterschiedliche Schwerpunkte zum Thema. So übten die Kinder in der Klasse 1 an Stationen, welche Lebensmittel gut für Zähne sind und welche weniger gut. In Klasse 2 ging es um das Zähneputzen und den Aufbau des Gebisses, in Klasse 3 wurde der Zahnaufbau genauer besprochen und überprüft, wieviel Zucker in unterschiedlichen Lebensmitteln ist. Die Kinder der Klasse 4 stellten sich die eigene Zahnpasta her und designten ihre Zahnpastatube. In jeder Klasse wurde das bunte Programm mit Arbeitsblätter und Unterrichtsgesprächen vertieft.     














Mai 2013



Klassenfahrt der Klasse 3 vom 27.05.-29.05.2013

In der letzten Maiwoche fuhr die Klasse 3 in Begleitung von Frau Wenger und Frau Krömer nach Ostbevern in die Gehöft Oase.
Montagmorgen gegen 8.45 Uhr ging es los. Bepackt mit schweren Trollys und Koffern wurden die Kinder von ihren Eltern gebracht und am Bus verabschiedet.
Am Hof angekommen, wurden, nachdem uns Herbergsmutter Ulla eingewiesen hatte, zuerst die Zimmer belegt und die erste schwierige Aufgabe des Tages musste bewältigt werden: das Bettenbeziehen! Es war eindeutig zu merken, dass die Kinder das vorher zu Hause geübt hatten.
Anschließend wurden mit Bauer Klaus der Hof und die Tiere inspeziert. Anzutreffen waren viele verschiedene und seltene Hühner- und Gänsearten, Kaninchen, Pferde, Hunde, Schweine, Schafe und Ziegen. Elli, das kleine Schaf, durfte von den Kindern mit der Flasche gefüttert werden.  Auf dem Gelände gab es außerdem eine Spieldiele, ein Trampolin und eine Ritterburg. Die Kinder hatten also jede Menge Möglichkeiten, zu spielen und zu toben und sich um die Pflege der Tiere zu kümmern. Wer wollte, durfte auch eine Runde reiten.
Am Dienstag unternahm die Klasse eine Wanderung zur Loburg und zu einem Holzschumacher im Dorf, der uns erklärte, wie früher und wie heute Holzschuhe angefertigt werden. Es war ein interessanter Nachmittag. Die Kinder waren gut zu Fuß und schafften die Kilometer zurück alle spielend.
Abends wurde, da das Wetter seit Montagmittag durchgehend sonnig und recht warm war, gegrillt. Anschließend wurde noch eine kleine Abschiedsparty veranstaltet.
Am nächsten Morgen regnete es und wir verbrachten die letzten Stunden in Ostbevern mit Gesellschaftsspielen, Scoubidoubändern knüpfen oder Spielen in der Scheune.
Gegen 12.15 Uhr erreichten wir wieder die Schule, wo uns die Eltern schon  erwarteten. Es war eine entspannte und schöne Klassenfahrt, an die wir uns sicher alle gerne erinnern werden.


























Schmetterlingsprojekt Klasse 2

Im Mai bekam die Klasse 2 lebendige Post: Eine kleine Pappschachtel mit 5 englischen Raupen (ob die wirklich nur Englisch verstehen?) erreichte unsere Schule. Damit nutzen wir ein Angebot zum Umweltschutz, das vom BUND empfohlen wird und zur Verbreitung der Distelfalter führen soll.
5 Namen waren schnell gefunden: Lotta, Lilli, Fritz, Heinrich und Pong.
Offensichtlich ging es den Fünfen ganz gut, denn innerhalb von 7 Tagen verdreifachte sich ihre Größe. Im Becherglas mit Luftlöchern konnten alle Kinder ganz genau beobachten, dass Raupen sich häuten und auch Häufchen hinterlassen.
Am achten Tag hingen sie alle kopfüber vom Deckel und färbten sich braun. Nun war es Zeit sie in ihr Schmetterlingsnetz umzuquartieren. Das gelang bei allen auch problemlos, nur Pong wurde wieder aktiv und wollte noch ein bisschen weiter kriechen, stürzte aber bei dem Versuch ab, sich an der glatten Plastikfolie kopfüber fortzubewegen. Also kam er für einen weiteren Tag in den Futterbecher, um sich noch etwas zu stärken. Über Nacht hatte er sich wohl dann entschlossen, dass es auch für ihn Zeit sei, sich zu verpuppen. Mit Staunen konnten die Kinder ihn am nächsten Tag als braunen Kokon von der Decke baumeln sehen. Jetzt warten alle gespannt auf den Tag, an dem die Schmetterlinge schlüpfen werden.



Raupenfäden







alle Raupen verpuppt




April 2013


 Im Monat April war die 4. Klasse an einigen Vormittagen zu Gast in unterschiedlichen Kindergärten in Mecklenbeck und Amelsbüren, um dort Kindern, die in diesem oder im nächsten Jahr in die Schule kommen, vorzulesen. Die Schüler waren engagiert bei der Sache und sicher auch ein wenig stolz, dass sie nun den „Kleineren“ zeigen konnten, was sie in der Schule gelernt haben. Bei vielen Kindergartenkindern, die ja teilweise unmittelbar vor ihrer eigenen Einschulung in unsere Schule stehen, hat der Besuch der „Großen“ sicher die Vorfreude auf die Schule noch einmal verstärkt, zumal gleichzeitig auch Einladungen für eine erste Schnupperschulstunde in Loevelingloh verteilt wurden. Insgesamt war es eine lohnenswerte Aktion, die u.a. auch deshalb für die Viertklässler von Interesse war, weil sie teilweise ihre alten Räumlichkeiten wiedersahen und/oder bekannte Gesichter in Gestalt von Erzieherinnen oder Geschwistern antrafen.








März 2013


Am 06.03.2013 fand im Stadtteilzentrum Lorenz Süd in Berg Fidel die Siegerehrung für den Sportabzeichenwettbewerb der Schulen 2012 statt. Alle Schulen, in denen mindestens 25 % der Schülerinnen und Schüler das Sportabzeichen 2012 geschafft haben, kamen in die Wertung. Außerdem wurde die Siegerehrung nach der Schulart - Grundschulen und weiterführende Schulen - und nach der Größe der Schulen eingeteilt. Dabei kamen wir in der Wertungsklasse der Grundschulen bis 150 Schülerinnen und Schüler auf einen tollen 2. Platz mit nur 2 Prozentpunkten hinter der führenden Pleisterschule. Mit glücklichen 200,- € und dem festen Vorsatz im nächsten Jahr wieder ganz oben zu stehen, fuhren wir nach Hause. Zuvor mussten wir noch - wie in den letzten Jahren auch schon - unser Sportabzeichenlied anstimmen.


Februar 2013



In der Zeit vom 14.01. bis zum 08.02.2013 hat sich die vierte Klasse an dem Medienprojekt Klasse!, einer Aktion der Westfälischen Nachrichten, beteiligt. In den vier Wochen bekamen die Kinder täglich die Zeitung als Klassensatz in die Schule geliefert. Parallel zur regelmäßigen Lektüre der Zeitung hat jedes Kind ein Zeitungs-Projekt-Tagebuch geführt, in dem es Artikel und Bilder festgehalten hat, die individuell von besonderem Interesse waren. Durch die intensive Beschäftigung haben die Kinder Einblick in den Aufbau der Zeitung gewonnen, unterschiedliche Textsorten kennengelernt und individuelle Vorlieben ausgebildet. Von besonderem Interesse dabei war immer wieder die Kinder- und Jugendseite Yango. Am 6.Februar besuchte uns die Redakteurin in der Schule, die maßgeblich an der Gestaltung  genau  dieser Seite beteiligt ist. Die Kinder stellten Fragen und verfolgten interessiert ihre Berichte aus dem Alltag einer Redakteurin. Ein weiterer Höhepunkt innerhalb der Unterrichtsreihe war der Besuch im Druckhaus am darauffolgenden Freitag. Dort konnten die Kinder hautnah den Weg von einem Ereignis bis hin zum Bericht darüber in der Zeitung nachvollziehen. Die riesigen Druckmaschinen und Mengen von Papier haben viele Kinder beeindruckt. Innerhalb der Unterrichtsreihe haben die Kinder viel gelernt über das Thema „Zeitung“, und sie waren motiviert bei der Sache.





Am Donnerstag, dem 7.2.2013 feierte die ganze Schule Karneval. Zunächst besuchte uns die Lady Carneval aus Amelsbüren, die nicht nur leckere Bonbons warf, sondern auch unsere Lieder textsicher mitsingen konnte. anschließend wurde in den Klassen weitergefeiert und gemeinsam gefrühstückt. Nach der Pause feierten alle zusammen auf dem Schulhof weiter. Wie auch in den letzten Jahren, hatten sich die Kinder und die Lehrer bunt und fantasievoll verkleidet.












Januar 2013



Im letzten Jahr haben wieder viele Kinder ihr Sportabzeichen gemacht. Diese wurden unter viel Applaus in der Eingangshalle verteilt.







Der viele Schnee hat den Kindern großen Spaß gemacht. Sie konnten bauen, Schlittenfahren, wenn sich jemand fand der zog, oder einfach nur toben. So macht der Winter richtig Freude.











Dezember 2012

 
Kurz vor Weihnachten besuchte uns im Rahmen des Projektes der Sparkasse zum Umweltschutz eine Dame, die mit den Kindern der Klasse 3 Papier schöpfte. Sie erarbeitete zuerst mit den Kindern, woraus geschöpftes Papier gemacht wird und warum es wichtig ist, eben solches Papier zu verwenden. Dann ging es ans Werk. Während der Großteil der Kinder zunächst alte Zeitungen in kleine Schnipsel zerriss, durften immer zwei Kinder den Wasser-Schnipsel-Brei pürieren, dann jeweils ein Sieb davon abschöpfen, um es schließlich auf eine Pappe zu legen. Die Kinder hatten am Tag vorher schöne Weihnachtsservietten mitgebracht, die sie jetzt zum Verschönern auf die geschöpfte Papierseite drückten. Mit Glitzer konnte die Seite dann noch gestaltet werden. Nach ca. 1,5 Stunden musste man nun vorsichtig die Papierseite von der Pappe lösen. Dabei musste die Lehrerin helfen, denn das Papier riss schnell ein.
Nach zwei Tagen waren die Seiten getrocknet. Auf die Rückseite klebten die Kinder dann noch einen Weihnachtsgruß und fertig war das Geschenk für die Eltern.






Die Klasse 3 hat sich im Sachunterricht in den letzten Wochen mit Tiersteckbriefen beschäftigt. Dazu durfte sich jedes Kind ein Lieblingstier aussuchen, dazu im Internet oder in Büchern recherchieren, um dann einen kurzen Steckbrief zu erstellen. Die Schüler informierten sich über Nahrung, Besonderheiten, Verbreitungsgebiet und Aussehen. Die gewonnenen Erkenntnisse über das Tier wurden dann teilweise in der Form vorgestellt, dass Tiere mit in den Unterricht geracht wurden. So hatten wir zwei Frettchen zu Besuch, die uns von Benjamin und seinem Vater vorgestellt wurden. Sie waren so handzahm, dass sie sich problemlos von den Kindern streicheln ließen. Für uns alle war es das erste Mal, dass wir ein Frettchen aus nächster Nähe gesehen haben. In der letzten Woche waren zwei Meerschweinchen und ein Hund im Unterricht. Beide Tierarten wurden von Simon und seinem Vater den Kindern nahe gebracht.
Es hat Spaß gemacht, diese Tiere bei uns zu haben, und wir danken den Eltern, die dieses ermöglicht haben.












Am 6. Dezember besuchte uns der Nikolaus. Wie auch in den Jahren zuvor ging er durch alle Klassen, erzählte den Kindern Geschichten und fragte auch das ein oder andere Kind in Mathe und Deutsch ab. Jedem Kind gab er eine Mandarine und einen Schoko-Nikolaus und viele gute Wünsche mit auf den Weg. Auch die Kinder hatten für den Nikolaus Lieder und Gedichte vorereitet, die zum Abschluss gemeinsam gesungen wurden. Vielen Dank lieber Nikolaus für den schönen Vormittag.




 


Am 1. Dezember fand in der Schule der alljährliche Adventsflohmarkt statt. Viele Eltern waren wieder mit großem Einsatz beteiligt und haben damit zum Gelingen des Flohmarktes beigetragen. Die Kinder der Schule verkauften und kauften Spielzeug und machten, wie auch die Erwachsenen, dabei das ein oder andere Schnäppchen. In der Cafeteria konnten sich alle bei Kaffee, Saft, Waffeln und Kuchen stärken. Und auch in diesem Jahr ließ der Chor unter der Leitung von Frau Gasseling-Langert wieder mit schönen Weihnachtslieden von sich hören. Für den Basar hatten die Kinder in den Wochen vorher viel gebastelt und zusammen mit Spendengeldern konnten am Ende des Tages 370,- € für das Hilfsprojekt "Ein Herz für Senegal e. V." gezählt werden. Ebenfalls wurden Spielzeug, Decken, Tornister u.v.m. für dieses Hilfsprojekt gespendet. Ein herzliches Dankeschön auch an dieser Stelle an alle Spender.








November 2012




Das zweite Schuljahr hatte am Donnerstag, dem 8. November Besuch von Frau Julia Bolwin vom Gesundheitsamt der Stadt Münster. Die Kinder erfuhren sehr anschaulich wie viele Zuckerstückchen sich in verschiedenen fertigen Frühstücksangeboten verstecken, und welche Lebensmittel für ein gesundes und ausgewogenes Frühstück wichtig sind.
Neben der Theorie wurden auch Rezepte ausprobiert. Dabei wurde zum Süßen auf Zucker verzichtet und Alternativen wie Obst, Schokostreusel, Honig oder Sirup benutzt, um bespielsweise ein Knuspermüsli oder einen Joghurt-Nachtisch selber herzustellen. Außerdem bereiteten die Kinder einen Obstsalat zu und probierten Obstsorten, die nicht so bekannt waren, z.B. Granatapfelkerne, Sharonfrüchte, Pomelos und Mangos.












 
Am 7. November 2012 besuchten die 1. und die 3. Klasse die Feuerwache Loevelingloh. Zwei Männer der freiwiligen Feuerwehr Marcus Schulze Willbrenning und Hannes Eymann, erklärten den Kindern, was zu tun ist, wenn es brennt, welche Geräte auf den Einsatzfahrzeugen sind, wie die Schutzkleidung aussieht und vieles mehr. Auch auf die zahlreichen Fragen der Kinder fanden sie immer eine Antwort.  Herzlichen Dank für zwei interessante Stunden.













Oktober 2012




Am Mittwoch, dem 24. Oktober besuchte die ganze Schule das Theaterstück an der Arche um acht im Kleinen Haus. Um einen Freund zu retten, schmuggeln zwei Pinguine einen dritten Pinguin mit auf die Arche Noah. Dadurch entstehen viele Verwirrungen, die aber mit lustigen Dialogen und zuweilen etwas schrägen aber meist liebenswerten Figuren sich am Ende alle aufklären. Ulrich Hub erzählt seine Geschichte mit viel Humor, sie enthält aber mit der Frage nach Gott auch einen ernsten Kern. Die Kinder hatten großen Spaß an diesem Theaterstück und auch für die Lehrer waren es 60 kurzweilige Minuten. Bevor es losging konnten die Kinder noch etwas frühstücken und dann ging es gestärkt in den Zuschauerraum.

 















Nicht nur Eltern und Lehrer auch die Kinder kämpfen um ihre Schule und haben in ihrer Freizeit ein Plakat gemalt. Bei schönstem Wetter wurde es zu Ferienbeginn aufgehängt.




Seit Dienstag, dem 02.10.2012 hängt das Banner der Schulpflegschaft gegenüber der Schule auf dem Feld. Hier können Interessierte auch die Adresse der Hompage der Schulpflegsschaft finden:

www.wirliebenunsereschule.de









September 2012



Am Freitag, 28.09.12, feierte die dritte Klasse ihr Kartoffelfest auf dem Schulhof. 
Vorbereitet wurde es schon zwei Tage vorher. Denn da besuchten die Kinder das Bauernlädchen, um die Zutaten für eine leckere und gesunde Kartoffelsuppe einzukaufen. Die Besitzerin erklärte ihnen außerdem noch einige verschiedene Kartoffelsorten und wie man sie am besten für schmackhafte Gerichte verwendet. In kleinen Gruppen wurden dann die Zutaten ausgesucht und selbständig bezahlt.
Am Freitagvormittag kochten die Kinder die Suppe für den Nachmittag. Ausgestattet mit Sparschäler und Kartoffeln machten sie sich eifrig ans Werk. Nach zwei Stunden war die Suppe dann fertig. Es duftete in der gesamten Schule. Doch das war nicht der einzige Beitrag zum Buffet. Die Eltern steuerten nachmittags verschiedene Kartoffelgerichte bei, so dass sich nach einer kleinen Vorführung der Klasse mit Gedichten und Liedern am reichhaltigen Essen gestärkt werden konnte.
Für den zweiten Teil des Nachmittags hatten sich einige Eltern ein paar Spiele ausgedacht. So konnten die Kinder Angebote wie Kartoffelsackhüpfen, Kartoffeleierlauf, Kartoffelzweierlauf, Kartoffeldruck und Zielweitwurf nutzen. Es war ein gelungener Nachmittag, der wieder einmal ohne die tatkräftige Mithilfe der Kinder und Eltern so nicht hätte stattfinden können. Vielen Dank!















Am 28.09.2012 besuchte die 1. Klasse das Theaterstück Babilu und die Buchstabenbande in der Stadtbücherei. Schon im Bus zeigten sich die Kinder ganz aufgeregt beim ihrem ersten Ausflug. Einige kannten die Stadtbücherei schon, andere waren das erste Mal hier. Etwas ganz besonderes für alle war aber das Theaterstück. Das Theater Don Kid'schote  mit Christoph Bäumer hat eine märchnehafte Geschichte um den Wörterfinder Babilu über Ausgrenzung und Zusammenhalt inszeniert. Die Kinder waren eine Stunde lang gefesselt von der Thematik und dem fantastischen Spiel. Sie halfen Babilu mit Tipps und Zurufen, mit Pusten und Klatschen und konnten so gemeinsam alle Buchstaben aus der Hand eines Räubers wieder befreien. Anschließend hatten die Kinder noch Zeit in der Kinderbücherei zu stöbern, sich ein Buch vorlesen zu lassen, eine CD zu hören oder mit großen Kissen zu bauen, bevor es wieder mit dem Bus zurück zur Schule ging. Auf der Rückfahrt war es dann merklich leiser und der ein oder andere hatte auch schon mal die Augen zu.













Am Donnerstag, dem 27.09.2012 wurde mit allen Kindern zusammen die Löwenfahne gehisst. Mit viel Begeisterung schauten die Kinder zu, wie unser Hausmeister, Herr Evers, die Fahne am Fahnenmast hochzog.










Am 17.09.2012 feierte die ganze Schule auf dem Schulhof das traditionelle Lambertusfest. Unterstützt von Frau Calderon am Keybord und Herrn Deters und vier Schülern an der Gitarre wurden die Lieder in diesem Jahr besonders kräftig von allen mitgesungen. Und durch die rege Teilnahme von Groß und Klein liefen in diesem Jahr sogar drei Kreise. Ein besonders herzliches Dankeschön geht an den Buern, der zum ersten Mal bei unserem Lambertusfest aktiv dabei war.


 






August 2012


20 neue Erstklässler wurden am 23.08.2012 neu eingeschult. Um 9.30 Uhr trafen sich die zum Teil sehr aufgeregten Kinder mit Eltern, Gästen und der Klassenlehrerin Frau Krömer in der St.Sebastiankirche in Amelsbüren und feierten den Einschulungsgottesdienst. Anschließend wurden die I-Männchen von den Schulkindern auf dem Schulhof mit einem Spalier, vielen Liedern, einer Akrobatikvorstellung und einem Sockentheater begrüßt. Und während die Eltern bei Sonnenschein auf dem Schulhof Kaffee und Kuchen genossen, zu dem die Eltern der zweiten Klassen eingeladen hatten, lernten die Kinder in der Klasse ihr Klassentier Ele kennen und schnupperten erste Schulluft.








Archiv Schuljahr 2011/12




Juni 2012



Am 29.06.2012 ging es auf dem Amelsbürener Sportplatz hoch und weit her. Hier wurde bei strahlendem Sonnenschein wieder um den Löwenpokal gekämpft. Elf Teams mit zehn bis elf Kindern liefen über Hürden, sprangen um die Wette, warfen bis in den Himmel und rannten bis zum Umfallen, um die begehrte Trophäe zu erlangen. Die Teams waren bunt durcheinander gemischt mit Kindern von der ersten bis zur vierten Klasse. Jedes Team hatte sich einen unschlagbaren Namen gegeben: Da kämpften "Die Supersportler" gegen "Die wilden Löwen" und "Die schnellen Tiger" gegen "Die Löwensportler". Zum Ende gewann mit einem knappen Vorsprung das Team "Die schnellen Leos".
Auch hier dürfen wir uns wieder herzlich bei den zahlreichen Eltern bedanken, die bei dem spannenden Sportfest mitgeholfen haben. Bei einer solchen auch lautstarken Unterstützung von groß und klein wurden von einigen Sportlern wahre Höchstleistungen erbracht.










Das Picknick - und Spielefest 2012 am 27.06.hat trotz einiger Regenschauer den "alten" und "neuen" Schulkindern viel Spaß gemacht. Zu Beginn wurden die zukünftigen Erstklässler mit zwei Liedern begrüßt. Dann ging es zu den Stationen, wo sich alle Gruppenmitglieder einfanden und anschließend wurden in Vierer-Teams alte und neue Spiele gespielt, gepicknickt und zur Erinnerung auch ein Handabdruck abgegeben. Bei den stärkeren Regenschauern mussten einige Stationen in die Schule und andere unter das Vordach verlegt werden, aber Dank der tatkräftigen Hilfe vieler Eltern, konnten alle Spiele weitergespielt werden. Auch beim Frühstück gab es wieder eine große Auswahl an Brötchen, Brot, Kuchen, Müsli, Obst und Rohkost und auch die heißgeliebte Nutella durfte nicht fehlen. Vielen Dank an die tolle Unterstützung durch die mal wieder "löwenstarken" Eltern. 







Mai 2012


Das Schulfest am 20. Mai war ein voller Erfolg. Es fing an mit einer "dramatischen" Rettungsaktion: Feuerwehrmänner des Löschzuges Loevelingloh zeigten in einer Übung, wie mit Hilfe der entsprechenden Ausrüstung hier in Form von Schutzanzügen und Atemmasken zunächst eine Lehrerin (Conny Dahm) und anschließend ein Feuerwehrkollege aus dem verqualmten Schulgebäude gerettet wurden. Dann ging es auf dem Schulhof mit vielen Spielen für große und kleine Kinder weiter. Es gab eine Hüpfburg und ein Kinderkarussell für die Kleinsten, einen heißen Draht und die Erbsenrutsche, Kinder wurden farbenfroh und kunstvoll geschminkt, es konnte geangelt werden, Negerküsse wurden gefangen und vieles mehr. Ein großer Anziehungspunkt war auch das Schussmessgerät, an dem Kinder und Erwachsene testen konnten, wie schnell sie den Ball schießen konnten. Zusätzlich ist ein großes Quadratologo zum 111. Jahr der Schule mit Hilfe ganz vieler Besucher entstanden, welches nun in der Eingangshalle bewundert werden kann. Neben den Spielen gab es Kaffee und Kuchen und auf dem Gelände der Feuerwehr und der abgesperrten Straße präsentierten sich viele Rettungorganisationen mit den unterschiedlichsten Einsatzgeräten. Gegen 14.00 Uhr landete auf der Wiese neben der Feuerwehr der Helikopter und zog alle magnetisch an. Auch die Schulkinder brachten ihren Beitrag mit Akrobatikvorführungen und dem Schulchor. Es gab einfach den ganzen Tag viel zu sehen und zu erleben. Fazit von Kindern, Eltern und Lehrern: Ein voller Erfolg!
































Am 02.05.12 besuchte Herr Franken die Klasse 2, um den Kindern den Regenwurm näher zu bringen. Ausgestattet mit Lupenbecher und Schaufel ging es raus auf das Schulgelände.
Draußen erklärte Herr Franken, wie man den Regenwürmern zunächst einmal auf die Spur kommen kann. Also wurden sofort die kleine "Häufchen" auf der Wiese gesucht, unter denen sich so ein Wurm verstecken könnte. Bald schon waren die ersten Zweiergruppen fündig geworden und man hörte von allen Seiten: "Wir haben einen!" Vorsichtig wurden die Regenwürmer begutachtet und vorschriftsmäßig mit frischem Grün versorgt, um sie für die Dauer der Beobachtung feucht zu halten. Über die Länge eines solchen Wurmes, die Verbreitung und die Nützlichkeit wurde abschließend noch gesprochen. "Das war toll!", war die einhellige Meinung der Kinder zu diesem Tag.





Anschließend erklärte Herr Franken den Kindern aus der Klasse 4 die erneuerbaren Energien und ließ die mitgebrachte Dampfmaschine arbeiten. An Hand von Solarzellen und einem Solarauto demonstrierte Herr Franken den Viertklässlern die Möglichkeiten der Solarenergie. Und die Kinder konnten zum Schluss selber einen Sonnenkollektor mit Schuhkarton, schwarzer Pappe, Frischhaltefolie und kleiner Wasserflasche bauen. Da die Sonne schien, probierten die meisten ihn auch sofort aus. Schnell wurde etwas Wasser erwärmt und später auch Schokolade für das Brot geschmolzen.














April 2012


Am Montag, dem 23.04.2012, besuchte die vierte Klasse zum Welttag des Buches die Buchhandlung Lesezeit in Mecklenbeck. Frau Liedmann von der Buchhandlung erzählte den Kindern zunächst kurz, was es mit dem Welttag des Buches aufsichhat. Dann bekamen die Kinder Arbeitsblätter, auf denen ein kniffeliges Quiz zu lösen war. Mit vereinten Kräften kamen auch alle auf die richtige Lösung. Zur Belohnung gab es anschließend für den Gutschein von der Stiftung Lesen dann das ersehnte Buch. Darauf hatten sich alle gefreut und die ersten Leseratten schmökerten schon im Bus in ihrer Büchern.
Ein weiteres Highlight für einige war das Interview von Frau Gernemann vom WDR. Diese hatte im Laufe des Vormittags angefragt, ob ein paar Kinder sich zum Lesen und zum Quiz in der Buchhandlung äußern würden und da hätten am liebsten noch mehr mitgemacht. Zu hören war das Interview dann im Radio auf WDR 2.



Hier wurde gerätselt und geknobelt.




Nach dem Rätseln wurde noch gestöbert.




Anschließend  interviewte Frau Gernemann noch einige Kinder.


Am Mittwoch, dem 18.04.2012, waren wir mit der ganzen Schule in der Eishalle. Zunächst wurden die Kinder für das Eis komplett angezogen, dabei brauchte es wieder viele helfende Hände von Lehrern und Eltern für die Schlittschuhe. Aber auch Helm und Handschuhe durften nicht fehlen. Dann ging es raus auf das Eis, wo bei einigen jüngeren Kindern als erstes die Bande half, über die Runden zukommen. Aber auch hier gab es viele helfende Hände von Lehrern, Eltern und auch größeren Kindern, so dass die meisten nach einige Runden selber fuhren. Zusätzlich konnten die Dritt- und die Viertklässler am Eislauftraining teilnehmen. Hier wurde das Bandenfahren, das Fahren mit Hütchen und das Slalomfahren, das Zickzackfahren und das Überholen geübt, bis zum Schluss noch Eishockey gespielt wurde. Bei jedem erzielten Tor, war die Freude riesengroß. Insagesamt fuhren die Kinder in diesem Jahr recht sicher, es gab kaum Zusmmenstöße, wenig Blasen und nur ein paar Pflaster wurden geklebt.
Fazit: Es war ein toller Vormittag und wir sagen wieder "Herzlichen Dank" an die helfenden Eltern. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!















März 2012

 

Am Mittwoch, dem 28. März, wurden in der Loevelinglohschule zwei Leseköniginnen gekürt. Schon tagelang vorher wurde in den vier Klassen vorgelesen und vorgelesen, damit von jedem Jahrgang klassenintern je zwei Kandidaten am Entscheidungstag ins Rennen geschickt werden konnten. Acht Kinder fieberten dann dem Vorlesetag entgegen, um vor einer mehrköpfigen Jury aus Lehrern, Schülern und Frau Vogel von der Buchhandlung „Lesezeit“ in Mecklenbeck einen unbekannten Text den ca. 100 Schülern und Schülerinnen der Loevelinglohschule vorzutragen. Dabei kam es u.a. auf die richtige Betonung, ein angemessenes Lesetempo und deutliches und flüssiges Lesen an.
Es begannen die vier Schüler aus den Klassen 1 und 2. Nachdem alle vorgelesen hatten, zog sich die Jury zurück und kam zu dem Ergebnis, dass alle Teilnehmer toll gelesen haben, Mieke Eickbusch aber am Ende knapp vorne lag. In den Jahrgängen 3 und 4 überzeugte Sophie Liemann die Zuhörer und die Jury durch ihre mitreißende Vortragsweise. Aber auch hier haben alle Kinder eine tolle Leseleistung erbracht. Prämiert wurden die Besten, - wie kann es anders sein - mit einem Buch. Allen Gewinnern und Teilnehmern gratulieren wir herzlich.



Alle vier haben bereits vorgelesen.
Wer wird nun Lesekönig von den Klassen 1 und 2?




Antonia liest für alle.

 



Gruppenbild aller Gewinner mit Frau Vogel von der "Lesezeit".




Am  Vormittag des 17. März trafen sich die Familien der Erstklässler zu einem Elternfrühstück, das mit dem Bau eines Wildbienenhotels verbunden war. In gemütlicher Runde wurden Baumscheiben bemalt und von den Kindern mit Bohrlöchern versehen. Schließlich wurden mit fachmännischem Wissen alle Baumscheiben pyramidenförmig an der Sonnenseite des Bauwagens befestigt. Eine der vielen bunten Baumscheiben ist so präpariert, dass Erwachsene bei Bezug von Wildbienen einige perforierte Plastikröhrchen herausziehen können, um den Kindern Beobachtungen zur Entwicklung der Wildbienen zu ermöglichen.
Einen Riesendank an die sehr engagierte Elternschaft, die tatkräftig für den Aufbau und die Durchführung bereitstand und dieses Elternfest zu einem besonders schönen Erlebnis machte.











Am 7. und am 14. März besuchte die Klasse 4 die Kita Sonnentau in Amelsbüren und den Kiga Maria Aparecida in Mecklenbeck. Die Schulkinder brachten Bilderbücher mit, um den jüngeren Kindern etwas vorzulesen. Für die "Großen" war es eine tolle Aktion, konnten sie doch unter Beweis stellen, wie gut sie lesen insbesondere vorlesen können. Zum Vorlesen wurde auch erzählt und die Kinder versuchten miteinander ins Gespräch zu kommen. Die "Kleinen" hörten sehr aufmerksam zu und konnten bei dem ein oder anderen Buch auch fühlen und ziehen oder schieben. Anschließend wurde noch gemeinsam gespielt wobei wir "ganz Großen" feststellten, dass hier die Unterschiede nicht so riesig, wie beim Lesen waren. Für alle war es eine schöne Zeit, die miteinander verbracht wurde und bestimmt wiederholt wird. 











Huurraaaaahhhh!!!! Dieses Jahr haben wir es wieder geschafft und den grandiosen 1. Platz beim Sportabzeichen-Wettbewerb der Schulen gemacht. Die Freude ist nach zwei "abgeschlagenen" 2. und 3. Plätzen aus den Vorjahren natürlich "grenzenlos" und die 300,- € Siegprämie, die auch dieses Jahr von der Sparkasse Münsterland Ost gestiftet wurde, in Gedanken schon für neues Pausenspielzeug ausgegeben. Was bei dieser Ehrung am 01.03.2012 natürlich wieder nicht fehlen durfte, war das Sportabzeichenlied, mit dem der Festakt in Berg Fidel dieses Jahr eingeleitet wurde. (Jedes Jahr wird bei diesem Lied kräftiger mitgesungen, da bei dieser Ehrung meist die gleichen Gesichter zu sehen sind und unser Lied so langsam bekannt ist.)






Am Donnerstag, dem 01.03.2012 besucht uns der Autor Dirk Reinhardt. Die dritte und vierte Klasse freute sich über zwei gruselige und informative Stunden. Herr Reinhardt stellte zunächst seine Kinderbücher über Anastasia Cruz vor und erzählte aus dem Leben seiner Hauptperson. Er beschrieb kurz wovon sein erstes Buch aus dieser Reihe handelte und mit welchen Besonderheiten Anastasia Cruz zu kämpfen hat. Dann gab er einen kurzen Überblick über die wichtigen Personen (ein Kinderbande) und den Schauplatz (Ägypten) seines zweiten Romans "Anastasia Cruz - Die Bücher des Thot" und las dann aus diesem Buch eine spannende Stelle vor. Die Kinder ließen sich von einer Schatzsuche in einer Pyramide, einer "bewegenden" Mumie und vielen Skorpionen fesseln. Anschließend durften sie alle Fragen stellen, die ihnen einfielen, und Herr Reinhardt beantwortete sie geduldig. Zum Abschluss zeigte er noch ein paar Bilder, damit die Kinder sich die Schauplätze des Buches noch besser vorstellen konnten. Die Zeit verging wie im Flug, so dass gerade noch Zeit für ein paar Autogramme blieb.
Herzlichen Dank an Herrn Reinhardt, für eine spannende und unterhaltsame Lesung.








Februar 2012




Am 21. Februar 2012 hat die Klasse 3 die Stadtbücherei in Münster besucht. In Form  einer von der Bücherei organisierten Ralley gewannen die Kinder einen ersten Einblick in das System, nach dem die Bücher und Medien in der Kinderbuchabteilung zu finden sind. Es gab für die Kinder reichlich Gelegenheit, all ihre Fragen loszuwerden. Wichtige Punkte dabei waren zum Einen, was man in der Bibliothek überhaupt ausleihen kann und zum Anderen, wie es mit den Ausleihfristen aussieht. Zum Abschluss hatten die Kinder ausgiebig Zeit, zu stöbern und sich Bücher auszuleihen,  denn neben der Führung gab es auch die Möglichkeit, einen Benutzerausweis zu erwerben. Für die Kinder war es ein informativer und spannender Vormittag.


 



Am Donnerstag, dem 16.02.2012, feierten wir gemeinsam Karneval. Die meisten Kinder kamen verkleidet in bunten und oft fantasievollen Kostümen. Manchmal musste man zweimal hingucken, um ein Kind zu erkennen. Zunächst kam hoher Besuch mit Lady Carneval und ihrem Hofstaat. Wir begrüßten sie mit dem Schullied und einigen Karnevalssongs und wurden mit vielen Bonbons belohnt. Dafür bekam sie von den Erstklässlern noch einen selbstgebastelten Karnevalsorden. Anschließend ging es in die Klassen, wo Kostüme vorgestellt Spiele gemacht und lecker gefrühstückt wurde. Nach der Pause spielten wir draußen auf dem Schulhof gemeinsam Kreisspiele und tanzten in einer langen Polonaise. So blieb zum Schluss nur noch das gemeinsame Aufräumen übrig. Und am Nachmittag feierten einige gleich weiter...



gespanntes Warten auf die Lady, Tüten und Hüte sind schon auffangbereit....



unsere Lady Carneval....


und anschließend wurde gefeiert...




Die vierte Klasse ist im Januar in das Forder-Förder-Projekt für Regelklassen eingestiegen, welches in Zusammenarbeit mit der Uni-Münster in diesem Schuljahr zum ersten Mal an unserer Schule durchgeführt wird. In diesem Projekt schreiben die Kinder über einen Zeitraum von drei Monaten an einer Expertenarbeit, bei der sie das Thema selbst nach Neigung gewählt haben. Unsere  Themen sind z.B.  Katzen, Hunde und Pferde,  Ägypten, New York oder  Rio de Janeiro, Tennis, Preußen Münster, Modedesigner, chemische Experimente oder Die sieben Weltwunder. Dafür haben die Kinder Informationen in der Stadtbücherei und zum Teil auch im Internet gesucht. Einige haben schon Experten befragt oder Filme geschaut.





Um ein eigenes Buch zu schreiben, musste zunächst auch geforscht werden, welche Teile es in einem Buch gibt, und welche für uns wichtig sind. Dann wurden Lesestrategien besprochen und ausprobiert. Viele haben auch schon ihren Aufbau strukturiert und eine MindMap erstellt.
Besondere Hilfe bekommen wir bei diesem Projekt von 9 Müttern, die uns tatkräftig bei technischen und inhaltlichen Problemen zur Seite stehen. Zu Beginn haben die technischen Probleme überwogen. Die Kinder sind durch den PC-Tastaturkurs schon relativ gut an das Schreiben am Computer gewohnt aber das richtige Speichern und Sichern auf Laptop und Stick wirft doch immer mal wieder Fragen auf.  Besonders, wenn Dateien nicht wiedergefunden werden.












Januar 2012


Am 26. Januar fuhren wir mit der ganzen Schule zur Burg Lüdinghausen. Dort empfing uns Herr Janke im großen Saal und erzählte viele spannende und lustige Märchen. Mit Hilfe seiner Truhe und dem blauen Zauberstein fesselte er die Kinder, die zum Teil mit offenem Mund da saßen, länger als eine Stunde mit seinen Geschichten. Auch die Krone durfte nicht fehlen, die ein paar Kinder aufsetzen durften. Sein letzte Märchen, welches von der Knochenhand handelt, hat schon fast Tradition. Jedes Mal wird auf dem Rückweg zum Bus nach der winkenden Hand Ausschau gehalten.
Anschließend hatten die Eltern
bei Fackelschein auf dem Burghof noch einen kleine Imbiss organisiert.
Vielen Dank an die helfenden Eltern! 

 







Die Klasse 4 traf sich am 20. Januar abends in der Schule zu einer Leseparty. Zunächt wurde gemeinsam zu Abend gegessen. Anschließend haben wir es uns in der Klasse mit Decke und Kissen gemütlich gemacht. Es wurde zunächst aus dem Buch "Der 7. Sonntag im August" von Sabine Ludwig vorgelesen. Dann konnte jeder selber entscheiden, ob er weiter zuhören, selber weiterlesen, malen oder basteln wollte. Natürlich knabberten wir zwischendurch auch Chips und Süßes. Und was auch nicht fehlen durfte, waren die Gruselgeschichten. Einige Kinder kannten so schaurige Geschichten, dass manche gerade im Dunkeln doch etwas Angst bekamen. Auch bei der Schulführung mit Taschenlampen gab es das ein oder andere ängstlich Kind. Aber bei Licht und lustigen Witzen ging es allen nachher wieder gut.




Am 11. Januar besuchte die Klasse 4 die Feuerwache I in der Stadt. Begleitet von Herrn Schulze-Willbrenning und Herrn Eymann von der freiwilligen Feuerwehr Loevelingloh, konnten sich die Kinder in der großen Feuerwache vieles angucken. Während eines gut zweistündigen Rundgangs sahen sie verschiedene Einsatzfahrzeuge und konnten in einen Rettungswagen und einen Einsatzbus klettern. Es wurde ihnen auch genau erklärt, wie die Ausrüstung nach einem Einsatz wieder gereinigt wird und  sie schauten zwei Feuerwehrmännern beim Tauchtraining zu. Auch der Übungsraum mit dem Käfig weckte großes Interesse bei den Kindern, die am liebsten alle durch den Übungskäfig geklettert wären. Besonderen Spaß machte es einigen in die Uniformjacke eines Feuerwehrmannes zu schlüpfen und bei den häufigen Durchsagen für Einsätze lauschten alle gespannt. Die beiden Feuerwehrmänner hatten viele Fragen zu beantworten und konnten bei den Kindern auch Interesse für die Jugendfeuerwehr wecken. Herzlichen Dank für die kompetente und engagierte Führung!










Dezember 2011


Am 15. Dezember hatte der neu gegründete Chor der Loevelinglohschule unter Leitung von Frau Gasseling-Langert  den ersten Auftritt außerhalb der Schule. Im Wohnstift am Südpark wurden alte und neue Weihnachtslieder vorgetragen. Einige Lieder wurden von den Kindern instrumental begleitet, das Lied „ Macht hoch die Tür “ wurde von Tarek als Solo dargeboten. Zum Schluss sangen alle gemeinsam „ Stille Nacht, heilige Nacht “.

 




Am 6.12.2011 besuchte uns der Nikolaus in der Loevelinglohschule. Er ging von Klasse zu Klasse mit seinem Geschenksack und dem Bischofsstab und verteilte etwas für jedes Kind. Die Kinder freuten sich sehr auf diesen Tag und begrüßten den Nikolaus mit Liedern, kleinen musikalischen Vorträgen und Gedichten.









November 2011


Am Samstag, dem 26.11.2011, fand in unserer Schule wieder der alljährliche Adventsflohmarkt statt. Die Kinder verkauften Spielwaren und Kleidung zu einem günstigen Kurs und von den Klassen gebastelte Kleinigkeiten konnten im Basar erstanden werden. Hier kamen ca. 250,- € zusammen, die mit zahlreichen Sachspenden an "Ein Herz für Senegal" gingen. Außerdem gab es an diesem Tag neben Kaffee, Kuchen, Waffeln und Plätzchen auch den ersten Auftritt des Chors. 






Am 8.11.2011 haben auch wir, wie 25 andere Schulen, beim Tag der gelben Käppis von Antenne Münster mitgemacht. Hier ist unser Beitrag:



Und ein paar Tage später bekamen wir dann die überraschende Mitteilung, dass wir 500,- Euro für die Klassenbücherei gewonnen haben. Die Freude war riesig.

Am 15. November fuhr die erste 1. Klasse  - natürlich mit den gelben Käppis - als Vertretung für die gesamte Loevelinglohschule zu Brillux, um den Preis in Empfang zu nehmen. Bei Getränken und süßen Tellern wurde den Kindern der Preis übergeben. Das war schon eine tolle Aktion!


 







Oktober 2011



Im Rahmen des sachunterrichtlichen Themas Kartoffeln war die Klasse 3 am 12. Oktober zu Besuch auf dem Emshof, einem Schulbauernhof in Telgte. Der Tag auf dem Hof begann mit einem kleinen Rundgang. Anschließend hatten die Kinder unter fachkundiger Anleitung die Möglichkeit, in die Rolle eines Landwirts zu schlüpfen und in Kleingruppen die Tiere auf dem Hof zu füttern. Hierbei erfuhren sie viel Wissenswertes über die auf dem Hof gehaltenen Tiere, wie etwa Hühner, Schafe und sog. Wollschweine, einer mit unserem Hausschwein verwandten Tierart. Anschließend stand das eigentliche Thema, nämlich die „Kartoffel“ auf dem Programm. Mit Grabegabeln, Schubkarren und Eimern ausgerüstet ging es auf das Kartoffelfeld, wo die Kinder durch eigenes Tun Einblick zum Einen in die Kartoffelernte früher, zum Anderen in die Ernte mit einem Kartoffelroder gewannen. Nach der Ernte wurden die Kartoffeln sortiert, gewaschen und kleingeschnitten. In einer großen Pfanne wurden sie anschließend im Feuer gebraten und schließlich gemeinsam verzehrt. Neben dem interessanten und ausgesprochen handlungsorientierten Programm gab es für die Kinder viel Gelegenheit zum Erkunden der Spielmöglichkeiten auf dem Hof. Eine besondere Attraktion war dabei sicher die Strohkammer, in der die Kinder nach Herzenslust spielen und toben konnten. Nach dem erwähnten gemeinsamen Mittagessen kamen Eltern und Geschwister hinzu, und der Tag klang nach einer Hofralley für die Kinder sowie einer Hofführung für die Eltern mit einem gemeinsamen Kaffeetrinken aus. Trotz des eher bescheidenen Wetters war es für alle ein sehr, sehr schönes Erlebnis.











Am 12.10.2011 besuchte die erste Klasse die Stadtbücherei, um das Theaterstück "Babilu und die Buchstabenbande zu sehen. Viele Eltern begleiteten uns.  -  Vielen Dank für die Hilfe! Während der Vorstellung hielt es kaum ein Kind auf dem Sitzplatz, so spannend und witzig spielte Christoph Bäumer vom Kindertheater Don Kid'schote den Wörterfinder Babilu. Dieser musste mit tatkräftiger Hilfe der Kinder Fahrzeuge aus Buchstaben bauen, um seine gestohlenen Buchstabenfreunde wider befreien zu können. Es wurde von den Kindern kräftig gelesen, gepustet, angefeuert und geklatscht.



Am 11. Oktober 2011 trainierte die 4. Klasse das Fahrradfahren im Straßenverkehr mit der Polizei. Los ging es vom Sportheim Wacker Mecklenbeck mit Eltern und Kindern und zwei Polizisten auf dem Fahrrad. Leider wurden bei regnerischem Wetter einige richtig nass, aber es hat allen Spaß gemacht und Eltern und Kinder haben viel gelernt. Insgesamt teilte sich die Klasse in vier Gruppen auf. Die Kinder, die gerade nicht mit dem Fahrrad unterwegs waren, arbeiteten im Schulungsraum von Wacker Mecklenbeck.

Herzlichen Dank an die "Wackarena", dass wir dort willkommen waren.



Am Donnerstag,  dem 6.10.2011, hat die Klasse 2 das Kinderkonzert im Kleinen Haus in Münster besucht. Zum Thema "Wilder Westen" wurden die Kinder musikalisch eingestimmt, z.B. wie es sich anhört, wenn der Mississippi durch das Land fließt, wie eine Kuhherde wieder in ihr Gatter getrieben wird oder wenn im Saloon gefeiert wird. An einigen Stellen konnten einzelne Kinder aus dem Publikum auf die Bühne kommen und dort unter Anleitung des Dirigenten "geräuschvoll" mitmachen. Bei der abschließenden "Bonanza-Musik" riss es die Kinder förmlich mit und es wurden immer wieder "Zugabe-Rufe" laut. Alles in allem eine gelungene Vorstellung.





September 2011


Am 28.09.2011 besuchte die vierte Klasse ein zweites Mal die Jugendverkehrsschule. Morgens um 8.15 Uhr fuhren wir mit dem Bus los. Nachdem es im März allen Kindern viel Spaß gemacht hatte, freuten sich alle sehr darauf. Dieses Mal wurden nach einer Weile zu den Fahrräern auch die Gokarts rausgeholt. Das machte das Training auf den Straßen noch viel interessanter.







Am 27. und 28.09.2011 bekam unsere Schule Besuch von Frau Elster vom Gesundheitsamt. Allen Kindern erklärte sie mit Hilfe von großen und kleinen Zahnbürsten, wie die Zähne gründlich zu putzten sind. In der ersten KLasse wurde auch besprochen, welche Lebensmittel zahnfreundlich sind und bei welchen der Zahnteufel die Zähne so richtig ärgert. In der 2. Klasse wurden zusätzlich Zahmodelle gebaut und Frau Elster erklärte den Aufbau des Gebisses und die Funktion der einzelnen Zähne. Klasse 3 lernte auch wie Karies entsteht, wie der einzelne Zahn aufgebaut ist und wieviel Zucker in Lebensmitteln steckt. In der 4. Klasse wurde dann Zahnpasta  mit eigenem Geschmack selbst hergestellt und Zahnpastatuben gestaltet.
















Vom 21. bis zum 23. September war die Klasse 3 auf Klassenfahrt in der Hüttruper Heide. Dort besitzt die Gemeinde Heilig Geist seit etlichen Jahrzehnten ein Selbstversorgerhaus, das durch seine idyllische Lage mitten im Wald und durch viele Spielmöglichkeiten rund um das Haus ein idealer Ort für Gruppenausflüge ist. So hatten die Kinder großen Spaß an der Seilbahn, am Bolzplatz und nicht zuletzt am Spielen im Bach, der hinter dem Haus verläuft. Auch für das Erkunden der Natur gab es reichlich Möglichkeiten. So wurden beispielsweise Schnecken und Frösche im wahrsten Sinne des Wortes unter die Lupe genommen. Ein Höhepunkt der Klassenfahrt war sicherlich der Besuch des nahegelegenen Flughafens Münster/Osnabrück. Im Rahmen einer Führung durften die Kinder Einsicht in Bereiche des Flughafens nehmen, die sonst nur Fluggästen vorbehalten sind. Der auch nicht weit entfernte sehr schön gelegene Tierpark Saerbeck war ebenfalls Ausflugsziel. Hier hatten die Kinder unter Anderem Gelegenheit, einheimische und nicht einheimische Tiere zu beobachten und teilweise selbst zu füttern. Insgesamt war die Klassenfahrt ein tolles Erlebnis,  von dem alle am Freitag glücklich, wenn auch ein wenig müde zurückkamen.













Seit diesem Schuljahr können Kinder der vierten Klasse an einer Schach AG bei Herrn Hilderscheid teilnehmen. Zunächst werden alle Spielfiguren  vorgestellt und die Kinder lernen, wie diese sich auf dem Spielfeld bewegen können. Und bald werden dann auch schon die ersten Partien gespielt. Die Kinder sind eifrig dabei und haben viel Spaß an dem Spiel.







Die Dritt- und Viertklässler haben die Möglichkeit für eine extra Chorstunde bei Frau Gasseling-Langert. Viele Kinder haben sich angemeldet und singen und musizieren gemeinsam. Der erste Auftritt ist schon für den Adventsflohmarkt geplant.




Lambertus


Am 19.09.11 fand wieder einmal das traditionelle Lambertusfest statt. Schon am Nachmittag trafen sich einige helfende Eltern, um die Lambertuspyramide zu schmücken.
Um 19.30 Uhr fanden sich dann viele Kinder, Eltern und auch ehemalige Schüler auf dem Schulhof ein, um rund um die Pyramide die Lambertuslieder anzustimmen. Begleitet und unterstützt wurde Frau Gasseling-Langert in diesem Jahr erstmals von Herrn Deters an der Gitarre. Herzlichen Dank dafür! Auch auf unseren Bur`n war wieder Verlass, der schon viele Male von Herrn Grösbrink aus der Nachbarschaft von Loevelingloh gespielt wird. Auch hierfür ein ganz  großes Dankeschön!

Der Abend klang mit einer Brezel für jedes Kind aus.




Die Pyramide wurde von Eltern, Kindern und Lehrern geschmückt...




... und dann wurde abends gefeiert.





Die Klasse 4 war vom 14.9. bis zum 16.9.2011 auf Klassenfahrt auf der Gehöftoase in Ostbevern. Auf dem Bauernhof, der liebevoll von Familie Haverkamp geführt wird, konnten viele verschiedene Tiere gestreichelt, gefüttert und zum Teil auch geritten werden. Die Kinder hatten viel Spaß an den Tieren, vergnügten sich auf den Spielgeräten oder tobten im Stroh. Einen gemeinsamer Ausflug ging am Internat Schloss Loburg vorbei nach Ostbevern zum Holzschuhmacher. Hier wurde den Kindern und den Lehrerinnen vom letzten aktiven Holzschuhmacher des Kreises Warendorf vorgeführt, wie Holzschuhe früher per Hand geschnitzt wurden und heute mit Hilfe von Maschinen gefertigt werden. Insgesamt war die Klassenfahrt für alle ein tolles Erlebnis.



Dieses Huhn konnten auf den Arm genommen und gestreichelt werden.




Die Schweine waren eine echte Attraktion.



Bei stahlendem Sonnenschein konnten wir hinter Schloss Loburg picknicken.




Einschulung

Am Donnerstag, dem 8. September 2011, war es für 24 Kinder so weit: Der erste Schultag war da. Der Morgen begann mit einem Gottesdienst in der Sankt Sebastian Kirche in Amelsbüren. Danach wurden die neuen Erstklässler in der Schule von ihren Mitschülern mit einem bunten Programm begrüßt. Während anschließend die erste Unterrichtsstunde für die Kinder stattfand, konnten sich die Eltern bei Kaffee und Brötchen in der Schule schon etwas kennen lernen.



Spalier für die Neuen - alle wurden mit Tüchern und Gesang begrüßt



Gespannt warteten die Kinder darauf, mit Frau Hassels
zur ersten Stunde in den neuen Klassenraum zu gehen.







Archiv Schuljahr 2010/11



Juli 2011



Am 06.07.11 fand unser diesjähriger Picknick- und Spieletag statt. Wir begannen den Tag gemeinsam um 10 Uhr mit einer Einführung und dem Löwenlied, das natürlich bei keinem Fest an der Loevelinglohschule fehlen darf. Durch die Mithilfe vieler Eltern, die leckere Sachen für das Buffet spendeten, und durch das Engagement vieler Lehramtsanwärter aus dem Studienseminar für Grundschule konnte ausgiebig gepicknickt und vor allem auch an 12 Spielstationen die Geschicklichkeit getestet werden. Eingeladen waren auch die neuen Erstklässler, die im Sommer zu uns an die Schule kommen. Sie hatten auf diese Weise ein weiteres Mal die Möglichkeit, die Schule, die anderen Kinder und die Lehrer kennen zu lernen. Dieses wurde durch altersgemischte Gruppen für die Spielstationen unterstützt. Diese Kleingruppen verbrachten den gesamten Vormittag zusammen, an den Spielstationen oder beim Frühstück. Abgeschlossen wurde der Morgen mit einem gemeinsamen Lied. Nochmals ein Dankeschön an alle engagierten Eltern und die Lehramtsanwärter, ohne die so ein Fest nur schwer auf die Beine gestellt werden könnte.







Am 5.7.11 besuchten wir als komplette Schule die Freilichtbühne in Greven-Reckenfeld. Dort wurde „Das Dschungelbuch“ aufgeführt. Nachdem alle Kinder schnell und reibungslos ihre Plätze gefunden hatten, warteten sie gespannt auf die Vorführung.
Mit Lied- und Tanzeinlagen stellten die Schauspieler die Geschichte von Mogli, Baghira und Balu dar, die versuchten dem gefährlichen Tiger Shir Khan zu entkommen. Dabei erlebten sie witzige Situationen bei den Affen, Wölfen, mit der Elefantenherde und den Geiern.
Das Lied „Probier's mal mit Gemütlichkeit“ durfte natürlich nicht fehlen. Der Vormittag verging wie im Flug und es ging mit dem Bus wieder Richtung Loevelingloh. Die Busfahrt verkürzten sich die Schüler, indem sie selber Lieder anstimmten.

 











Juni 2011


Am 29.6.2011 nahmen wir mit einer Mannschaft mit Kindern aus der 3. und 4. Klasse am Leichtathletik-Sportfest der Grundschulen teil. Mit viel Sonne und etwas drückenden Temperaturen traten jeweils 10 Kinder (5 Mädchen und 5 Jungen) in den unterschiedlichen Disziplinen an. Sie sprinteten, rannten durch einen Hindernisparcours, warfen mit Flatterbällen, sprangen über eine Zauberschnur und kämpften zum Schluss im Ausdauerlauf. Mit viel Spaß und gegen ein starkes Teilnehmerfeld kamen wir auf den achten Platz.





Ende Juni 2011 konnten wir endlich die heiß ersehnten Preise des Känguru Wettbewerb der Mathematik verteilen. Am 17. März nahmen die Kinder der 3. und 4. Klasse daran teil. Insgesamt nahmen in Deutschland über 860.000 Schülerinnen und Schüler aus 9.000 Schulen daran teil. Jedes Kind bekam eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl und ein kleines Kartenspiel.  Zusätzlich bekam das Kind, welches die meisten richtigen Aufgaben am Stück gelöst hatte ein T-Shirt und wir konnten zwei 3. Preise verteilen für Kinder, die eine hohe Punktzahl erreicht hatten. Stolz wurden besonders die Extra-Preise entgegengenommen.





Das erste und zweite Schuljahr fuhren am 8.6.11 in Begleitung von den Klassenlehrerinnen und vier Müttern zum Naturzoo nach Rheine. Um 8.30 Uhr ging es los. Am Zoo angekommen, teilten sich die Kinder klassenübergreifend in 6 Gruppen auf. In diesen Kleingruppen ging es in den Zoo. Wir besuchten die Pinguine, sahen Tiger und Bären, bestaunten die vielen Störche, die sich auf dem Gelände des Naturzoos in den Bäumen und auf Dächern ihre Nester gebaut hatten, und erledigten eine kleine Rallye durch den Zoo. Zum Schluss trafen sich alle Gruppen auf dem großen Spielplatz wieder, wo es zum Abschluss für alle noch ein Eis gab. Gegen 14.30 Uhr waren wir zurück an der Schule.
Vielen Dank an die begleitenden Eltern!

 






Mai 2011


Vom 30.5.11 bis 1.6.11 fanden an unserer Schule die Projekttage zum Thema „Verkehrserziehung“ statt. In diesen Tagen drehte sich in den vier Jahrgängen alles um das Thema Rad, Verhalten im und am Bus, Verkehrsschilder, Teilnehmer im Straßenverkehr als Roller- und Fahrradfahrer etc..
Die Klassen 1 und 2 fuhren am Montag einen auf dem Schulhof aufgestellten Parcours mit dem Roller ab, die Kinder des  dritten und vierten Schuljahres fuhren durch diesen Parcours mit dem Fahrrad. Dabei ging es um Geschicklichkeit und Beherrschung des Rollers bzw. des Fahrrades.
Am Dienstag war die Busschule von den Stadtwerken zu Besuch. Herr Wegener erklärte den Kindern die Gefahren des Toten Winkels, das richtige Ein- und Aussteigen und zeigte eindrucksvoll durch eine Vollbremsung bei geringem Tempo, wie gefährlich es ist, wenn man nicht vernünftig im Bus sitzt und sich nicht richtig festhält. Mit Rätseln, Stationenarbeit und passend zum Thema erstellten Kunstarbeiten wurde am Mittwoch die Projektwoche beendet.

 




April 2011


Am Dienstag, 05.04.2011, sind alle Klassen der Loevelinglohschule zur Eissporthalle gefahren. Wie schon in den vorherigen Jahren war auch diesmal der Eintritt frei.  Mit zwei Bussen ging es um 8.15 Uhr von der Schule los.  Schnell waren wir an der Halle. Dort liehen sich viele Kinder Schlittschuhe aus. Besonders bei den Klassen 1 und 2 halfen viele Eltern, die mitgekommen waren, den Kindern beim Schnüren der Schlittschuhe. Mit Helm und Handschuhen durften dann die Kinder auf die Eisbahn. Einige jüngere hatte dort ihre erste Begegnung mit dem Eis und hangelten sich zunächst an der Bande entlang. Zunehmend ging es besser.Immer wieder halfen die Eltern und  Lehrerinnen den Kindern.Für Klasse 4 gab es dann noch eine Trainingsstunde, die mit einem Eishockeyspiel endete.Gegen 12 Uhr fuhren alle zufrieden und mehr oder weniger erschöpft zur Schule zurück.

 








März 2011


Am 22.03.2011 besuchte die Klasse 3 im Rahmen des Medienprojektes "Klasse" der Westfälischen Nachrichten das Druckhaus. Zunächst wurde ein Film gezeigt, in dem den Kindern neben den technischen Abläufen bei der Zeitungsherstellung auch die Entstehung eines Berichtes genau erklärt wurde. In zwei Gruppen wurden wir danach durch die einzelnen Bereiche der Zeitungsproduktion geführt. Dabei konnten wir den Redakteuren bei der Arbeit zusehen, sahen die großen Papierrollen, von denen für eine Zeitung jede Menge gebraucht wurden, schauten zu, wie die Druckplatten hergestellt wurden und die Druckmaschine lief. Zum Schluss sahen wir in einer Halle, die vielen fertigen Zeitungsstapel. Dieser Ausflug war für alle Beteiligten, Kinder, begleitende Mütter und Lehrerin ein interessantes Erlebnis, da unsere Begleiter von den Westfälischen Nachrichten nicht nur alles verständlich erklären, sondern auch unsere Fragen beantworten konnten. Insgesamt war das Medienprojekt eine gelunge Aktion. Herzlichen Dank an die Westfälischen Nachrichten, die die Kinder beim Kennenlernen der Zeitung so super unterstützt.













Wieder einmal haben viele Kinder im letzten Jahr ihr Sportabzeichen gemacht. Am 15.03.2011 wurden die Urkunden und die Abzeichen mit großer Begeisterung und unter tosendem Applaus entgegengenommmen. Sogar viele goldene Sportabzeichen konnten verteilt werden. Zum Schluss wurde aus vollen Kehlen das Sportabzeichenlied gesungen, und man sah allen Kindern an, dass sie im nächsten Jahr auch (wieder) dabei sein wollten.
Beim Sportabzeichen Wettbewerb der Sparkassen sind wir ganz knapp mit 64 % auf dem 3. Platz gelandet und konnten uns am 24. März 2011 mit Kindern, Eltern und Lehrern im Stadtteilhaus Lorenz Süd in Berg Fidel über 100 € freuen.






Am 15.3.2011 fuhr das vierte Schuljahr gemeinsam mit Burkhard Wiedau und Andi Hövelmann vom Löschzug Loevelingloh zur Feuerwache 1, um sich über die Arbeit der Feuerwehr und Brandschutzmaßnahmen zu informieren. Dabei durften alle einmal das Innere eines Rettungswagens sehen. Burkhard zeigte uns, wie man besonders schnell vom ersten Stockwerk in die Garagen rutschen kannund Andi kletterte durch einen Käfigparcours, den die Feuerwehrleute eigentlich in kompletter Ausrüstung bei völliger Dunkelheit durchlaufen müssen, damit sie fit bleiben und die nötige Übung haben, um im Ernstfall Menschen möglichst schnell auch aus dunklen unbekannten Wohnungen retten zu können. Wir bedanken uns noch einmal recht herzlich bei Burkhard, Andi und den beiden „Neuen“ für diesen tollen und interessanten Vormittag!


 




Am 04.03.11 besuchte die Klasse 3 die Jugendverkehrsschule. Ausgestattet mit Helm und Frühstück ging es um 9.30 Uhr mit dem Bus los. Dort angekommen erhielten wir zuerst eine Einführung, indem wir zu Fuß die Straßen abliefen und auf gefährliche Situationen und wichtige Verkehrsschilder ausdrücklich hingewiesen wurden. Anschließend ging es auf die Fahrräder und nun durften die Straßen per Rad erkundet werden. Nach einer halben Stunde wurde eine Pause für das Frühstück eingelegt. Dabei wurde ein Film über richtiges Verhalten im Straßenverkehr gezeigt und wie wichtig das Aufpassen ist, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist. Zum Schluss fuhren alle noch einmal mit dem Fahrrad und mussten dabei einen Zebrastreifen, Stopp-Straßen, eine Ampelkreuzung und eine Rechts-vor-Links-Kreuzung beachten. Gegen 11.30 Uhr ging es wieder zurück zur Schule.









Am Donnerstag, den 03.03.2011 war es endlich wieder soweit. Unter dem Motto „Schräge Vögel“feierten an unserer Schule Schüler, Lehrer und Lady Carneval gemeinsam Karneval.
Zuerst trafen sich alle Klassen in ihren Klassen, um dort die tollen Kostüme zu präsentieren. Gegen 8.45 Uhr nahmen wir dann alle gemeinsam  Lady Carneval
in der Eingangshallen in Empfang. Zusammen wurden nun Lieder gesungen, die von Frau Gasseling-Langert auf der Gitarre begleitet wurden. Dabei durften natürlich auch Hits wie „Der Cowboy Jim aus Texas“, „Die Tante aus Marokko“ und „Das rote Pferd“ nicht fehlen. Selbstverständlich wurden auch eifrig Kamelle verteilt, die von den Kindern begeistert gesammelt wurden. Verabschiedet wurde Lady Carneval natürlich von allen Löwen der Loevelinglohschule mit dem Löwenlied und einem lauten „Helau“. Nach der Pause feierten und tanzten alle Klassen gemeinsam auf dem Schulhof weiter. Dabei durfte auch eine lange Polonäse nicht fehlen. Später hatte jede Klasse noch etwas Zeit, um gemeinsam im Klassenraum zu  feiern, zu spielen und zu essen.









Februar 2011



Am 24. Februar 2011 besuchte die Klasse 4 das Planetarium. Dort fühlten wir uns wie Astronauten, die ins Weltall fliegen. Die Erde wurde immer kleiner, wir reisten zu den Planeten unseres Sonnensystems und stießen bei einem gewagten Flugmanöver beinahe mit den riesigen Gesteinsbrocken der Saturnringe zusammen.
Besonders nützlich waren die vielfältigen Informationen für unsere Forscherarbeitszeit, in der jedes Kind über einen Zeitraum von 4 Wochen zu einem selbst ausgewählten Thema zum Bereich Weltall wichtige Informationen aus Büchern und dem Internet zusammensucht, aufschreibt und bebildert. 

 






Wie in jedem Jahr besuchten das 1. und das 3. Schuljahr die Feuerwache Loevelingloh. Am Dienstag, 22.02., besichtigte zuerst das 1. Schuljahr, danach das 3. Schuljahr die Löschfahrzeuge. Dazu waren drei Männer von der freiwilligen Feuerwehr zur Stelle, um die Fragen der Kinder zu beantworten.
Vorher wurde ein Film über die Arbeit der Feuerwehr gezeigt. Den Kindern wurde klar, wie wichtig ein korrekter Notruf im Brandfall oder bei einem Unfall ist. Die Nummer 112 war aber schon allen bekannt. Außerdem wurde erläutert, in welchen Fällen man die Feuerwehr rufen kann. Anschließend durften die Kinder die Helme aufsetzen und in ein Feuerwehrauto steigen. Ausführlich wurde die Ausstattung eines Feuerwehrfahrzeuges gezeigt und erklärt.
Es war für die Kinder eine spannende Unterrichtsstunde.
Vielen Dank an die Männer der freiwilligen Feuerwehr Loevelingloh!!
 






Dezember 2010



Am 7.12.2010 besuchten wir mit der Klasse 3 das Klärwerk am Kesselfeld. Ein Mitarbeiter der Anlage führte uns durch die verschiedenen Stationen und erklärte uns, wie hier das Abwasser so sauber gemacht wird, dass es wieder in Flüsse und Bäche geführt werden kann. Für uns war es sehr interessant, leider war es an diesem Tag sehr kalt und windig, so dass wir auch froh waren, als wir später wieder im warmen Bus saßen.




Der Nikolaus kam auch 2010 wieder zu uns in jede Klasse. Am 6.12.10 klopfte es über den Vormittag verteilt an alle Klassentüren und der Nikolaus trat ein. Begrüßt wurde er meistens mit einem Lied oder Gedicht.
Die Kinder wiederum hörten von ihm sowohl mahnende  als auch liebevolle Worte, bevor er aus seinem Nikolaussack für jedes Kind einen Schokoladenlutscher und eine Mandarine holte und jedem Kind eine schöne Adventszeit wünschte.




Am 1.12.2010 hat Herr Franken, gesponsert von der Stadtsparkasse Münster, mit den Klassen 2, 3 und 4 Papier geschöpft. Dafür wurden zuerst alte Zeitungen in Schnipsel gerissen und mit Wasser und einem Rührstab zu einem Brei verquirlt. Dieser Brei kam in eine große Wanne und die Kinder schöpften ihn vorsichtig mit einem Sieb ab. Nachdem das Wasser abgelaufen war, legten sie eine Pappe auf die Schnipsel, drückten mit einem Schwamm Feuchtigkeit heraus und gestalteten das neue Papier zum Schluss mit bunten Advents- und Weihnachtsservietten.
Das neue Papier wurde mit Gedichten geschmückt oder es konnte laminiert und so als Tischset benutzt werden.





November 2010



Am 27.11.2010 veranstalteten wir mit Hilfe vieler Eltern und natürlich unserer Schüler den traditionellen Adventsflohmarkt. Die Kinder verkauften und tauschten altes Spielzeug. Der von den Eltern gebackene und gespendete Kuchen wurde in der Cafeteria verkauft und war, wie in den letzten Jahren auch, richtig lecker. Der Erlös von Kaffee und Kuchen ging an den Förderverein. Hinzu kam in diesem Jahr ein für ein Hilfsprojekt in Senegal organisierter Basar. Hierfür bastelten die Kinder im Unterricht Karten, schrieben Backbücher, gestalteten Kerzen, Armbänder, Schlüsselanhänger und Lesezeichen. Durch diesen Basar und zusätzliche Spenden konnte dem Hilfsprojekt ca. 450 € übergeben werden.

Vielen Dank an alle Spender!

Am 19.11.2010 fuhr die gesamte Schule zum Kinderkonzert zu den Städtischen Bühnen nach Münster. Dort besuchten wir die Vorstellung "Zwerge, Riesen, Zauberer und Feen - Märchenhaftes in der Musik mit Werken von Humperdinck, Tschaikowsky, Strauss u. a.". Eindrucksvoll wurde den Kindern Passagen aus Märchen mit Hilfe der Musik näher gebracht. Die Kinder lauschten meist ruhig oder machten spontan bei den Mitmachaktionen mit.
So blicken wir auf einen schönen Vormittag im Theater zurück.

Am 17.11.10 hatten wir in der Klasse 1 einen kleinen Igel mit seiner Ziehmutter zu Besuch. Die Igelfrau erzählte uns mit Hilfe ihrer mitgebrachten Dias viel Interessantes über kleine Igel und ihre Aufzucht. Wir haben erfahren, dass es viel Mühe, aber auch Spaß macht, Igelbabys aufzuziehen. Der Höhepunkt war aber, als sie ihren mitgebrachten Igel aus seiner Box herausholte. Wir mussten alle ganz leise sein, damit er nicht verschreckt wird. Vorsichtig durfte jeder einmal über die Stacheln streicheln. Und es hat fast gar nicht gepiekst. Das war ein tolles Erlebnis.


September 2010



Unser Sportfest fand am 29.09.10 auf dem Sportplatz in Amelsbüren statt.  Es war ein gelungenes Fest, an dem - wie in den letzten Jahren auch - viele Eltern mitgeholfen haben. Die Kinder traten in klassenübergreifenden Mannschaften gegeneinander an. Dabei sprangen sie in unterschiedlichen Zonen, warfen mit dem Schlagball, rannten im Slalom um Bananenkisten bzw. sprangen über diese und sammelten beim Ausdauerlauf Wäscheklammern ein. Alle waren engagiert und eifrig dabei, so dass alle Mannschaften wieder viele Punkte  sammelten. Bei der abschließenden Siegerehrung waren dann oft nur hauchdünne Punktvorsprünge für die höhere Endplatzierung entscheidend. Neben der Mannschaftswertung wurden aber auch die einzelnen Leistungen der Kinder mit Urkunden gewürdigt.


Alle Kinder sind



in Zonen gesprungen




 über Bananenkisten gelaufen





und zwischendurch gab es auch eine Stärkung!



Wie in jedem Jahr fand auch diesmal das Lambertussingen auf unserem Schulhof statt. Am 16.09.2010 fanden sich bereits gegen 15 Uhr  einige hilfsbereite Eltern ein, um mit den gespendeten Blumen und Maisstengeln die Pyramide kunstvoll zu schmücken. Ab 19.30 Uhr war es dann soweit. Schüler, Eltern und Lehrer trafen sich an der Lambertuspyramide, behängten diese mit Laternen, und sangen Lambertuslieder. Höhepunkt war natürlich wie immer das Lied vom Kirmes-Burn. Dieser wird von Herrn Grösbrink schon über Jahre hinweg toll dargestellt. Auch auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an den Burn!


              
 

August 2010




Am 31.08.10 wurden an unserer Schule 30 I-Männchen eingeschult. Um 9.30 Uhr fand in der St.Sebastiankirche in Amelsbüren der Einschulungsgottesdienst statt, zu dem die Schulanfänger mit ihren Familien eingeladen waren. Anschließend ging es zur Schule. Hier wurden die neuen Erstklässler bereits  mit einem Begrüßungsspalier von allen Klassen empfangen. Ein kurzes Programm mit Akrobatikvorführungen, Trommeldarbietungen und Liedern folgte. Danach war Gelegenheit für ein Klassenfoto vor unserem Löwenbauwagen, bevor es dann mit der Klassenlehrerin Frau Wenger zur ersten Unterrichtsstunde in den Klassenraum der Kinder ging. In der Zwischenzeit konnten sich die Gäste an einem von den Eltern der Zweitklässler vorbereiteten Büffet stärken. Gegen 11.45 Uhr war der Schulvormittag für die I-Männchen beendet, aber Zuhause wurde sicher noch weiter gefeiert.




Einschulungsfeier auf dem Schulhof


Archiv ab 2001


 
Herr Guddorf besucht als Nikolaus am 06. 12. 2001 alle Klasse.
Am 12. 12. 2001 übernimmt Frau Celine Sawicki die Schulleitung der Loevelinglohschule.
Die alljährliche Theaterfahrt führt in diesem Jahr in das Theaterstück „ Ronja Räubertochter “ der Städtischen Bühnen.
 
2002 -  Donnerstag, den 7. Februar, wird Lady Carneval, Irene Bohnenkamp, begeistert von den Kindern empfangen. Im März wird die Grundschule Loevelingloh für den 1.Platz beim Sportabzeichenwettbewerb  ( 45 % der Schüler ) ausgezeichnet.
Im Mai werden die zukünftigen i-Männchen mit einem Spielfest begrüßt.
Mit dem Theaterpädagogischen Zentrum ( TPZ ) wird im Juli eine Projektwoche zum Thema „ Helden “ durchgeführt. Am Ende findet eine Präsentation statt.
Am 3. September werden 21 Kinder eingeschult. Klassenlehrerin ist Frau Hiltrud Padberg.
Im Oktober nimmt die Grundschule Loevelingloh mit der Klasse 4 am „ Loburger Waldlauf “ teil.
Der Erlös des Kinderflohmarkts am 30.11. geht an den Förderverein und an die Initiative Herzenswünsche ( 150 € ).
Am 19.12. wird Frau Evenkamp nach 31 Jahren an der Grundschule Loevelingloh verabschiedet.
 
2003 - Mit nur 17 Anmeldungen steht im Januar noch nicht fest, ob 2003/04 eine neue Eingangsklasse gebildet werden kann.
Die Klassen 3 und 4 besuchen am 12. 03. die Eissporthalle. Die Waldschule kommt im März. Bei der Auszeichnung im Sportabzeichenwettbewerb belegt die Loevelinglohschule den 1. Platz.
Geschichten rund um Jesu stehen im Mittelpunkt der ersten Kinderbibelwoche an der Grundschule Loevelingloh.
Der gemeinsame Wandertag geht im Juni in den Tierpark Rheine.
Die alten Spielgeräte auf dem Schulhof werden durch neue ersetzt.
17 Kinder werden im September eingeschult, Klassenlehrerin ist Frau Ulla Esser-Wortmann.
Der Erlös des Kinderflohmarktes geht zur Hälfte an die SOS Kinderdörfer.
 
2004 – Lehramtsanwärterin Frau Kerstin Senger nimmt am 2. 2. ihren Dienst an.
Am 4. Februar besuchen alle Kinder den Zirkus Flic Flac.
Am 13. 02. enthüllt Kira ( jüngste Schülerin ) das neue Schul-Logo. Dabei wird erstmals das neue Schullied ( Löwenlied ) „ Uns`re Schule  hat viele Kinder …“
( The lion sleeps tonight ) gesungen.
Die Bis-Mittag-Betreung ist erfolgreich angelaufen.
In Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht werden die Schülerinnen und Schüler über drei Tage auf Gefahren im Verkehr aufmerksam gemacht.
Am 23. 04. feiert Frau Padberg ihr 40jähriges Dienstjubiläum.
Unter Leitung von Umweltberater Klaus Tschorn macht die GS Loevelingloh beim Projekt Energiekontrolle und Mülltrennung mit.
Im Mai fordert die CDU eine Schulbezirksänderung um die Loevelinglohschule zu stärken.
Kristina Dalbrock ist Landessiegerin im Grundschul-Mathematikwettbewerb.
18 Kinder erleben ihre erste Schulstunde bei ihrer Klassenlehrerin Sabine Krömer.
 
2005 – Frau Kortwinkel übernimmt die kommissarische Leitung der Schule. Das Kollegium setzt sich nun so zusammen: Frau Dahm, Frau Esser-Wortmann, Frau Kortwinkel, Frau Krömer, Frau Senger und Frau Wenger.
Für Schulgebäude und Schulgelände ist Hausmeister Andreas Evers zuständig, der parallel auch die Davertschule in Amelsbüren verwaltet.
Die Musikschule Roxel bietet Flöten- und Gitarrenunterricht an.
Am 23. 08. werden 23 Erstklässler eingeschult. Die Klassenleitung übernimmt Frau Kortwinkel.
Frau Rotter-Waterkortte übernimmt die kommissarische Leitung der Schule.
 
2006 – Eltern auf den Barrikaden. Dem sogenannten Schülerspezialverkehr droht das Aus. Um Kosten zu sparen, plant die Stadt, ab Sommer 2007 eventuell keinen Schulbus mehr anzubieten. 18 Anmeldungen müssen her, um überhaupt eine Klasse bilden zu können, stellt Schulleiterin Frau Rotter-Waterkortte fest.
WN 22. 03. 2006: Die freiwilligen Leistungen der Stadt bei den Schülerfahrtkosten fallen. Aus schulorganisatorischen Gründen sind Ausnahmen für die Grundschule Loevelingloh und die Astrid-Lindgren-Schule in Gelmer vorgesehen.
 
2008 – Martina Rotter-Waterkortte, die die Schule 3 Jahre geleitet hat, und Elisabeth Kortwinkel, die seit 15 Jahren an der Grundschule Loevelingloh unterrichtet, verlassen Loevelingloh. Georg Hilderscheid, Konrektor an der Nikolaischule Wolbeck, wird neuer kommissarischer Schulleiter.
Im November werden 30 Schüler für das kommende Schuljahr angemeldet.
 
2009 – Im August werden 28 Erstklässler eingeschult. Die Klassenleitung übernimmt Frau Dorothee Gasseling-Langert, die für Frau Senger gekommen ist.
Für das kommende Schuljahr werden 31 Kinder angemeldet.
Der Erlös aus den Einnahmen des Basars ( Kinderflohmarkt ) geht in diesem Jahr an das Kinderhospiz Königskinder.
Das Weihnachtsstück ist eine Märchenstunde in der Burg Lüdinghausen.
 
2010 – Im Sommer findet auf dem Sportplatz Amelsbüren im Rahmen von Projekttagen ein Fußballturnier statt. Parallel zur WM in Deutschland findet die   „ Löwenweltmeisterschaft“ mit allen Kindern und Unterstützung vieler Eltern statt.
Mit Hilfe des Fördervereins gelingt es, neben den traditionellen Aktionen,  das Theaterstück „ Mein Körper gehört mir “ der Theaterpädagogischen Werkstatt Osnabrück für Klasse 3 und 4 an die Schule zu bekommen.
Zum Schuljahresende besucht die Schule die Freichlichtbühne Reckenfeld mit dem Stück „ Pippi Langstrumpf “.
30 Kinder werden am 31. 08. eingeschult. Frau Wenger übernimmt diese große Klasse. Im Oktober kommt wieder einmal die rollende Waldschule. Im Oktober wird Georg Hilderscheid zum festen Schulleiter ernannt. 23 Kinder werden im November für das Schuljahr 2011/2012 angemeldet.
Durch den Verkauf von gebasteltem Weihnachtsschmuck  im Rahmen des Kinderflohmarktes kommen 348 € zusammen, die dem Verein „ Hilfe für Senegal e.V. “ überreicht werden.
 
Strichmädchen